Kent Haruf: „Kostbare Tage“ – Zärtlichkeiten bis zum Tod

Das Buchcover von Kent Harufs "Kostbare Tage" vor einem Aquarell-Hintergrund. Auf dem Cover ist die Zeichnung einer Landschaft mit grünen Feldern, blauen Bergen, weißen Wolken und einem gelben Himmel zu sehen. (Diogenes / Deutschlandradio)Kurz von seinem Tod hat Kent Haruf einen Roman über das Sterben geschrieben. In „Kostbare Tage“ lässt er das Triviale mit dem Existentiellen in einer Kleinstadt zusammentreffen. Stilistisch nicht brillant, aber bestechend genau beobachtet.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik

Zum: Deutschlandradio

Author: admin/RSS-Feed

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.