Karina Sainz Borgo: „Nacht in Caracas“ – Venezolanisches Elend

Das Bild zeigt das Cover des ersten Romans der venezolanischen Autorin Karina Sainz Borgo. (Cover: S. Fischer Verlag, Illustration: Deutschlandradio)Der erste Roman von Karina Sainz Borgo spielt in Venezuela, einem Land, dessen Menschen jede Hoffnung auf Besserung verloren haben. Das Buch sei zwar nicht literarisch interessant, aber als Zeitdokument enorm wichtig, urteilt unser Kritiker.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Author: admin/RSS-Feed

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.