Peggy Mädler: „Wohin wir gehen“ – Wenige Striche, deutliches Bild

Ein Vogelschwarm fliegt (Galiani/Blickwinkel/Imago)In ihrem Roman „Wohin wir gehen“ schreibt Peggy Mädler sich unscheinbar durch mehrere politische Systeme und Staaten. Und das mit einer Sprache, die kaum funkelt. Doch es geht ihr nicht um Effekte, sondern um die Räume zwischen den Tönen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Author: admin/RSS-Feed

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.