Leipziger Buchmesse 2020: Rückabwicklung nach Absage der Messe: „Den Weg können wir nur miteinander gehen“

Anfang März wurde, neun Tage vor der geplanten Eröffnung, die Leipziger Buchmesse abgesagt. Sämtliche geplanten Messeauftritte mussten anschließend rückabgewickelt werden – für alle beteiligten Unternehmen eine Herausforderung an finanzielle Sorgfalt und weitsichtige Verhandlungsführung. Dirk Deumeland, Prokurist des Leipziger Messebauunternehmens Fairnet, spricht im Interview über einen komplexen Vorgang – für den es aus seiner Sicht keine Blaupause gab. 
Mehr im Börsenblatt