Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

29. Mai 2017

Afrika

Conakry – Welthauptstadt des Buchs – Wo Lesen Luxus ist

Conakry, die Hauptstadt von Guinea in Westafrika, wird dieses Jahr Welthauptstadt des Buches. Dabei liegt die Analphabetenrate in dem Land bei 65 Prozent. Das hindert die Politik- und Kulturelite nicht daran, das Ereignis prunkvoll zu feiern. Deutschlandfunk Kultur, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Catherine Bruton: "Drei Tage Wut" – Als die Stadt brannte

Die Schriftstellerin Catherine Bruton lebte einige Zeit in Namibia und Südafrika, mittlerweile wohnt sie mit ihrer Familie in England. Ihre Erfahrungen als Lehrerin verarbeitet sie in ihrem Jugendbuch „Drei Tage Wut“. Deutschlandradio Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

LiBeraturpreis 2017: Zehn Autorinnen nominiert

Der LiBeraturpreis wird jährlich an eine Schriftstellerin aus Afrika, Asien, Lateinamerika oder der arabischen Wekt verliehen. Jetzt wurden zehn Autorinnen nomiert − das Publikumsvoting beginnt im Mai mit einer Kick-Off-Veranstaltung im Frankfurter Haus am Dom. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Denis Johnson: "Die lachenden Ungeheuer" – Von Voodoo-Terror und Diktatoren

In „Die lachenden Ungeheuer“ begegnen sich ein Söldner und ein Killer im westafrikanischen Sierra Leone. Sie träumen von einer Minidiktatur mit Beach-Girls, Bars und Strandarmeen unter ihrer Herrschaft. Der Roman von Denis Johnson ist von Null auf Platz 1 der Krimibestenliste gelandet. Deutschlandradio Kultur, FrühkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

#3: Frühstück mit Elefanten: Als Rangerin in Afrika

Frühstück mit Elefanten: Als Rangerin in Afrika Gesa Neitzel (Autor) (40) Neu kaufen: EUR 14,99 23 Angebote ab EUR 11,90 (In der Bücher-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

Litprom fördert Übersetzungen: Zuschüsse für zehn Titel

Litprom konnte mit Mitteln des deutschen Auswärtigen Amtes und des SüdKulturfonds der Schweiz in dieser Runde insgesamt zehn Titeln aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt einen Zuschuss zu den Übersetzungskosten bewilligen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ältere Posts››