Daniela Krien über ihr Buch „Der Brand“ – Wenn das eigen Haus brennt

Lodernde helle Flammen eines Feuers. (imago-images / Gottfried Czepluch)Peter und Rahel leben in Dresden, er ist Professor, sie Psychotherapeutin. Erst kommt für Peter nach einer ignoranten Äußerung der Shitstorm, dann noch die Ehekrise. In „Der Brand“ erzählt Daniela Krien von Konflikten, die schon lange schwelen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Das könnte Sie auch interessieren: