Balde/Arzallus: „Kleiner Bruder“ – Ausbeutung, Unsicherheit, Gewalt und Einsamkeit

Das Cover des Buches "Kleiner Bruder", auf dem das Gesicht eines kleinen Jungen in Nahaufnahme zu sehen ist. (Deutschlandradio / Suhrkamp Verlag nova)Die Suche nach seinem kleinen Bruder führt den jungen Mann Ibrahima aus seinem Heimatort in Guinea bis nach Irun in Spanien. Ein sehr persönlicher, erschütternder Bericht über das Leiden junger Afrikaner auf ihrem lebensgefährlichen Weg nach Europa.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio