Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

24. September 2017

Alltag

Vom Schuhputzer zum Milliardär – Onkel Dagobert feiert 70 goldene Jahre!

Schon jetzt heißt es in Entenhausen „Happy Birthday Onkel Dagobert! – 70 Goldene Jahre“, obwohl der reichste Erpel der Welt erst im Dezember Geburtstag hat. Mit dem 176 Seiten starken Jubiläumsband leitet die Egmont Comic Collection (ECC) die Feierlichkeiten zu Dagoberts 70. Jubeltag gebührend ein. Neben einer handverlesenen Auswahl von Onkel-Dagobert-Geschichten enthält er ganze sieben

Norbert Scheuer: "Am Grund des Universums" – Die Welt ist ein Dorf

Norbert Scheuer ist einer der leiseren Autoren: Er hat stille Dorfromane geschrieben. Sein neuer Roman „Am Grund des Universums“ ist eine stille Liebes- und Alltagsgeschichte und handelt von einer Welt verschollener Dinge und ihrer Geheimnisse. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Simone Buchholz: "Beton rouge" – Melancholie und nebelverhangene Stimmung

Es sind die Unglücke des Alltags, die Staatsanwältin Chastity Riley in „Beton Rouge“ zunehmend erschüttern. Unsere Kritikerin Sonja Hartl lobt den besonderen Erzählstil der Krimiautorin Simone Buchholz, die hinreißend eigenwillige Sprachbilder schafft. Deutschlandfunk Kultur, FrühkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Der Buchmarkt aus Sicht der AWA 2017 : Keine Zeit, keine Zeit

Mehr lesen wollen, dafür aber keine Zeit haben: Das ist für immer mehr Deutsche Alltag – noch bleibt die Gesamtzahl der Buchkäufer laut Institut für Demoskopie (IfD) Allensbach jedoch stabil. Erkenntnisse zum Buchmarkt aus der Allensbacher Werbeträgeranalyse (AWA) 2017.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ror Wolf: "Die Gedichte" – Die Dramen des Alltags in Versen

Aus Anlass seines 85. Geburtstags erscheinen die Gedichte von Ror Wolf noch mal in einem edlen Band. Der Verfasser experimenteller Prosa arbeitet als Dichter ganz traditionell. Aber die volksliedhafte Leichtigkeit seiner Texte ist trügerisch. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

"Mops des Monats" – Das sind die kuriosesten Buchtitel des Monats

In unserer Sendung „Lesart“ sammeln wir die komischsten, schrägsten, absurdesten aber auch besonders originellen Buchtitel unter den Neuerscheinungen der Verlage und küren den „Mops des Monats“. Die Auszeichnung im Mai zeichnet sich durch besondere Alltagsnähe aus. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Bandi: "Denunziation: Erzählungen aus Nordkorea" – Geschichten aus dem düsteren Alltag in Nordkorea

Das Buch gilt als Sensation: „Denunziation“ schildert den Alltag in Nordkorea. Es wurde unter Pseudonym geschrieben, und angeblich außer Landes geschmuggelt. Der Korea-Experte Eric Ballbach meint: Würde der Autor auffliegen, drohten ihm und seiner Familie harte Strafen. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis 2017: Aslı Erdoğan wird ausgezeichnet

Die türkische Journalistin und Schriftstellerin Aslı Erdoğan erhält den mit 25.000 Euro dotieren Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis 2017 − unter anderem „für ihr Berichten über die Auswirkungen der politischen Verhältnisse in der Türkei auf die Menschen und ihren Alltag“, wie die Stadt Osnabrück mitteilt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Leonard Gardner: "Fat City" – Ein Kalifornien der Hoffnungslosigkeit

Anfang der 1970er-Jahre in den USA verfilmt, erlangte Leonard Gardners Boxerroman einigen Ruhm. Gardners Thema ist der Alltag in der Metropole der US-Westküste: rau, rassistisch, berechnend. Der Blumenbar Verlag hat die Geschichte nun neu verlegt und neu übersetzen lassen. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Schriftsteller Wladimir Kaminer – "Ich bin mir sicher, dass Russland zurück aus dem Wald kommt"

Es ist Wladimir Kaminers erster ernster Text: In „Goodbye Moskau“ beschreibt der „Russendisko“-Autor voller Wehmut die Veränderungen in der Alltagsgesellschaft seiner Geburtsstadt – und spart nicht mit Kritik an Russlands Präsident Wladimir Putin. Dennoch ist er optimistisch. Deutschlandfunk Kultur, Im GesprächDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Nix für schwache Nerven: Shockerz Sammelserie und Magazin

Mit Shockerz erscheint ab 30. März bei Egmont Ehapa Media die schockierendste Sammelserie mit insgesamt acht Gemeinheiten und das gleichnamige Shockerz-Magazin: Zum Erschrecken, Schocken und Reinlegen! Berlin, 28. März 2017 –Mit Kakerlaken, leuchtenden Maden, Glibberaugen und vielen weiteren ekligen Streichen zum Erschrecken bringt Egmont Ehapa Media ab 30. März die neue Shockerz Sammelserie in den

Ältere Posts››