Lehren aus deutscher Geschichte – Die Menschenwürde als Leitkultur

Vor der Fassade der Staatsanwaltschaft in Frankfurt läuft eine Frau. Auf der Fassade steht "Die Würde des menschen ist unantastbar." (Imago / Ralph Peters)Was hat die Straffreiheit des KZ-Arztes Josef Mengele nach dem Krieg mit Gaulands „Vogelschiss“-Rhetorik zu tun? Die Geschichte zeige, wie wertvoll die im Grundgesetz verankerte Menschenwürde sei, meint der Jurist Christian Bommarius, und wie fragil.

Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Author: admin/RSS-Feed

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.