Posted in LiteraturNewzs

Das Buch meines Lebens – Patrick Modiano: „Eine Jugend“

Marko Martin lacht in die Kamera. Das Porträtfoto befindet sich auf einem Hintergrund mit aufgeschlagenen Buchseiten in der Nahaufnahme. (privat)Der Autor Marko Martin fand sich als junger Erwachsener in der gleichen Gemütslage wie im Roman „Eine Jugend“ wieder. Voller Neugier, aber auch voller Furcht gegenüber der großen Stadt Paris. Eine Lektüre über das Vergehen der Zeit.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Buchpreis-Gewinnerin Stelling – „Es ist wichtig, kompromisslos zu schreiben“

Die Schriftstellerin Anke Stelling und Publikum. (imago)Die eigene Perspektive stark machen: Das will Anke Stelling, die mit ihrem Roman „Schäfchen im Trockenen“ den Preis der Leipziger Buchmesse gewonnen hat. Aus vielen Einzelperspektiven entstehe so das Politische in der Literatur, sagt die Autorin.

Deutschlandfunk Kultur, Fazit
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Literatur : Anke Stelling mit Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet


Die Schriftstellerin protestiere in ihrem scharfkantigen Roman „Schäfchen im Trockenen“ gegen
den „ständigen Versuch des Besänftigtwerdens“, so die Jury.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Philosophie: Der Gutbürgerschreck


Slavoj Žižek, der mit Stalin kokettierende Ideologiefeind und berühmteste linksliberale Kritiker des Linksliberalismus wird 70. Brauchen wir ihn noch?
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Das Werk des Autors Michael Ende – Warum wir die „Unendliche Geschichte“ lieben

Die Verfilmung der Unendlichen Geschichte, Teil 2, von 1990. Auf dem Szenenfoto sind die Schauspieler Kenny Morrison und Jonathan Brandis  zu sehen. Entsetzt sieht Bastian (Jonathan Brandis,r), dass sein Freund Atreju (Kenny Morrison) verletzt ist. Regie: George Miller (picture alliance/dpa/United Archives/IFTN)Vor 40 Jahren erschien Michael Endes „Die unendliche Geschichte“. Der Roman bringt bis heute Millionen Leser zum Träumen. Endes Erfolgsrezept: Sympathische Anti-Helden, die über sich selbst hinauswachsen, sagt Literaturjournalistin Julia Voss.

Deutschlandfunk Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

digital publishing award 2019: Ausgezeichnete Digitaltransformation

In Leipzig wurde heute der erste digital publishing award verliehen. Die Preisträger sind Book Sprints (Book Sprints), We Audiobook You (Bookwire), Blood Sugar Lounge (Verlag Kirchheim), Content Blockchain (content-blockchain.org), Sound of Magic und Michaela Philipzen (Ullstein).
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Verlagsgruppe startet eigenen Podcast: Reinhören bei Random House

„Autoren. Erzählen. Geschichten“ – das hat sich Random House für den neuen Podcast der Verlagsgruppe vorgenommen. Moderiert wird „Penguin lädt ein“, so heißt das Format, von Ann-Kathrin Eckardt (Süddeutsche Zeitung) und der freien Journalistin Andrea Lindner. Die erste Folge ist diese Woche erschienen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Preis der Leipziger Buchmesse 2019: Anke Stelling, Harald Jähner, Eva Ruth Wemme

Anke Stelling wird für ihren Roman „Schäfchen im Trockenen“ mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2019 ausgezeichnet. In der Kategorie Sachbuch / Essayistik siegte Harald Jähner mit seinem Buch „Wolfszeit“ (Rowohlt), die beste Übersetzung kommt von Eva Ruth Wemme (aus dem Rumänischen „Verlorener Morgen“ von Gabriela Adamesteanu, Die Andere Bibliothek).
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Libri-Chef Eckhard Südmersen zur KNV-Debatte: „Wir sollten die Barsortimente erhalten“

Libri-Chef Eckhard Südmersen hat sich am heutigen Donnerstag zum ersten Mal öffentlich zur KNV-Pleite geäußert: Allen, die die Services der Barsortimente nach der Insolvenzanmeldung des Zwischenbuchhändlers als verzichtbar einstufen, erteilte er in Leipzig eine Absage. Hier sind seine Argumente.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Preise der Leipziger Buchmesse – Ehrungen für Stelling, Jähner und Wemme

Anke Stelling bedankt sich für die Auszeichnung mit dem Leipziger Buchpreis in der Kategorie Belletristik. Sie wurde für ihr Werk "Schäfchen im Trockenen" (Verbrecher Verlag) ausgezeichnet. (ZB)Auf der Buchmesse in Leipzig sind die Preise für Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung vergeben worden. Gewonnen haben in diesem Jahr: Anke Stelling, Harald Jähner und Eva Ruth Wemme.

Deutschlandfunk Kultur, Aktuell

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Preis der Leipziger Buchmesse: Anke Stelling hat den Roman des Frühjahrs geschrieben

In drei Kategorien wurden die Bücher des Frühjahrs ausgezeichnet. Der Preis der Leipziger Buchmesse in der Belletristik-Kategorie geht an Anke Stelling für den Roman „Schäfchen im Trockenen“.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik: „Literatur ist keine Wellnessanwendung“

Die Kritikerin Marie Schmidt von der Süddeutschen Zeitung wurde heute mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik ausgezeichnet. Die Journalistin und Autorin Susanne Mayer hielt die Laudatio auf „eine leicht spöttische, oft selbstironische, leidenschaftliche Buchfrau“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Hartmut Rosa über „Unverfügbarkeit“ – Kein Schnee fällt auf Knopfdruck

Der Soziologe Prof. Dr. Hartmut Rosa beim Vortrag Gutes Leben. Kluges Leben. Was kann die Politik fuer unser Zusammenleben tun? auf dem Evangelischen Kirchentag 2015 in Stuttgart. (imago / Wuechner/Eibner-Pressefoto)Immer alles im Griff haben wollen, dieses Gefühl kennt wahrscheinlich jeder. Dabei passieren Glücksmomente gerade dort, wo das Unbeherrschbare ins Spiel kommt, sagt Hartmut Rosa. Der Soziologe geht dem Phänomen der „Unverfügbarkeit“ auf den Grund.

Deutschlandfunk Kultur, Das Blaue Sofa
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Libri.Campus kooperiert mit dem mediacampus frankfurt: So geht Erfolg

Libri krempelt den Libri.Campus um: Anfang Mai soll in Bad Hersfeld die sechzehnte Ausgabe der Veranstaltungsreihe stattfinden – mit neuem Konzept, neuem Moderatorenteam und in Zusammenarbeit mit dem mediacampus frankfurt.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Mayersche: 728.000 Euro für UNICEF

Wie viel der Verkauf von UNICEF-Weihnachtskarten einbringt: Die Mayersche legt ihre Zahlen offen. Der Filialist hat dem Hilfswerk diesmal 67.859 Euro überwiesen – in den zehn vergangenen Jahren kamen so insgesamt knapp 728.000 Euro zusammen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Diskussion im Fachforum der Leipziger Buchmesse: Der strategische Aspekt der KNV-Pleite

Welche strategischen Auswirkungen hat die KNV-Insolvenz für die Buchlogistik in Deutschland? Dieser Frage ging ein hochrangig besetztes Podium im Fachforum der Leipziger Buchmesse nach. Die möglichen Antworten lesen Sie gleich.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Ausgezeichnete Verkaufstalente: Der Sales Award geht an Juliane Seyfarth und Thomas Schmitz

Die Kampagne DOORS von Droemer Knaur hat die Jury überzeugt, ebenso wie das Kooperationskonzept von Artfolio, der Kinderbuchalmanach Kilifü, die Büchergilde, der Libri.Campus und die Online-Strategie von Torsten Woywod. Hier kommen die Preisträger des Sales Award 2019!
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Abbas Khider über „Deutsch für alle“ – „Alle Verben müssen untrennbar werden“

Der Schriftsteller Abbas Khider im "Lesart"-Interview auf der Leipziger Buchmesse 2019 (Deutschlandradio / Andreas Wünschirs)Deutsch lernen im Erwachsenenalter ist schwer – und dem deutsch-irakischen Schriftsteller Abbas Khider dauert es zu lang. Er schlägt in „Deutsch für alle“ eine wagemutige Reform der deutschen Sprache vor. Eine Forderung: Die Umlaute müssen weg.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Insolvenz der KNV-Gruppe: Gilt der Eigentumsvorbehalt bei KNV trotz Globalzession?

KNV hat Forderungen aus Lieferungen und Leistungen per Globalzession an seine Kreditgeber abgetreten – so steht es in der zu Wochenbeginn veröffentlichten Bilanz für 2017. Ist der Eigentumsvorbehalt, auf den viele Verlage setzen, damit hinfällig? Eine Antwort von Rechtsanwalt Albrecht Tintelnot, insolvenzrechtlicher Berater des Börsenvereins.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit Olaf Scholz zum Mehrwertsteuersatz für E-Books: „Unsere Regeln müssen gut sein für Innovationen“

Rasch will Olaf Scholz den verminderten Mehrwertsteuersatz auf elektronische Bücher in trockene Tücher bringen – und dabei den EU-Rahmen „voll ausschöpfen“. Aber was heißt voll? 
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

20 JAHRE BRAMANN: Schaufenster als Spiegel der Geschäfte. Schaufensterwerbung und CI | Kreativität und Ideenfindung | Farbe und Licht

Erfrischend. Abwechslungsreich. Inspirierend.

Dies ist ein „Sponsored Post“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Masha Gessen – Der ausgeträumte Traum von einem liberalen Russland

Die russisch-amerikanische Publizistin Masha Gessen (dpa / picture alliance / DPR)Zu Beginn der Leipziger Buchmesse hat die Publizistin Masha Gessen den Buchpreis zur Europäischen Verständigung erhalten. In ihrer Dankesrede sprach sie über Russland, Demokratie und Totalitarismus − und warum ihre politischen Träume nicht wahr wurden.

Deutschlandfunk Kultur, Fazit
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Schriftsteller Pavel Kohout – „Die kalte Wut ist mein Benzin“

Der tschechische Schriftsteller und Dramatiker Pavel Kohout; hier bei der Verleihung des Kunstpreises zur deutsch-tschechischen Verständigung im Rathaus in Chemnitz am 22.10. 2014 (picture alliance / dpa / Hendrik Schmidt)Einst war er glühender Anhänger Stalins, später wurde Pavel Kohout einer der Wortführer des Prager Frühlings. 1979 ging er ins Exil nach Österreich. Heute repräsentiert der 91-jährige Schriftsteller das Gastland Tschechien auf der Leipziger Buchmesse.

Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Ursula Rosengart über die Kalkulation von Veranstaltungen: Lohnt sich das Event?

Veranstaltungen sind für den Buchhandel wichtiger denn je – und sie sind kalkulierbar. Gabal-Geschäftsführerin Ursula Rosengart macht eine Beispielrechnung auf.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit Kerr-Preisträgerin Marie Schmidt: „Wir werden als Experten dafür bezahlt, Literatur zu beurteilen“

Was heißt heute Literaturkritik? Welche Rolle spielt sie in der öffentlichen Meinungsbildung? Muss sie neue Wege gehen? Börsenblatt Online hat darüber mit Marie Schmidt, der heute der Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2019 verliehen wird, gesprochen.    
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Vorstandswahl 2019: Reichlich Auswahl

Fünf Positionen sind zu besetzen, zehn Kandidatinnen und Kandidaten treten an: Die Vorstandswahl des Börsenvereins am 19. Juni wird spannend.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Neuerscheinungen

Plastikfrei in 30 Tagen

Gesünder und nachhaltiger leben ohne Plastik 

Plastik, wohin das Auge reicht. Kaum ein Bereich in unserem Leben, der ohne Kunststoffe auskommt: Mikroplastik in Kosmetik, Weichmacher in Kinderspielzeug, eingeschweißte Lebensmittel, synthetische Fasern in der Kleidung. Gigantische Plastikmengen verschmutzen unsere Weltmeere und schaden so Mensch und Umwelt. Gerade Deutschland, das Heimatland der Mülltrennung, produziert so viel Verpackungsmüll wie kein anderes europäisches Land. Immerhin, den beschichteten Coffee-to-go-Bechern und den Plastikstrohhalmen geht es bereits an den Kragen, auch werden in Geschäften keine kostenlosen Plastiktüten mehr ausgegeben. Doch es gibt noch viel zu tun. Wie ein Leben ohne Plastik gelingt, zeigt Sylvia Schaab in ihrem Buch »Es geht auch ohne Plastik«.
Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

„Miami Punk“ von Juan S. Guse: Zerstören und verwalten, zerstören und verwalten


Der Roman „Miami Punk“ erinnert an David Foster Wallace‘ „Unendlicher Spaß“ – nur mit Computerspielen. Im Zentrum: eine Gesellschaft, die ihre Bürger in digitale Räume treibt.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

KNV-Insolvenz: Die Mayersche will bleiben

Mayersche-Chef Hartmut Falter stellt sich hinter KNV, will den Zentralen Wareneingang in Erfurt belassen – unabhängig vom Status quo im Insolvenzverfahren und auch unabhängig von einer Fusion mit Thalia.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Sachbuch: Benjamin Plötz – Vom Rasen auf die Bank

Fußball mal ganz anders. Keine Millionen, kein Glamour – einfach nur das richtige Leben

Dies ist ein „Sponsored Post“.
Mehr im Börsenblatt