Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

11. Dezember 2018

LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (11) – Michal Hvoreky: "Troll"

Was würde passieren, wenn Trolle die Macht übernähmen? Diesen Gedanken spielt Michal Hvorecky in seinem Roman „Troll“ durch und erzählt, wie zwei Freude versuchen, das Land von dem Einfluss der Troll-Armee zu befreien. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Fünfzigerjahre-Farbbilder von Vivian Maier: Unsichtbar

Sie tarnte sich als Kindermädchen und wurde deshalb so wenig beachtet, dass ihr grandiose Fotografien gelangen: Ein neuer Bildband zeigt Farbaufnahmen von Vivian Maier, die zu Lebzeiten nie ein Foto veröffentlichte. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Adventsrätsel: Heiße Quellen

Die neue Woche beginnen wir im heutigen Adventsrätsel mit einer ganz leichten Frage zur Hauptstadt, die Marco Polo schon im 13. Jahrhundert als „herrliche Stadt“ gepriesen hat. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Literarischer Adventskalender (10) – Joachim Käppner: "1918 – Aufstand für die Freiheit"

In „1918 – Aufstand für die Freiheit“ führt Joachim Käppner den Leser durch den Winter 1918/1919, der Deutschland drastisch veränderte. Einfühlsam erzählt er, wie sich erst die Matrosen auflehnen und wenige Monate später in München die Räterepublik ausgerufen wurde. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Das Literarische Quartett: Dank an Dorn

Plötzlich ist eine ältere Buchbesprechung vom September der am häufigsten aufgerufene Beitrag im literaturcafe.de. »Tage ohne Ende« von Sebastian Barry ist ein Meisterwerk, aber anscheinend hat es niemand bemerkt. Bis jetzt, denn jetzt kam das Literarische Quartett. Beitrag »Das Literarische Quartett: Dank an Dorn« veröffentlicht im literaturcafe.de. (Mehr in: literaturcafe.de)

Klaas Huizings Roman über Karl Barth – Undogmatische Dreiecksbeziehung

Der berühmte Theologe Karl Barth lebte mit zwei Frauen zusammen: seiner Ehefrau, mit der er fünf Kinder hatte, und seiner Geliebten, die zugleich seine Mitarbeiterin war. Klaas Huizing hat aus der Dreierkonstellation einen spannenden Roman gemacht. Deutschlandfunk Kultur, ReligionenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Adventsrätsel: Das Heulen wilder Tiere

Heute geht es um den 2007 verstorbenen Filmregisseur und Drehbuchautor Goderdsi Tschocheli, der 1982 beim Internationalen Kurzfilmfestival in Oberhausen für seinen Film „Agdgoma“ („Ostern“) den Großen Preis erhalten hat. Gesucht wird ein Tier … (Mehr in: boersenblatt.net News)

Die Sonntagsfrage : "An wen richtet sich das Hanser Magazin, Frau Platte?"

Im Hanser Verlag ist gerade das 64 Seiten starke „Hanser Magazin“ erschienen mit Porträts, Interviews und Bilderstrecken zu allen Sparten des Verlags. An wen richtet sich der Lesestoff? Gehört der Buchhandel zur Zielgruppe? Ist das Magazin hauptsächlich als Visitenkarte der Corporate-Abteilung gedacht? Maria Platte, Leiterin Hanser Corporate, gibt Antworten. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Der Hund als Gefährte und Gehilfe – "Und im Atem Gottes war süßer Aufruhr"

In Zeiten, die Möpse zum Modehund erkoren haben, ist fast unvorstellbar, dass Gott einst zum Hund wurde, wie Jorge Luis Borges behauptet, und ebensowenig, dass Hunde an der Wiege der Rockmusik standen und oft von ihr besungen wurden. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Literarischer Adventskalender (9) – Kate Evans: "Rosa"

In feinfühligen Bildern leuchtet die britische Autorin Kate Evans das Leben Rosa Luxemburgs aus. Ihre Graphic Novel „Rosa“ wird so zu einem mitreißenden und gut recherchierten Portrait, dem es manchmal nur etwas an Abstand fehlt. Deutschlandfunk Kultur, Sein und StreitDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Büchermachen XXV: Warum haben Kurzgeschichten so gering Chancen?

Unregelmäßig und immer am Samstag berichtet der Lektor, Verleger und Literaturagent Vito von Eichborn über das Büchermachen. Es geht ihm nicht um Theorien, sondern um das Handwerk auf dem Weg zur »Ware Buch«. Er redet Klartext, räumt mit Vorurteilen auf – und will zum Widerspruch anregen. Und er bittet um Fragen über den Buchmarkt, um

Ältere Posts››