Ayad Akhtar: „Homeland Elegien“ – Die USA als Heimat und Alptraum eines Einwanderersohns

Buchcover von "Homeland Elegien" von Ayad Akhtar (Claassen Verlag / Deutschlandradio)„Homeland Elegien“ von Ayad Akhtar ist Coming-of-Age-Geschichte, Autofiktion, Migrationsstory. Der US-Amerikaner ist Sohn pakistanischer Einwanderer und Muslim, ein ständiges Trauma für ihn – besonders unter der Präsidentschaft Donald Trumps.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

Zum: Deutschlandradio