Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

21. Oktober 2017

arbeiten

IG Ratgeber : Die Roadshow geht weiter

Kontakte zum Buchhandel: Daran arbeiten die Ratgeberverlage weiterhin – 2018 wollen sie ihre Aktivitäten noch einmal ausweiten. Bei ihrer Herbsttagung hat die IG Ratgebern dafür die Eckdaten geklärt.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Buchhändlerin interviewt Bundeskanzlerin Merkel: "Ein herzliches Dankeschön an alle, die in Buchhandlungen arbeiten"

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Dienstag die Frankfurter Buchmesse eröffnen. Im Vorfeld sprach sie für einen Video-Podcast der Reihe „Die Kanzlerin direkt“ mit der Buchhändlerin Katrin Mirtschink (Pankebuch, Berlin) über die Rolle von Buchhandlungen – und wie die Politik die Händler unterstützen kann.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Richter äußern Bedenken zur Verfassungskonformität bei Open Access: Wenn aus dem Recht eine Pflicht wird

Das Mannheimer Verwaltungsgericht hat gestern große Bedenken geäußert, ob das baden-württembergische Landeshochschulgesetz in puncto Open Acess verfassungskonform sei. 17 Hochschullehrer hatten gegen die Universität Konstanz geklagt, die mit ihrer „Satzung zur Ausübung des Zweitveröffentlichungsrechts“ wissenschaftliche Arbeiten auf dem Uni-Publikationsserver kostenlos freischalten will. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Elsevier Pflege App: Mit Design Sprint und User Stories zum zielgruppenorientierten Produkt

Der Pflegemarkt boomt. 30.000 Menschen beginnen jedes Jahr ihre Ausbildung, 2 Mio. Menschen arbeiten deutschlandweit in 29.000 Einrichtungen in der Pflege. Angesichts der großen Zielgruppe und einer zunehmenden Digitalisierung der Pflege und des gesamten Gesundheitsbereichs stehen Fachbuchverlage vor großen Herausforderungen: Welche Bedeutung haben Lehrbücher in Zukunft, wie wird zukünftig gelernt? Wie geht man im Bildungsbereich

Merle Kröger: Das Eigene, das Edle, das Vorgefundene

Die Autorin und Filmemacherin Merle Kröger kombiniert in ihren Arbeiten einen realistischen Blick auf unsere Zeit, unerschütterliche Sympathie für die Bedrängten der Welt und ein Faible für die Ausgelassenheit. (Mehr in: Magazin „Literatur“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Arbeiten 4.0 im Lektorat: Roboter, Schreibsoftware und Cloud-Techniken

Der Lektoratsverband VFLL widmet seine Fachtagung am 9. September in Berlin dem Wandel der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter. Vorab erläutern Wirtschaftsjournalistin Inga Höltmann und Lektor Walter Greulich im Börsenblatt-Interview, die in Berlin auf dem Podium diskutieren werden, wohin die Reise beim Arbeiten 4.0 geht. (Mehr in: boersenblatt.net News)

The Girl with all the Gifts (Rezension von Elmar Huber)

STORY Eine Pilzinfektion hat den Großteil der Menschheit in Wilde verwandelt, die willenlos ihrem Appetit nach menschlichen Fleisch folgen. Wissenschaftler arbeiten unter dem Schutz des Militärs fieberhaft daran, einen Impfstoff zu entwickeln. Hoffnung könnte eine Gruppe von Kindern sein, deren Mütter während der Schwangerschaft infiziert wurden. Die Kinder sind eine Art Zwitter, die ein normales

Amazon fresh: Ein Blick hinter die Kulissen: Amazon: Vom Einzelhandel lernen heißt siegen lernen?

Vor einem Vierteljahr startete Amazon in Berlin seinen Lieferdienst Amazon fresh. Innerhalb dieser drei Monate wurde das Sortiment von 85.000 auf 300.000 Artikel ausgedehnt. Fürchtet nun der Berliner Lebensmittel-Einzelhandel um seine Existenz? Es sieht nicht danach aus. Einige Geschäfte arbeiten sogar eng mit dem größten Online-Kaufhaus der Welt zusammen. (Quelle: boersenblatt.net Die Marginalglosse-Blog)

Wie Blockchain den Arbeitsmarkt verändert: Wie arbeiten wir morgen?

Blockchain-Technologie wird gerne mit virtuellen Währungen wie Bitcoin gleichgesetzt. Tatsächlich geht es dabei vor allem ganz allgemein um das Prinzip der Dezentralität. Bekannte Beispiele sind Airbnb, Uber, Displaynetzwerke wie Google oder Facebook ohne dazwischengeschaltete Intermediäre, aber auch Nachbarschaftsportale, die manchen Baumarkt das Fürchten lehren, der direkte Verkauf von Strom auch von privaten Anbietern usw. Bleibt

Offener Brief zum Deutschen Buchhandlungspreis: "… obwohl wir wie die Grubenponys arbeiten"

Gestern wurde die Liste der Nominierten für den Deutschen Buchhandlungspreis verkündet, prompt hagelt es Kritik − und zwar aus dem Ruhrgebiet. Die Mülheimer Buchhändlerinnen Brigitta Lange und Ursula Hilberath (Buchhandlung Hilberath & Lange) fragen sich − und die Kulturstaatsministerin, nach welchen Auswahlkriterien die Juroren arbeiten. boersenblatt.net veröffentlicht den Offenen Brief im Wortlaut. (Mehr in: boersenblatt.net News)

VLB-TIX im Vertretergespräch: Vom Vorschauen wälzen und Prozesse umwälzen

Unter dem Motto »Wie tixt der Vertreter mit dem Buchhändler?« berichteten Ute Koenig, Vertreterin für die Bonnier-Verlage Ullstein und Piper und Christiane Schulz-Rother, Inhaberin der Tegeler Bücherstube und drei weiterer Buchhandlungen auf einer Veranstaltung in Berlin davon, wie sie mit VLB-TIX (zusammen) arbeiten. (Quelle: boersenblatt.net Die Marginalglosse-Blog)

Ältere Posts››