Rem Kohlhaas: „Delirious New York“ – Eine Buchempfehlung von Gregor Hens

Das Buchcover von Rem Kohlhaas: "Delirious New York - Ein retroaktives Manifest für Manhattan", arch+, 2006. (Verlag arch+ / Getty Images / Tatiana Mezhenina)Gregor Hens schenkt das Buch von 1978, das New York noch als Sehnsuchtsort und Ort der Unschuld zeichnet, seiner gerade mal zweijährigen Tochter und hofft, dass es ihr eines Tages in die Hände fällt und es dann wie eine Zeitkapsel funktioniert.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio