Sibylle Lewitscharoff: „Von oben“ – Pointierter Fabulier- und Beobachtungsrausch

Das Bild zeigt die zerklüfftete Mondoberfläche. Im Hintergrund der schwarze Weltraum und die Erde. (Suhrkamp Verlag / Deutschlandradio)Das heutige Berlin steht in Sibylle Lewitscharoffs Roman „Von oben“ im Focus. Der Ich-Erzähler scheint vor kurzem gestorben zu sein und sich zwischen Himmel und Erde zu bewegen. Lewitscharoff gelingt ein humorvoller, pointierter Blick auf unser Leben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Author: admin/RSS-Feed

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.