Vielversprechend viel versprochen

Die Sache läuft bei 177 Seiten Koalitionsprosa nicht anders als in der Literatur: Pro Leser entsteht eine Lesart. Meine neigt eher zu Applaus als zum Abwinken: Für die Buchbranche finden sich gute Ansätze. Aber auch ein fetter Minuspunkt. Ein Kommentar von Torsten Casimir.
Mehr im Börsenblatt

Das könnte Sie auch interessieren: