Beutekunst: Weichen stehen auf Zusammenarbeit

Happy End nach 72 Jahren: Im Rahmen der 4. Jahrestagung des Deutsch-Russischen Bibliotheksdialogs sind in Leipzig 125 Bände, die 1941 von einem NS-Sonderkommando geraubt wurden, an das Staatliche Museum Schloss Pawlowsk zurückgegeben worden – ein wegweisendes Signal in den  Bemühungen um Erforschung und Restitution kriegsbedingt verbrachter Kulturgüter. (Mehr in: boersenblatt.net News)