Die Sonntagsfrage : Lesen ohne Honorar – überstehen Autor*innen so Corona, Frau Falkenhagen?

Rundfunksender, Literaturhäuser, Verlage – alle bieten jetzt kostenlose Netzangebote an. Mit großzügiger Unterstützung der Autor*innen. Wann ist die Grenze zwischen Marketing und Solidarität überschritten? Können sich die Schreibenden  in Corona-Zeiten all die unbezahlte Arbeit überhaupt leisten? Antworten von Lena Falkenhagen, Bundesvorsitzende des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS in ver.di).
Mehr im Börsenblatt