Constanze Neumann: „Natürlich kann gegenderte Literatur gute Literatur sein“

Was für die einen die deutsche Sprache vollends ruiniert, verstehen andere als Frage der Höflichkeit – das Gendersternchen ist mittlerweile auch in der Welt der Literatur angekommen. Eine Interview-Serie des Börsenblatts zeigt: Verlage und ihre Autor*innen gehen erstaunlich flexibel und entspannt damit um – zum Beispiel Constanze Neumann, Verlagsleiterin bei Aufbau.
Mehr im Börsenblatt