Mahmoud Al-Zein, der „Pate von Berlin“, hat sein Leben aufgeschrieben

Mahmoud Al-Zein fordert in seiner Autobiografie, die „Schurkenklischees“ über arabische Clans zu hinterfragen. Dabei liefert er selbst auf mehr als 250 Seiten die größten Klischees ab.
Mehr in Spiegelonline