Martin Walser: Mein Traum von einer Buchmesse

Diese „freundlichen Aufregungen“: Martin Walser lässt sich von Covid-19 nicht die Erinnerung an frühere Buchmessen verderben. Einem jungen Menschen könne man die Pandemie schon in ein paar Jahren nicht mehr erklären.
Mehr in Spiegelonline