„Power“ von Verena Güntner: Licht im Dickicht der Einsamkeit – Buchkritik

Zwischen Enid Blyton, „Herr der Fliegen“ und Schauermärchen: In dem preisverdächtigen Roman „Power“ zeigt Verena Güntner, wie weit sich die Menschen entfernt haben von der Natur – und von ihren Kindern.
Mehr in Spiegelonline

Author: admin/RSS-Feed

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.