Michel Houellebecq: „Ein bisschen schlechter. Neue Interventionen“ – Vom Niedergang unserer Zivilisation

Der französische Star-Autor Michel Houellebecq ist am 11.10.2017 im Schauspiel Frankfurt in Frankfurt am Main (Hessen) anlässlich der Buchmesse am Rande einer Lesung zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa (dpa / picture alliance / Boris Roessler)Michel Houellebecq will die Gewissheiten des linksliberalen Zeitgeistes torpedieren. Der Sammelband „Ein bisschen schlechter“ führt in die ideologischen Auseinandersetzungen der Gegenwart: Trump, Sterbehilfe, Katholizismus, Tierschutz und Islamismus.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio