„Es gab seit Jahren massive Differenzen zwischen uns und dem Autor“

Früher hat Attila Hildmann mit veganen Kochbüchern für Schlagzeilen gesorgt, heute sind es krude Verschwörungstheorien und der Verdacht auf Volksverhetzung. Ralf Joest, Verleger von Becker Joest Volk Verlags, über die klare, aber auch schwierige Abgrenzung vom eigenen Erfolgsautor – und was andere Verlage daraus lernen können.
Mehr im Börsenblatt