Stephan Ruß-Mohl über Coronaberichterstattung – Ein Bombardement, das Angst gemacht haben muss

Ein Mann mit Plastikhandschuhen trägt zwei Atemschutzmasken und verdeckt mit der einen seine Augen. (Unsplash / Amin Moshrefi)Die Menschen seien dieses Jahr mit Coronaberichten regelrecht „bombardiert“ worden – mit Folgen für die Politik, kritisiert der Medienforscher Stephan Ruß-Mohl. Medien müssten sich deshalb fragen, ob sie nicht auch etwas falschgemacht haben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio