Gunnar Decker: „Zwischen den Zeiten“ – Ein neuer Blick auf die Literatur der späten DDR-Jahre

Cover des Buches "Zwischen den Zeiten" von Gunnar Decker (Aufbau Verlag / Deutschlandradio)Das Buch von Gunnar Decker erzählt die Spätphase der DDR als Geschichte ihrer damaligen Literatur. Dadurch möchte der Autor den „westlichen Siegerblick“ korrigieren und zeigen, dass der Emanzipationsprozess in der DDR lange vor 1989 begann.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

Zum: Deutschlandradio