Mathias Énard über „Das Jahresbankett der Totengräber“ – Auf Forschungsmission langsam vom Dorf gefressen

Mathias Enard hat grau-weiße Haare und trägt Vollbart. Er hat ein helles Hemd und eine dunkle Jacke an.  (Pierre Marquès)In „Das Jahresbankett der Totengräber“ schickt Mathias Énard einen Anthropologen in ein französisches Dorf. Als teilnehmender Beobachter gekommen, wird David vom Thema seiner Dissertation verschlungen. Geschickt blickt Énard weit in die Vergangenheit.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio