US-Gesellschaft in der Literatur – Von Gräben und gefährlicher Rhetorik

Bild einer US-amerikanischen Nationalflagge in Fetzen. (Unsplash / Ralph "Ravi" Kayden)Vor der Präsidentschaftswahl bietet der Blick in die Literatur Aufschluss über die Befindlichkeiten der US-amerikanischen Gesellschaft: Aktuelle Romane greifen die Zerrissenheit des Landes auf. Ältere Werke verdeutlichen dessen Entwicklungen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio