„Kann der Buchhandel selbstbewusst bleiben, Frau Schmidt-Friderichs?“

Den ersten Lockdown hat der Sortimentsbuchhandel relativ gut verkraftet. Nun steht das wichtige Weihnachtsgeschäft bevor – unter erschwerten Bedingungen. Kann der Buchhandel das schaffen? Eine Einschätzung von Karin Schmidt-Friderichs, Verlegerin des Hermann Schmidt Verlags und Vorsteherin des Börsenvereins. Und eine Idee.
Mehr im Börsenblatt