Leïla Slimani: „All das zu verlieren“ – Weibliches Objekt inmitten der männlichen Meute

"All das zu verlieren" von Leïla Slimani (Luchterhand/picture/dpa/Daniel Riffet)Adèle führt in Paris mit Richard ein bürgerliches Durchschnittsleben. Was er lange nicht weiß: Adèle lebt mit anderen Männern ihre sexuellen Obsessionen aus. „All das zu verlieren“ von Leïla Slimani ist kein Buch für romantische Seelen, urteilt unser Kritiker.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Author: admin/RSS-Feed

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.