„Sind uns die Menschenrechte so wenig wert?“

Bushra Al-Maktari, Autorin aus dem Jemen, und der Hongkonger Verleger Gui Minhai sind am 6. Dezember mit dem Johann-Philipp-Palm-Preis für Meinungs- und Pressefreiheit ausgezeichnet worden. Für Laudator Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, zeigt der Fall Gui Minhai exemplarisch, welches Gift die Gesellschaft zersetzt – auch bei uns.
Mehr im Börsenblatt