Posted in Rezensionen

Helix – Sie werden uns ersetzen– Marc Elsberg

Handlung

Auf einem Staatsbesuch in München kommt der US-Außenminister ums auf mysteriöse Art und Weise ums Leben. Bei der Obduktion wird ein totenkopfähnliches Zeichen auf seinem Herzen festgestellt, welches von Bakterien verursacht wurde. Doch wie kommen diese in den Organismus des Opfers und was ist die eigentliche Todesursache?

Zur gleichen Zeit findet ein Chemiekonzern in verschiedenen Regionen der Welt Nutztiere und -pflanzen, die ganz offensichtlich immun gegen Schädlinge jeglicher Art sind. Woher die Tiere und Pflanzen diese Immunität haben, ist vollkommen unklar. Für den Chemiekonzern besteht dringend Handlungsbedarf, verdient er doch Milliarden mit genmanipuliertem Saatgut, welches durch die Neuentdeckung obsolet werden würde.

Die Spur führt in eine Kinderwunschklinik in Kalifornien, auf deren Gelände noch inoffiziell an der „Verbesserung“ von Kindern arbeitet und bereits mehr als 100 sonderbegabte Kinder zur Welt gebracht hat. Und eines dieser Kinder wird vermisst…

Fazit

Der Autor schafft es mal wieder, auf Basis einer wissenschaftlichen Fragestellung den Leser auf eine spannende Reise mitzunehmen. Was, wenn es wirklich gelingt, Menschen genetisch zu verändern und damit deutlich zu verbessern? Welche Folge hat diese Manipulation auf die „konventionell“ erzeugte Menschheit? Ist die physische und geistige Verbesserung des Menschen ethisch vertretbar? Und was noch viel wichtiger ist, wie realistisch ist das von Marc Elsberg dargestellte Szenario?

Marc Elsberg ist bekannt für spannende Unterhaltung, auch in „Helix – Sie werden uns ersetzen“ kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Und daher hat es meiner Meinung nach die vollen 5 Sterne verdient und sollte in keiner privaten Büchersammlung fehlen.

>>> Hier geht es zum Buch – HELIX – Sie werden uns ersetzen<<< 

Helix – Sie werden uns ersetzen
von Marc Elsberg – Blanvalet Verlag 2016
ISBN: 978-3734105579
Taschenbuch – 656 Seiten

(Mehr in: Buchrezensionen)

Posted in Rezensionen

Schuld, die nicht vergeht – Kurt Schrimm

Handlung

Während des Holocaust, der dunkelsten Epoche der deutschen Geschichte, wurden Millionen von Menschen verfolgt, deportiert und auf grausame Art und Weise getötet. Und während die Hauptverantwortlichen nach dem Krieg von den Siegermächten in der Nürnberger Prozessen zur Rechenschaft gezogen wurden, blieben viele Beteiligten lange Zeit unbehelligt.

Doch gerade die Verantwortlichen in der zweiten Reihe waren für den Betrieb der Konzentrationslager und die Vernichtung der Inhaftierten von elementarer Bedeutung. Ob Ghettokommandant oder KZ-Aufseher, Mitglied der Einsatztruppen oder Verwerter des Eigentums, sie alle waren ein wichtiges Rad in der Tötungsmaschinerie.

Und so erzählt Kurt Schrimm, Staatsanwalt und lange Jahre Leiter der Zentralen Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen, von den Ermittlungsverfahren gegen Täter wie Josef Schwammberger, seinerzeit Ghetto- und Lagerkommandant oder John Demjanjuk, Mitglied der Hilfstruppe der SS. Und er erzählt, weshalb viele Täter ungeschoren davon kommen konnten.

Fazit

Dieses Buch bietet einen tiefen, aber sachlich gehaltenen Einblick in die dunkelste Geschichte unserer Nation. Dem Autor gelingt es auf besondere Weise, die drängendsten Fragen zu beantworten. Warum kamen viele der Haupttäter ohne strafrechtliche Konsequenzen davon? Gab es die häufig vermutete Erblindung auf dem rechten Auge der Nachkriegsjustiz? Und welchen Zweck soll es haben, heute Männer im Greisenalter vor Gericht zu stellen?

Kurt Schrimm gibt in seinem Buch einen tiefen Einblick in das Strafrecht. Denn gerade hier sind die Gründe verborgen, weshalb viele der Täter ungestraft davon gekommen sind. Und auch wenn eben dieser juristische Einblick im Mittelpunkt steht, so schafft es der Autor dennoch, auch den Laien mit auf die Zeitreise zu nehmen und in vielerlei Hinsicht die Augen zu öffnen.

„Schuld, die nicht vergeht“ ist ein Muss für jeden, der sich intensiv mit der dunklen Geschichte und der rechtlichen Aufarbeitung auseinandersetzen möchte. Und daher hat dieses Werk auch eindeutig die 5-Sternewertung verdient.

>>> Hier geht es zum Buch – Schuld, die nicht vergeht<<<
Schuld, die nicht vergeht
von Kurt Schrimm – Heyne Verlag 2017
ISBN: 978-3453201194
Gebundene Ausgabe – 400 Seiten

(Mehr in: Buchrezensionen)

Posted in Rezensionen

Blackout – Morgen ist es zu spät – Marc Elsberg

Handlung

Mitten im Winter brechen in Europa nahezu alle Stromnetze zusammen. Was zu Beginn noch wie ein vorübergehendes technisches Problem aussieht, stellt sich schnell als absoluten Blackout dar. Die nahezu vollständig unterbrochene Stromversorgung in Europa sorgt für regelrechte Ausnahmezustände. Die Grundversorgung mit Wasser, Lebensmittel und Treibstoff bricht zusammen, Notkühlsysteme der Kernkraftwerke fallen aus, der ganze Kontinent versinkt im Chaos.

Inmitten dieser Krisensituation findet der italienische Informatiker Piero Manzano Auffälligkeiten in den Stromzählern, die auf einen Hackerangriff hindeuten. Während bei den italienischen Behörden niemand auf diesen Hinweis einzugehen scheint, versucht Manzano sein Glück bei den europäischen Behörden und wird schließlich als externer Berater bei Europol hinzugezogen, um die Ermittlungen zu unterstützen.

Als auf seinem Laptop jedoch verdächtige Emails entdeckt werden, gerät Manzano selbst in Verdacht, an dem Blackout beteiligt zu sein und muss untertauchen. Gemeinsam mit der amerikanischen Reporterin Lauren Shannon versucht er, in all dem Chaos die wahren Verantwortlichen aufzudecken.

Fazit

„Was wäre wenn?“ Diese Frage stellt man sich während des Lesens unzählige Male. Wie würde unser Leben aussehen, wenn wirklich jegliche Form von Elektrizität fehlen würde? Dass neben der zu erwartenden Einschränkung auch weitergehende Gefahren drohen, wird in dem Buch eindringlich vor Augen geführt. Tankstellen, die kein Bezin mehr aus den unterirdirschen Tanks punpen können; Milchkühe, die nicht mehr gemolken werden können und qualvoll verenden; Lebensmittelproduktionen, die nicht mehr aufrecht erhalten werden können. Und wären da natürlich noch die Auswirkungen auf Kernkraftwerke, die Strom benötigen, um die Kernstäbe zu kühlen. Zum Betrieb der Notstromaggregate benötigt man Diesel, der dorthin transportiert werden muss.

Inmitten dieses düsteren Katastrophenszenarios schafft es der Autor, eine höchst rasante und mitreißende Geschichte zu erzählen, die wirklich alles mitbringt, was ein Thriller benötigt. Uns so bleib am Ende nicht nur der bedrückende Eindruck, was angesichts länderübergreifender Stromnetze passieren könnte. Hier wird beste Unterhaltung geboten, die eine 5-Sterne-Wertung ganz klar verdient hat.

>>> Hier gehts zum Buch – Blackout <<<Blackout – Morgen ist es zu spät
von Marc Elsberg
ISBN: 978-3442380299
Taschenbuch – 800 Seiten

(Mehr in: Buchrezensionen)

Posted in Rezensionen

Die weisse Lilie: Krieg in Boston, Staffel 2 (Rezension von Elmar Huber)

„Diese Kongolesen in Boston. Ich hatte Recht mit meiner Vermutung. Howard hat sie umbringen lassen. Er hat den Mord an einem von ihnen per Telefon in Auftrag gegeben. Ganz offen. Ich stand direkt daneben. Er hat mir direkt in die Augen geschaut. Er wollte, dass ich es mitkriege. Howard hat mich getestet. Und jetzt hat er Gewissheit.“

STORY
Die Journalistin Samira Barzani konnte sich undercover in Michael Howards Wahlkampfteam einschleusen, um Informationen gegen den zwielic … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Die Pest-Gerippe (Rezension von Elmar Huber)

„Er antwortete nicht, sondern hielt den Blick gebannt auf die zwei Dutzend Skelette gerichtet, die kreuz und quer im abgetragenen Erdreich lagen und erst zur Hälfte von dem Staub der Jahrhunderte befreit worden waren, unter dem sie so lange hatten verharren müssen. Doch es waren nicht die Skelette als solche, die ihn so in Erstaunen versetzten. Ein Erstaunen, das beinahe an Entsetzten grenzte. Es war die Farbe der Gerippe, die ihn sprachlos machte, denn die Knochen waren ti … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Hetzjagd in London (Rezension von Elmar Huber)

„Was haben wir also? Wir haben einen ermordeten Adligen und nicht die Spur einer Spur, richtig? Es existieren keinerlei Hinweise auf irgendwelche Feinde. Jemand kommt daher, öffnet das Dachfenster und schüttet dem Ahnungslosen eine seltsame Substanz ins Badewasser, die ihm binnen kürzester Zeit das Fleisch von den … von den Knochen schält und in der Wanne einen trüben Brei zurücklässt.“

STORY
Am selben Abend, als Sir Hamish Urquard ei … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Lovecraft Letters 6 (Rezension von Elmar Huber)

„Es beginnt mit einem Computerspiel namens Final Battle und setzt sich als Rollenspiel mit Gesellschaftsspiel-Elementen fort. Sinn ist es, eine Invasion aus dem Inneren der Erde zu bekämpfen. In Höhlen und Katakomben lauert eine Welt voll lovecraftscher Ungeheuer, die zur Erdoberfläche drängen, um die Menschheit auszurotten.« Ray registrierte den skeptischen Blick seines Gegenübers und fügte rasch hinzu: »Es handelt sich um keine echte Invasion … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Salyut-7 – Tödlicher Wettlauf im All (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Im Jahr 1985 bricht die Verbindung der Bodencrew mit der russischen Raumstation Salyut-7, die sich zu dieser Zeit unbesetzt im erdnahem Orbit befindet, ab. Eine Situation, die für die Verantwortlichen zwei Gefahren birgt: Der 20-Tonnen-Koloss könnte unkontrolliert auf die Erde stürzen und die Amerikaner, die den geplanten Start einer erneuten Challenger-Mission nach vorne – in ein passendes Zeitfenster – verlegt haben, könnten zwecks Technologie-Spionage a … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Vorherrschaft (Rezension von Florian Hilleberg)

Die Flotte der Aszendenten greift Bajor an und weder die hochgerüstete Raumstation Deep Space Nine mit der U.S.S. Defiant noch die Planetenabwehrsysteme, können sie aufhalten. Endlich sieht sich Iliana Ghemor, die sich an die Spitze der religiösen Fanatiker gesetzt hat, am Ziel ihrer Wünsche: Rache zu nehmen an Kira Nerys, die sie für all das Leid in ihrem Leben verantwortlich macht. Dass sie dafür im Begriff ist ein ganzes Volk auszulöschen, nimmt sie bill … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Das Herz der Amazone (Rezension von Florian Hilleberg)

Prinzessin Diana von Themyscira hilft als Wonder Woman den Schwachen und Hilflosen. Gemeinsam mit ihrem Gefährten Steve Trevor und ihrer Freundin Commander Etta Candy ist sie immer wieder in Krisengebieten im Einsatz. Trotzdem fühlt sich Diana als kämpfe sie gegen Windmühlenflügel. Um sie auf andere Gedanken zu bringen, lädt Etta sie zur Hochzeit ihres Bruders ein. Ausgerechnet dort geht eine Bombe hoch und allein Wonder Woman kann verhindern, dass es dutzende T … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Injustice: Ground Zero – Band 2 (Rezension von Florian Hilleberg)

Während der Widerstand unter der Führung gleich zweier Batmen den Sturz Supermans vorbereitet, plant Harley Quinn die Ermordung des Jokers, der aus der Parallelwelt in das Injustice-Universum gekommen ist, um den Platz seines toten Vorgängers einzunehmen. Doch Harley hat nicht mit der manipulativen Ader des Clownprinzen des Verbrechens gerechnet und verfällt prompt seinen sinistren Verlockungen, nur um quasi im selben Atemzug erneut gedemütigt und erniedrigt zu werde … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Magdas Apokalypse (Rezension von Elmar Huber)

STORY
„Der Weltuntergang findet nicht statt!“ Eine Nachricht, die alle Menschen der Erde in frenetischen Jubel ausbrechen lässt, hat bei der 13jährigen Magda den gegenteiligen Effekt.

Ein Tag vor Magdas 13. Geburtstag wird der Weltuntergang verkündet, der ein Jahr darauf stattfinden soll. Eine Ankündigung, die die Menschen in Magdas Umgebung scheinbar in zwei Lager spaltet. Einmal diejenigen, die alles ausprobieren wollen, wozu sie bislang nie den Mut ha … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Die Erektion (1 von 2) (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Samstagabend, einige Tage vor Weihnachten im Paris: Lea und Florent haben das befreundete Pärchen Andrea und Jean-Fabrice zum Abendessen eingeladen, um in dieser gemütlichen und vertrauten Runde Leas 48. Geburtstag zu feiern. Als Andrea damit herausrückt, dass sie und Jean-Fabrice sich trennen werden, ist der Abend gelaufen. Noch bevor sich das Ex-Paar kurz darauf verabschiedet, bemerkt Lea, dass Florent einen beachtlichen Ständer hat, für den sie zunächst … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Streamliner Bd. 2: Bye-bye, Lisa Dora (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Es sind noch drei Tage bis zum großen Rennen. Evel O’Neill schwelgt in Erinnerungen an den Krieg und warum er einst diese gottverlassene Parzelle mitten in der Zentralwüste gekauft hat. Auf eben dieser finden währenddessen die Qualifizierungsrennen statt und der ein und andere Teilnehmer findet sich noch ein. So wie Calamity, Rocksängerin und Ex von Billy Joe, die gleich ordentlich in die Saiten haut und am Rennplatz ein Konzert gibt, was noch mehr Fremde anloc … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Das Geheimnis der mechanischen Leiche (Rezension von Elmar Huber)

STORY
1878: Eine angeblich halbmechanische Kreatur macht die Satan’s Alley in Mechanika City unsicher. Eine Meldung, die nicht nur Lady Mechanika, ebenfalls halb Mensch und halb Maschine, auf den Plan ruft, sondern auch den Rüstungsmagnaten Lord Nathaniel Blackpool, der das Wesen und dessen mechanische Modifikationen für Rüstungszwecke studieren will. Gerade noch erkennt Lady Mechanika, dass es sich bei der Kreatur um ein vernunftbegabtes Wesen handelt, das ihr sogar eini … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Blame! (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Ein Virus hat die Menschen die Kontrolle über die Stadt verlieren lassen, die daraufhin ein Eigenleben entwickelt und sich immer weiter rausbreitet. Menschen gelten als illegal und werden von den mechanischen Schutzmechanismen der gigantischen und stetig wachsenden „Megastruktur“ gejagt und getötet. Vereinzelt haben sich Gruppen von Menschen in Enklaven zurückgezogen, wo sie relativ sicher sind. Dennoch besteht die Notwendigkeit, immer wieder ins „Stadtgeb … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

HARLEY QUINN: Rebirth 5 (Rezension von Florian Hilleberg)

„Bereit oder nicht, ich komme!“

Im Auftrag von Polizeichef Spoonsdale kümmert sich Harley Quinn mit ihrer Crew um das mysteriöse Verschwinden zahlreicher Obdachloser. Verantwortlich dafür ist eine Bande Kannibalen, die von Madison Berkowitz, der Assistentin des Bürgermeisters, angeheuert wurde. Dass Harley den Kannibalen dabei in die Hände fällt, ist nicht Teil des Plans, und so muss die clowneske Antiheldin mal wieder improvisieren. Und dabei … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Sakramente des Feuers (Rezension von Florian Hilleberg)

Ein Drehkörper der Propheten kommt durch das Wurmloch, doch als Captain Ro es auf die Station beamen lässt, steht dort plötzlich ein Bajoraner, der sich Altek Dans nennt. Hinzu kommt, dass er eine altertümliche Projektil-Waffe bei sich trägt, die demselben Modell entspricht wie jene Waffe mit der die Föderations-Präsidentin Nanietta Bacco getötet wurde. Gerade erst wurde eine Bajoranerin freigesprochen, aber offenbar haben bajoranische Extremisten mit … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Das Ende (Rezension von Florian Hilleberg)

Faye und Bass wollen eine Kanu-Tour unternehmen, als sie am Ufer des Flusses die kopflose Leiche einer Frau finden. Der Mörder liegt noch direkt daneben und ergreift die Flucht, das abgeschnittene Haupt noch in Händen haltend. Das Pärchen informiert umgehend die Polizei und Sheriff Rusty und seine Schwiegertochter Deputy Mary Hodges, genannt Pac, übernehmen die Ermittlungen. Doch der Killer ist noch längst nicht am Ende und muss befürchten, dass die Zeugen ihn i … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Der 27. Tag (Rezension von Florian Hilleberg)

Fünf Menschen aus allen Ecken und Enden der Welt, werden von einem Außerirdischen auf sein Raumschiff entführt. Der erklärt ihnen, dass seine Rasse kurz vor dem Aussterben steht und sie eine neue Heimat sucht. Da die Erde die besten Lebensbedingungen bietet, müssen sie diese aber erst von den Menschen befreien. Doch die Außerirdischen sind Pazifisten und wollen die Menschheit selbst zum Werkzeug ihrer Vernichtung machen. Zu diesem Zweck händigt der Alien je … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Borg/McEnroe (Rezension von Elmar Huber)

STORY
1980 hat der 24-jährige Björn Borg (Sverrir Gudnanson) bereits viermal in Folge das Tennisturnier von Wimbledon gewonnen. Er gilt als bester Tennisspieler der Welt, der seine Gegner mit maschinenhafter Kälte und Kontrolliertheit vom Platz fegt. In der Öffentlichkeit wird der Schwede wie ein Popstar gefeiert, doch lebt er ein einer Blase der Perfektion und der Einsamkeit und sehnt sich nach einem normalen Leben. Ein neuer Gegner, der ihm dieses Jahr auf dem Rasen gef … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Der Junge aus der Vorstadt – Der Schlüsselfall – Mario Worm

Handlung

In der Strausberger Vorstadt betreibt der junge Rechtsanwalt Falk Koch die Anwaltskanzlei seines verstorbenen Vaters. Als Jahrgangsbester seines Abschlussjahres schien ihm die Welt offen zu stehen. Tatsächlich scheinen die Mandate jedoch nur aus langweiligen Steuerstreitigkeiten zu bestehen, die Mandantschaft steht ebenfalls nicht Schlange. Gemeinsam mit seiner Assistentin Alisha – Tochter des Freundes und Bistrobetreiber Yasar – scheint der trostlose Alltag kein Ende zu nehmen.

Doch dieser lethargische Zustand ändert sich jäh, als die Eltern von Falks Ex-Freundin die Kanzlei betreten und ihn um Hilfe bitten. Seine große Liebe Sonja sitzt in Untersuchungshaft und wird beschuldigt, unter Drogeneinfluss ihren aktuellen Lebensgefährten auf bestialische Weise umgebracht zu haben. Besonders schwerwiegend wirkt sich die Tatsache aus, dass es sich bei dem Verstorbenen um einen syrischen Flüchtling handelt. In Zeiten politischen Umbruchs und emotionaler Diskussionen um die Zuwanderung ist es den Behörden besonders wichtig, das Verfahren schnell zum Abschluss zu bringen.

Der Fall scheint eindeutig, der Pflichtverteidiger selbst sieht kaum eine Chance, den Fall zu Sonjas Gunsten zu entscheiden. Und erschwerend kommt hinzu, dass Sonja mit niemandem über den Tatabend sprechen möchte. Daher bitten Sonjas Eltern Falk, seine Verflossene in der JVA zu besuchen und sie zum Sprechen zu bewegen.

Falk Koch geht über diese Bitte hinaus und übernimmt den Fall. Schnell wird klar, dass es zu viele Ungereimtheiten gibt. Kann es sein, dass Sonja unschuldig ist? Die Jagd nach der Wahrheit beginnt.

Fazit

Vor gar nicht all zu langer Zeit, da brachte der Autor Mario Worm das Buch „Der Feuerfluch von Eggersdorf“ auf den Markt und beschritt damit ganz neues Terrain. Schon damals war ich von der neuen Thematik angetan, beschrieben die vorangegangenen Bücher doch zumeist das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte. Einzig die Kürze der Geschichte schien mir damals als kleines Manko, welches bei der Gesamtbetrachtung jedoch kaum ins Gewicht fiel.

Diese unscheinbare Kritik hat sich der Autor offenbar zu Herzen genommen. Das neue Werk bietet neben einer spannenden und sehr kurzweiligen Erzählung alle wichtigen Hintergründe, die für den Leser von Bedeutung sind. Und es wird ein eindrucksvoller Einblick in die Unterbringung von Geflüchteten geboten. Bei der Recherche hierzu hat sich der Autor sichtlich Mühe gegeben.

Und so entwickelt sich neben einem rasanten und sehr gut geschriebenen Kriminalfall auch eine Diskussion um Flüchtlingsströme, Fremdenhass und Fragen des Miteinanders. Der Autor bedient sich hierbei ungeniert den gängigen Klischees und zeigt auf, welche Auswirkungen eindimensionale Denkstrukturen auf unseren gesellschaftlichen Frieden haben können.

Mario Worm hat es mal wieder geschafft, eine kurzweilige und mitreißende Story zu Papier zu bringen, die daneben auch gesellschaftliche Fragen aufwirft und dem Leser unweigerlich den Spiegel vorhält. Dieses Buch hat defintiv eine 5-Sterne-Wertung verdient und macht Freude auf mehr. Die Tatsache, dass es sich hierbei um den Auftakt einer Reihe rund um diese Protagonisten handelt, steigert die Freude natürlich umso mehr.

>>>Hier gehts zum Buch – Der Junge aus der Vorstadt: Der Schlüsselfall<<<
Der Junge aus der Vorstadt – Der Schlüsselfall

von Mario Worm
ISBN: 978-3981827842
Taschenbuch – 228 Seiten

(Mehr in: Buchrezensionen)

Posted in Rezensionen

Gespensterreigen (Rezension von Elmar Huber)

„Ein Regen aus Glasscherben ging vor den Füßen des Earls hernieder und verteilte sich auf dem Kiesweg. Dicht gefolgt von Camerons Körper, der mit verdrehten Gliedern und gebrochenen Knochen keine Armlänge von Sir Mortimer entfernt aufschlug. Sein Schädel war zertrümmert. Das Gesicht zeigte einen Ausdruck nackter Angst, wie sie de Earl und seine Mutter noch nie zuvor auf dem Antlitz eines Menschen gesehen hatten.“

STORY
Etwas Gewaltiges bahn … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Schreckensnacht im Geisterschloss (Rezension von Elmar Huber)

„Es begann mit einem leisen Knirschen. In einer Mauer, tief in einer der hintersten Ecken der Gruft, die kaum ein Mensch je betreten hatte, entstanden kleine Risse. Altes Gestein bröckelte hervor und verteilte sich auf dem Boden. Etwas versuchte sich zu befreien.“

STORY
Während der Schock um Sheily Conollys Tod und Johnny Conollys Verschwinden Bill Conolly, John Sinclair und die anwesenden Polizisten in seinen lähmenden Klauen hält (siehe JS 2000 GESPENS … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Der Fall Homunculus (Rezension von Elmar Huber)

„Der Zirkel ist in der Lage, künstliche Menschen zu erschaffen. Wir wissen das seit dem Fall des Todesrichters. Diese künstlich gesteuerten Geschöpfe sind in der Lage, wie ein Mensch zu denken und zu handeln. Was sie zudem so gefährlich macht ist die Tatsache, dass sie mit bloßem Auge nicht mehr von echten Menschen zu unterscheiden sind.“

STORY
Eingedenk ihres letzten Abenteuers ist Mycroft Holmes überzeugt, dass der Zirkel der Sieben bald … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Stark – The dark Half (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Der Literaturprofessor Thad Beaumont verfasste hohe Literatur, die wie Ziegelsteine in den Regalen der Buchläden liegt. Unter dem Pseudonym George Stark schreibt er außerdem eine brutale Hard Boiled-Krimi-Serie, die sich verkauft wie geschnitten Brot. Als ein windiger Journalist herausfindet, wer hinter dem Pseudonym George Stark steckt, versucht er Beaumont damit zu erpressen. So lüftet Beaumont kurzerhand selbst sein Pseudonym und George Stark wird medienwirksam symbol … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Injustice: Ground Zero Band 1 (von 2) (Rezension von Florian Hilleberg)

In einer anderen Welt hat der Joker Superman mit einem Halluzinogen dazu gebracht die schwangere Lois Lane zu töten, deren Herz auch noch mit dem Zünder einer Atombombe gekoppelt war, die Metropolis in Schutt und Asche legte. Daraufhin drehte der Stählerne durch, tötete den Joker und übernahm mit der Justice League die Weltherrschaft. Einzig und allein Batman führt den Widerstand gegen den kryptonischen Diktator an und ausgerechnet Harley Quinn gehört zu se … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Sherlock Holmes und der Vampir im Tegeler Forst (Rezension von Florian Hilleberg)

Im Jahr 1888 geht Jack the Ripper in London um und ermordet auf bestialische Weise mehrere Prostituierte. Inspektor Lestrade wendet sich leider viel zu spät an Sherlock Holmes, sodass der Ripper auf den Kontinent fliehen kann. Ausgerechnet während eines Ausflugs nach Helgoland, begegnen Holmes und Watson ihm zwei Jahre später in neuer Identität und wieder gelingt ihm die Flucht. Bis er sich über dreißig Jahre später abermals bei Holmes meldet, den er mittle … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Haus des Grauens (Rezension von Florian Hilleberg)

Etwas ist faul im Hause Ashby. Nach dem Tod der Eltern übernimmt Tante Harriet die Erziehung der drei Kinder Eleanor, Simon und Tony. Doch dann begeht letzterer Selbstmord und Eleanor wächst zu einer verängstigten, labilen Frau heran, während sich Simon zu einem jähzornigen Trinker entwickelt. Mit beiden Händen verprasst er sein Geld in den Pubs und Casinos. Ungeduldig wartet er auf den Tag, an dem er offiziell das Erbe der Eltern antreten darf, das bislang noch … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

BATMAN: Der Dunkle Prinz 1 (Rezension von Florian Hilleberg)

Nachdem ihm Batman wieder mal einen lukrativen Coup vermasselt hat, ist der Joker sauer. Umso mehr, weil dadurch die Geburtstagsparty seiner Braut Harley Quinn geplatzt ist. Durch Zufall bekommt der Clownprinz des Verbrechens aus dem Fernsehen mit, dass eine Frau den Milliardär Bruce Wayne erpresst, in dem sie behauptet er wäre der Vater ihrer Tochter. Der Joker entführt das Mädchen namens Alina und Batman setzt alles daran, um sie zu finden. Dieses Mal ist es persön … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)