Julian Barnes: „Der Mann im roten Rock“ – Wimmelbild der Belle Époque

Cover des Buchs "Der Mann im roten Rock" von Julian Barnes vor einem Aquarellhintergrund mit orangenen Farbflächen (Kiwi  Verlag / Deutschlandradio)„Der Mann im roten Rock“ ist ein Frauenarzt zur Zeit der Belle Époque in Paris – nicht nur als Mediziner, sondern auch als Salonlöwe und Schürzenjäger berühmt. Anhand seiner Geschichte erzählt Julian Barnes von einer Zeit der Instabilität und Krisen.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio