Liza Cody: „Ballade einer vergessenen Toten“ – Komik und Tragik des Musikgeschäfts

Im Vordergrund ist das Buchcover Ballade einer vergessenen Toten zu sehen. Im Hintergrund ein Einkaufszentrum in Las Vegas, das ein futuristische Architektur hat. (Ariadne Verlag / Imago / Barry Sweet)Ein vergessener Megastar, neidische Musikerinnen, fiese Manager: Die englische Autorin Liza Cody erzählt in ihrem Roman „Ballade einer vergessenen Toten“ von den Abgründen des Musikgeschäfts – mit einem genauem Blick für die bösen Ironien des Themas.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Author: admin/RSS-Feed

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.