Lars Gustafsson: "Der optische Telegraph" – Die Mathematik der Sprache

Der optische Telegraf bei Gräfinthal. Der Dichter Lars Gustafsson nutzte die Technik als Metapher. (imago / Becker & Bredel / Secession Verlag)Der nachgelassene Band des schwedischen Schriftstellers Lars Gustafsson ist eine lohnende Entdeckungsreise. Man kann darin einem Lyriker dabei zusehen, wie er seine Arbeit mit der Sprache versteht und begründet. Eine auf- und anregende Lektüre.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Author: admin/RSS-Feed

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.