Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

online-Extra Buchtipp: „Im Anfang war das Gefühl“ von Antonio Damasio – Empfehlung aus der Winter-Buchzeit 2017

Der biologische Ursprung menschlicher Kultur – und ein anspruchsvolles Buch, das die Buchzeit-Runde vor der Sendungsaufzeichnung betrachtet.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Weihnachts-Buchzeit 2017 – Ausgewählte Neuerscheinungen im Winter

Was gibt es Schöneres für Leseratten als haufenweise Bücher unterm Weihnachtsbaum und dann die Feiertage zum Schmökern nutzen? Unsere Vor-Leserunde hat die Auswahl an Neuerscheinungen sondiert und diskutiert munter darüber. Aus dem Szenelokal Oosten im Frankfurter Osthafen, moderiert von Gert Scobel.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchtipp: „Keiner Menschenseele kann man noch trauen“ von Flannery O’Connor – Leseempfehlung aus der Frühlings-Buchzeit 2018

Flannery O’Connor gehört zu den bedeutendsten Erzählerinnen der amerikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Bis heute sind ihre Storys Schul- und Universitätslektüre, der wichtigste Short-Story-Preis des Landes trägt ihren Namen. Ihre Welt sind die Südstaaten, der sogenannte Bible Belt, Kernland des konservativen Amerika.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchtipp: „Auf immer verbunden“ von Domenico Starnone – Leseempfehlung aus der Frühlings-Buchzeit 2018

Vanda und Aldo können auf ein langes gemeinsames Leben zurückblicken, auch wenn sie nicht immer glücklich waren. Wie bei vielen Paaren erstickte auch ihre Beziehung irgendwann in Routinen. Als Aldo dann die jüngere Lidia kennenlernt, scheint die Ehe endgültig zerbrochen.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchtipp: „Die Universität“ von Andreas Maier – Leseempfehlung aus der Frühlings-Buchzeit 2018

Frankfurt, die Universität, 1988, 1989. Damals noch ein ganz anderes Studium, Magister, eigentlich völlige Freiheit in allem. Das Betätigungsfeld erstreckt sich vom Biertrinken im „Doctor Flottechr(8220) bis hin zu Seminaren über Wahrheitstheorie, die den Studenten der Philosophie schon innerhalb eines Semesters zu Arztbesuchen treiben. Es droht ein völliger Verlust der eigenen Person, und auch die Zeiten geraten durcheinander.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchzeit im Frühling 2018 – Ausgewählte Neuerscheinungen des Frühjahrs

Am 15. März 2018 öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Tore. Die Verlage stellen ihre Frühjahrsproduktionen vor, die Jagd nach den herausragenden Büchern der Saison ist eröffnet. Die Buchzeit hat schon mal vorsortiert. Im Frankfurter Osthafen diskutieren Barbara Vinken, Sandra Kegel, Katrin Schumacher und Gert Scobel über ausgewählte Neuerscheinungen.
Quelle: 3Sat

Posted in Leseproben

Sebastian Berger: Geniale Kindsköpfe – Wie Babys die Welt erforschen und was wir von ihnen lernen können

Ein neuer Blick auf das menschliche Lernen

Babys sind wahre Lernwunder. Wie Wissenschaftler erkunden Sie ihre Umgebung experimentell, werten statistische Informationen aus und leiten daraus allgemeingültige Regelmäßigkeiten ab. Sebastian Berger eröffnet uns einen neuen Blick auf die faszinierende Welt dieses frühkindlichen Lernens. Er erlaubt es uns, Kinder besser zu verstehen und wertzuschätzen.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Herbert Renz-Polster: Erziehung prägt Gesinnung – Wie der weltweite Rechtsruck entstehen konnte – und wie wir ihn aufhalten können

Erziehung ist keine Privatsache

»Wer den autoritären Populismus verstehen will, muss dorthin schauen, wo aus kleinen Menschen große Menschen werden – auf die Kindheit.«

Herbert Renz-Polster

Überall in der westlichen Welt macht sich der Rechtspopulismus breit. Die Gaulands, Le Pens und Wilders‘ blasen zum Angriff auf den Kern der Demokratie. Wie konnte diese neue, fanatische Kälte nur entstehen?

Deutschlands bekanntester Kinderarzt und Familienexperte macht sich auf eine kluge Spurensuche. Er wird fündig: in den Kinderzimmern. In jedem, der nach Abgrenzung, Härte und neuen Autoritäten schreit, entlarvt Herbert Renz-Polster ein verunsichertes, in seinem Drang nach menschlicher Anerkennung allein gelassenes Kind. Ein bestimmter autoritärer Erziehungsstil geht in allen Kulturen einher mit Anfälligkeit für populistische Botschaften.

Zwingend zeigt dieses Buch: Wer rechte Tendenzen verstehen und verhindern will, der muss eben doch auf die unglückliche Kindheit schauen. Hier liegt unsere gesellschaftliche Verantwortung – das Familienklima von heute wird das politische Klima von morgen sein. Erziehung ist kein Privatvergnügen!

Eine überzeugende gesellschaftliche Analyse, bei der das leise Frösteln nicht ausbleibt.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Sharon Bolton: Der Schatten des Bösen – Thriller

Anlässlich der Beerdigung des ehemaligen Sargtischlers und Mörders Larry Glassbrook kehrt die Polizistin Florence Lovelady mit ihrem Sohn Ben zurück nach Lancashire – in die Stadt des spektakulären Falls, der einst ihre Karriere begründete. 1969 wurden dort mehrere Jugendliche vermisst. Es stellte sich heraus, dass sie entführt und in Särgen lebendig begraben worden waren. Florence gelang es, Grassbrook dieser grausamen Taten zu überführen und ihn lebenslang hinter Gitter zu bringen. Doch kaum ist der vermeintliche Mörder von damals selbst unter der Erde, mehren sich die Zeichen, dass der Schatten des Bösen weiter reichen könnte als vermutet …

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Johannes B. Schmidt: Das Transzendente in der Psychotherapie – Über Spiritualität und Präsenz im therapeutischen Wirken. Mit einem Vorwort von Eugen Drewermann

Ein Segen für die Seele

Wahrnehmung hat wesentlichen Anteil am therapeutischen Wirken. Reicht diese über das bloße Wahrnehmen von Dinglichkeit und Gefühlen hinaus, eröffnen sich andere Wirklichkeiten. Johannes B. Schmidt zeigt, wie Psychotherapie dabei in spirituelles Erleben und Heilen übergeht, verbunden mit berührenden Begegnungen zwischen Therapeut und Klient.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

David Michie: Buddhismus für Mensch und Tier – Wie wir Achtsamkeit und Mitgefühl voneinander lernen können

Buddha hat ein Herz für Tiere

Im Geiste des Buddhismus sowie anhand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse gewährt uns David Michie – Bestsellerautor von »Die Katze des Dalai Lama« – einen faszinierenden Einblick in das Bewusstsein der Tiere. Er zeigt, wie wir unseren Haustieren in allen Lebenslagen achtsam und mitfühlend begegnen und so auch unser eigenes Leben bereichern. Das Buch bietet Ihnen Meditationen, Mantras, Achtsamkeitsübungen und viele weitere praktische Tipps, mithilfe derer Sie die Beziehung zu Ihrem Haustier vertiefen können.

Quelle: Random House

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchtipp: „Der Wachmann“ von Peter Terrin – Leseempfehlung aus der Frühlings-Buchzeit 2018

Michel und Harry sind Wachmänner in einem Wohnblock mit Luxusappartements. Ihren Dienst verrichten sie in der Tiefgarage des Gebäudes, von dort kontrollieren sie den Zugang zum Haus. Draußen muss sich etwas Schlimmes zugetragen haben, eine nukleare Katastrophe vielleicht oder ein Krieg. Nach und nach verlassen die Bewohner den Block, aber Michel und Harry halten mit eiserner Disziplin die Stellung.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchtipp: „Stille“ von Erling Kagge – Leseempfehlung von Gert Scobel

Was ist Stille? Wo ist sie? Warum ist sie heute wichtiger denn je? Lange hat Erling Kagge sich mit diesen drei Fragen beschäftigt. Angeregt durch Freunde und Wegbegleiter wie Marina Abramovichr(263), Jon Fosse, Elon Musk, Børge Ousland und Oliver Sacks, ist er in seinem Buch zu dreiunddreißig Antworten gekommen. Entstanden ist ein Wegweiser für den modernen Menschen auf seiner Suche nach Stille, Ruhe, Frieden chr(8211) überall dort, wo es laut ist.
Quelle: 3Sat

Posted in Leseproben

Adèle Geras: Sommerlicht – Roman

Ein altes Puppenhaus, eintragisches Erbe und ein schicksalhaftes Geheimnis …

Leonora Walsh, Tochter eines berühmten Malers, feiert ihren 75. Geburtstag. Und alle kommen ins herrschaftliche Haus am See. Doch jeder Gast – Töchter, Enkel, Freunde – bringt mehr als nur Geschenke. Die schmerzhafte Vergangenheit hat bei allen Generationen Spuren hinterlassen. Dann taucht ein Fernsehteam auf, das eine Dokumentation über Leonoras Vater, den geheimnisumwitterten Künstler Ethan Walsh, drehen will. Der hat im Testament verfügt, dass seine Bilder niemals das Familienanwesen verlassen dürfen. Doch manche Dinge lassen sich nicht für immer verstecken und drängen irgendwann an die Oberfläche …

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

James Patterson, Maxine Paetro: Die 13. Schuld – Thriller

Eine psychopathische Mörderin ist auf freiem Fuß – und sie hat noch eine Rechnung mit dir offen …

Detective Lindsay Boxer liebt ihr Leben als frischgebackene Mutter – bis eine Nachricht eintrifft, die ihre glückliche Welt zum Einstürzen bringt: Vom FBI wird Lindsay das Foto einer attraktiven Frau, deren Wagen an einem Stoppschild hält, zugeschickt. Das schöne Äußere kann Lindsay nicht täuschen: Ohne Zweifel handelt es sich um Mackie Morales, die größte Psychopathin, der der Women’s Murder Club je begegnet ist und die zuletzt entkommen konnte. Während Journalistin Cindy ihre Chance auf die Erfolgsstory ihres Lebens wittert und Mackies Spur quer durchs Land verfolgt, ahnt niemand, dass die Killerin einen finsteren Racheplan schmiedet …

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Regina Tödter: Die 50 besten Alkohol-Killer

Das obligatorische Glas Sekt zum Empfang, ein Bierchen am Feierabend, ein Glas Wein zum Fernsehprogramm oder dem Lieblingsbuch. Alkohol gehört einfach dazu – egal ob man allein ist, mit Freunden nett plaudert oder etwas feiert. Dies ist kein Alkohol-Verdammungs-Buch. Trinken Sie – und lassen Sie es sich schmecken. Wenn Sie aber das Gefühl haben, in letzter Zeit war es doch ein wenig viel, dann sind Sie hier genau richtig. Probieren Sie doch einfach mal aus, ob Ihnen eine Zeit »ohne« oder mit »ganz wenig« guttut.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Bastian Eclercy (Hrsg.), Hans Aurenhammer (Hrsg.): Titian and the Renaissance in Venice

This dazzling survey of 16th-century Venetian painting captures the striking colors and revolutionary characteristics of one of art history’s greatest chapters.

It is hard to imagine more profoundly influential artists than the Venetian painters of the 16th century. Whether creating sweeping devotional altarpieces or intimate portraits, the Venetian painters changed the way artists employed color and composition. These defining qualities are on brilliant display in this book that covers fascinating aspects of the work of Titian, Veronese, Tintoretto, Lorenzo Lotto, Jacopo Bassano, and many others. More than one hundred paintings, drawings, and prints are reproduced in stunning detail. Side-by-side comparisons draw readers into the conversations between Venetian artists as they tackled similar subjects and vied for commissions. The book opens with fascinating essays about the history of 16th-century Venice, the Venetian School of painting, and the techniques of the Venetian masters. As beautiful as it is informative, this book features all of the excitement and splendor of one of the most prolific and important chapters in the history of European art.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Matteo Righetto: Die Seele des Monte Pavione – Roman

In dem italienischen Bergdorf Nevada kann Augusto de Boer seine Familie vom Tabakanbau allein nicht ernähren. Daher versteckt er im Sommer ein paar Tabakblätter vor den Kontrolleuren und zieht im Spätherbst über die stark bewachte Grenze nach Österreich, um dort den hochwertigen Tabak zu tauschen und Lebensmittel zu beschaffen. Eines Tages – es ist das Jahr 1893 – entscheidet er sich, seine älteste Tochter, Jole, mitzunehmen. Sie besteht das Abenteuer an seiner Seite.

Drei Jahre später muss sie allein zum Schmuggeln aufbrechen, denn Augusto ist nach einem neuerlichen Aufbruch nach Österreich spurlos verschwunden, und die Familie droht zu verhungern. Auf ihrem Ritt über die Dolomiten muss Jole nicht nur mit bewaffneten Grenzwachen und durchtriebenen Schmugglern fertig werden, sondern auch sonderbare Gerüchte über ihren Vater vernehmen. Anfangs nimmt sie diese nicht ernst, doch die Saat der Zweifels scheint langsam aufzugehen …

Quelle: Random House

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchtipp: „Mein Jahr im Wasser“ von Jessica J. Lee – Lesetipp von Katrin Schumacher

Niemals hätte Jessica J. Lee gedacht, dass ausgerechnet die Seen rund um die deutsche Hauptstadt ihrem Leben eine neue Wendung geben würden. Geboren und aufgewachsen in Kanada, hat sie später viele Jahre in England verbracht. Berlin mutet ihr zunächst unwirtlich an.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchtipp: „Unter der Drachenwand“ von Arno Geiger – Leseempfehlung von Sandra Kegel

Mondsee, 1944 chr(8211) Leben und Lieben im Schatten der großen Geschichte. Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen.
Quelle: 3Sat

Posted in Leseproben

Jan Haft: Die Wiese – Lockruf in eine geheimnisvolle Welt Von dem preisgekrönten Dokumentarfilmer

Mit umfangreichem farbigen Bildteil

Kitzelnde Gräser, leuchtende Blumen, summende Insekten: So fühlt sich eine Sommerwiese an. Jan Haft nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise in ein wahres Naturparadies, in dem Hunderte bunter Pflanzen und bizarrer Tiere leben, deren Naturgeschichte oft noch gar nicht richtig erforscht ist. Nirgendwo sonst leben mehr Insektenarten, nirgendwo sonst herrscht eine solche Farbenpracht. Und gleichzeitig ist kein heimischer Lebensraum so sehr bedroht: Etwa ein Drittel unseres Landes war einst von blühenden Wiesen bedeckt. Heute sind es noch klägliche zwei Prozent. Das mit zahlreichen Fotos bebilderte Buch weckt Begeisterung für diesen artenreichen, lebendigen Lebensraum und ist zugleich ein Aufruf zur Rettung der letzten Blumenwiesen.

Das Buch wird nach höchsten ökologischen Standards (Cradle to Cradle) hergestellt und nicht in Folie eingeschweißt.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Mary Higgins Clark, Alafair Burke: Mit deinem letzten Atemzug – Thriller

Die bombastische Met-Gala ist eigentlich der gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres in Manhattan. Doch dann stürzt Virginia Wakeling, eine steinreiche Witwe und großzügige Mäzenin, vom Dach des Kunstmuseums. Schnell zeigt sich: Es war Mord. Und auch der Mörder scheint gleich festzustehen: Ivan, der über zwanzig Jahre jüngere Personal Trainer und Geliebte der Witwe. Doch wie die Polizei es auch dreht und wendet, sie findet keine Beweise gegen ihn. Drei Jahre später soll Laurie Moran den Fall mit Hilfe ihrer TV-Sendung »Unter Verdacht« endlich aufklären. Je näher sie das Umfeld der Verstorbenen kennenlernt, desto klarer wird ihr, dass es eine Vielzahl weiterer Verdächtiger gibt: Virginias erwachsene Kinder und Verwandte ebenso wie ihre angeblich allerengsten Freunde. Und eine Person darunter hat überhaupt kein Interesse daran, dass Laurie der Wahrheit näher kommt …

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Ian Kershaw: Achterbahn – Europa 1950 bis heute Vom Autor des Bestsellers Höllensturz

Kershaws große Geschichte Europas im 20. Jahrhundert geht weiter

In seinem preisgekrönten Bestseller »Höllensturz« hat Ian Kershaw meisterhaft die dramatische Geschichte Europas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erzählt. In seinem neuen Buch »Achterbahn« nimmt der renommierte Historiker nun die Jahre von 1950 bis heute in den Blick und spannt einen großen Bogen von der existentiellen Unsicherheit, die die Staaten Europas im Kalten Krieg durchlebten, bis zu den Herausforderungen, vor denen sie heute, in Zeiten ökonomischer und politischer Krisen stehen. Trotz einer bis heute andauernden Phase des Friedens, so Kershaw, sind die Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs für Europa eine Achterbahnfahrt – voller Aufs und Abs, voller Nervenkitzel und Ängste. Und mit ungewissem Ausgang.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Stefanie Gerstenberger: Gelateria Paradiso – Roman

Venezien, 1964: Der junge Italiener Lucio macht sich auf den weiten Weg nach Deutschland. Fern der Heimat verwirklicht er sich seinen Traum: eine eigene Eisdiele. Und schon bald findet er auch die Liebe in der kalten Fremde. Doch in Italien wartet seine Verlobte auf ihn.

Bergisches Land, 2018: Bei der Auflösung der alteingesessenen Gelateria Paradiso trifft Susanne auf die elegante Italienerin Francesca. Überraschend werden die beiden so unterschiedlichen Frauen damit konfrontiert, dass sie Halbschwestern sind.

Zwei Schwestern, die für Jahrzehnte getrennt waren, decken das Geheimnis ihres Vaters auf. Ihre gemeinsame Geschichte beginnt in Italien.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Rajeev Balasubramanyam: Professor Chandra folgt dem Flow – Roman

Sein ganzes Leben hat Professor Chandra in Cambridge der Forschung geopfert. Und doch wird der berühmte Ökonom erneut beim Nobelpreis übergangen. Als Chandra infolge eines Fahrradunfalls auch privat Bilanz zieht, kommt er ins Grübeln. Von seiner Frau ist er geschieden, die drei Kinder sind in alle Welt verstreut, zu seiner jüngsten Tochter hat er keinen Kontakt. Was macht er nur falsch? Chandras Arzt empfiehlt, einfach mal kürzer zu treten und das Leben zu genießen. Aber wie um Himmels willen stellt man das an? Und was macht den Menschen eigentlich glücklich? In den Dingen des Herzens völlig ungeübt, begibt sich Professor Chandra auf eine abenteuerliche Reise.

Liebevoll ausgestattete Ausgabe mit Leinenrücken und Lesebändchen. (Gilt nur für die gebundene Ausgabe.). Weitere berührende Wunderraum-Geschichten finden Sie in unserem kostenlosen aktuellen Leseproben-E-Book »Frühlingsfest im Wunderraum: Unsere neuen Bücher ab März 2019« sowie unter www.wunderraum-verlag.de

Quelle: Random House

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

online-Extra Buchtipp: „Die Freiheit, frei zu sein“ von Hannah Arendt – Empfehlung aus der Frühjahrs-Buchzeit 2018

Begreifen wir Freiheit nur als die Abwesenheit von Furcht und von Zwängen, oder meint Freiheit nicht vielmehr auch, sich an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen, eine eigene politische Stimme zu haben, um von anderen gehört, erkannt und schließlich erinnert zu werden? Und: Haben wir diese Freiheit einfach, oder wer gibt sie uns, und kann man sie uns auch wieder wegnehmen?
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchtipp: „Der Reisende“ von Ulrich Alexander Boschwitz – Leseempfehlung von Barbara Vinken

Deutschland im November 1938. Otto Silbermanns Verwandte und Freunde sind verhaftet oder verschwunden. Er selbst versucht, unsichtbar zu bleiben, nimmt Zug um Zug, reist quer durchs Land. Inmitten des Ausnahmezustands. Er beobachtet die Gleichgültigkeit der Masse, das Mitleid einiger Weniger. Und auch die eigene Angst.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Extra-Buchtipp: „Schöne Seelen und Komplizen“ von Julia Schoch

Marla Musielack war im Februar 2018 für ein Praktikum in unserer Redaktion und hat den Roman vor-gelesen.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchzeit im Sommer 2018 – Ausgewählte Neuerscheinungen

Sommerzeit – Lesezeit. Ob am Strand, auf der Fahrt, im Schatten – Gelegenheit zur Lektüre findet sich. Die Buchzeit hat schon mal vor-gelesen. Im Frankfurter Osthafen diskutieren Barbara Vinken, Sandra Kegel, Katrin Schumacher und Gert Scobel über ausgewählte Neuerscheinungen.
Quelle: 3Sat

Posted in Buchbeschreibungen Buchtipp LiteraturNewzs

Buchtipp: „Der Gott jenes Sommers“ von Ralf Rothmann – Leseempfehlung aus der Sommer-Buchzeit 2018

Die zwölfjährige Luisa erlebt die letzten Kriegsmonate auf dem Land. Ein Roman über ideologische Verblendung, Denunziation, Gewalt und darüber, was all das für ein Kind bedeutet.
Quelle: 3Sat