Jasmina Kuhnke: „Schwarzes Herz“ – Ein Buch und seine Fangemeinde

Das Buchcover von Jasmina Kuhnkes "Schwarzes Herz" vor einem orangefarbenen Hintergrund. (Deutschlandradio/ Rowohlt)Literaturkritik kann nicht alles erklären. Der Debütroman von Jasmina Kuhnke wirkt trotz Schwächen in Stil und Aufbau. Denn die Autorin stilisiert Schreiben zur Selbstermächtigung und ermutigt zur Identifikation.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Das könnte Sie auch interessieren: