Benjamin von Stuckrad-Barre – „Soloalbum“: Ein trauriger kleiner Satz, der alles zerstört

Unser Kolumnist zeigt an Beispielen aus der Literatur, wie kraftvoll die deutsche Sprache sein kann. Folge 38: Benjamin von Stuckrad-Barres „Soloalbum“
Mehr in Spiegelonline