Der Irrtum der Großen

Mit der Marktmacht großer Buchhändler wachsen deren Forderungen. Das darf niemanden überraschen. Aber wenn die Wirtschaftlichkeit dabei nicht mitwächst, stimmt irgendetwas grundsätzlich nicht. Meint der Verleger Matthias Ulmer.
Mehr im Börsenblatt