Posted in LiteraturNewzs

3w+p: Typesetting Automation Experts

Verlage wie Wiley, De Gruyter, C.H.BECK oder Bastei Lübbe arbeiten seit Jahrzehnten mit den fränkischen Spezialisten für Satzautomation zusammen. Marketingmanager Martin Engelhard über das Geschäftsmodell des Unternehmens 3w+p, das jetzt Partnermitglied im Börsenverein ist.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Kultur

Jakarta : Savic Ali, Religionsaktivist

Savic Ali
In Jakarta, der bevölkerungsreichsten Stadt des Landes, sehen wir anders als früher keine Autos, die im Stau stecken. Wir sehen keine Menschen, die sich in Züge drängen. Seit Mitte März haben die Leute begonnen, von zu Hause zu arbeiten, obwohl der indonesische Gesundheitsminister erklärte, das Coronavirus sei nicht so gefährlich, wie die Medien berichteten.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in LiteraturNewzs

Expertise aus der Energiewirtschaft: knk kooperiert mit clarifydata im Bereich KI

Clarifydata und knk Customer Engagement arbeiten künftig bei der Entwicklung von Anwendungsfällen und Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Verlags- und Medienbranche zusammen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Paketdienste: Von der Rolle

Ohne sie kein Auslieferungsgeschäft: Den Paketdiensten kommt in diesem Jahr eine noch größere Bedeutung zu als ohnehin. Unter hoher Belastung arbeiten die Frachtführer das extrem gestiegene Paketvolumen ab – und konnten doch speziell zu Beginn der Corona-Krise herbe Verzögerungen in den Transportzeiten nicht vermeiden.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Kultur und Corona: Die Seuche, die Kunst und das Geld


In „Kunst und Kultur“ arbeiten in Deutschland etwa so viele Menschen wie in der Autoindustrie. Wir brauchen klare Aussagen: Wen und was will man fördern – und aus welchen Gründen?
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Gastspiel von Patrick Hutsch: Das Ergebnis zählt

Hybride Arbeit in der Buchbranche? Da winken viele ab. Doch Homeoffice und digitale Kommunikation können selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Arbeiten fördern.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Elsevier und niederländische Wissenschaft arbeiten zusammen: Weltweit erste nationale Open-Science-Partnerschaft

Elsevier und wichtige niederländische Wissenschaftseinrichtungen haben ein Paket aus Open Access sowie Open-Science-Services vereinbart. Es soll die nationalen Forschungs- und Innovationsziele der Niederlande unterstützen. Es ist das erste seiner Art.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Judith Schalansky über die Rückeroberung der Städte: Hirsche in Harold Hill

Während sich der Mensch weltweit zu Hause verkriecht, wagen sich Wildtiere in die Städte vor. Statt uns darüber zu wundern, sollten wir daran arbeiten, dass Mensch und Tier eine gemeinsame Zukunft haben.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Jericho Brown in Kategorie Dichtung geehrt: Pulitzer-Preis für Wunderhorn-Autor

Unter den Gewinnern der Pulitzer-Preise 2020, die für journalistische Arbeiten, Bücher, Theaterstücke und Kompositionen vergeben werden, ist auch der US-Lyriker Jericho Brown. Im Wunderhorn Verlag in Heidelberg sind die einzigen ins Deutsche übersetzten Gedichte erschienen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Corona-Krise: Bilanz der ersten Wiederöffnungswoche: „Es wird im Moment einfach mehr gelesen“

Jetzt gibt es in den Buchläden auch eine „Kundendrehzahl“: Die maximale Kundenzahl kontrollieren, mit Mundschutz arbeiten, die Mitarbeiter in Teams aufteilen, kleinen Kindern die Angst vorm Mundschutz nehmen, all das ist gerade Alltag in unabhängigen Buchhandlungen. Der Bedarf der Kunden, wieder in den Laden zu kommen, ist groß. Eine kleine Bilanz der ersten Woche.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Protokolle aus der Arbeitswelt – Wir wissen nicht, wie es weitergeht

Eine Frau mit einer schwarzen Gesichtsmaske. Darauf in weiß Klammern. (Unsplash / Flavio Gasperini)Von den Balkonen wird für diejenigen geklatscht, die während Corona das System am Laufen halten. Aber was erzählen Menschen, die nicht im Homeoffice arbeiten können, selbst? Schriftsteller*innen wie Jan Brandt, Verena Güntner, Manja Präkels, Alida Bremern geben ihnen eine Stimme.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Klimafreundlich Bücher herstellen: Nachhaltige Schönheit – und nett zur Umwelt

Der Umwelt zuliebe raus aus der Ausstattungsspirale? Wir haben sieben Herstellerinnen und Hersteller befragt, wie sie auffällige Buchgestaltung mit nachhaltigen Prozessen verbinden und zugleich wirtschaftlich arbeiten können.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Klimafreundlich Bücher herstellen: Nachhaltige Schönheit – und nett zur Umwelt

Der Umwelt zuliebe raus aus der Ausstattungsspirale? Wir haben sieben Herstellerinnen und Hersteller befragt, wie sie auffällige Buchgestaltung mit nachhaltigen Prozessen verbinden und zugleich wirtschaftlich arbeiten können.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Börsenblatt-Webinar: Erfolgreiche Tagesstruktur im Homeoffice – und was uns ablenkt

Das Homeoffice – zur Zeit arbeiten viele Kolleg*innen von zuhause aus. Nirgendwo lassen sich Berufs- und Privatleben besser verbinden als zuhause. Aber es ist auch eine nicht zu unterschätzende Herausforderung, dort seine beruflichen Aufgaben zu erledigen. Man braucht u.a. eine funktionierende und realistische Tagesstruktur. Dieses Webinar zeigt, wie man sie entwickelt.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Michael Andrick: „Erfolgsleere“ – Entfremdetes Marionettendasein

(Verlag Karl Alber)In der heutigen Arbeitswelt liegt eine Perversion unseres Ideals der Selbstbestimmung: der Ehrgeiz, mit dem wir an unserem Selbst arbeiten, dient letztlich nur fremden und zweifelhaften Zwecken, findet der Philosoph und Manager Michael Andrick.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Kultur

Georg Seeßlen : Journalist, München

  Portraitbilg von Georg Seeßlen; er hat einen weißen Bart, trägt eine Brille und einen beigen Hut
Die Krise kann nicht ewig dauern, sonst wäre sie keine Krise, sondern das Ende. Die Krise ist eine Unterbrechung, ob sie auch ein Bruch ist, wird sich herausstellen. In ihr arbeiten die verschiedensten Kräfte; sie ist eine Periode, in der einerseits einige Möglichkeiten des Handelns eingeschränkt sind oder sogar vollkommen unterbunden, andere aber erweitert. Es gibt also keineswegs nur Opfer, Helden, Schurken, Verlierer und Nutznießer, wie die moralischen, so sind auch die politischen Grenzen in Bewegung. Die Krise ist beides zugleich: Eine Unterbrechung der Geschichte, und eine Beschleunigung. Inmitten der Krise, auch verborgen in ihr, wird Geschichte gemacht.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in Leseproben

Cyndi Dale: Der Energiekörper der Tiere – Die Persönlichkeit unserer Haustiere verstehen. Gesundheit stärken. Tiefere Verbundenheit erfahren

Durch die heilsame Kraft der feinstofflichen Energien die Beziehung zu unseren Haustieren auf ungeahnte Weise vertiefen: dieser umfassende Ratgeber der weltbekannten Expertin für Energieheilung macht es möglich.
Alle Lebewesen sind durch unsichtbare Energieströme miteinander verbunden. Wie diese erstaunlichen Kräfte auch in der Tierwelt wirken und wie wir sie nutzen können, führt Cyndi Dale auf faszinierende Weise vor Augen: Wie nehmen wir die Aura unserer Haustiere wahr und was bedeuten die Aurafarben? Wo im Körper des Tieres befinden sich die Chakras und wie werden sie harmonisiert? Wie können wir mit den Meridianen arbeiten? Und ist es tatsächlich möglich, mit meinem Tier telepathisch zu kommunizieren?
Ob für Hund, Sittich, Katze, Salamander oder Meerschweinchen – hier findet jeder Tierliebhaber einfache, heilsame Methoden und Übungen, um sein geliebtes Haustier auf ganz neue Weise zu verstehen, ihm etwas Gutes zu tun und zu einem harmonischen, freudvollen und gesunden Miteinander zu finden.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Seite an Seite: Hugendubel geht unter die Podcaster

Mit „Seite an Seite“ startet nun auch Hugendubel einen eigenen Podcast. Die Hosts sind Andrea Schuster und Andi Leiter aus der Filiale am Münchner Stachus arbeiten. Die erste Folge erscheint am Freitag, 03. April.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Lohnersatz für betroffene Eltern: 2000 Euro wegen Schul- und Kitaschließung

Die Bundesregierung hat heute das Infektionsschutzgesetz neu geregelt: Danach können Eltern eine Entschädigung von 67 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens (maximal 2.016 Euro) bekommen, wenn sie wegen Schul- oder Kitaschließung ihre Kinder betreuen müssen und nicht arbeiten können.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Service für Börsenblatt-Leser*innen: Teilen Sie uns Ihre abweichende Lieferadresse mit!

Laden zu, Arbeiten im Home Office – lesen Sie das gedruckte Börsenblatt wo immer Sie sind. Eine Mail an unseren Kundenservice mit der geänderten Lieferadresse reicht. 
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

FAQ-Session von knk: Wie hole ich am besten Gäste in Microsoft Teams?

Die knk Gruppe verrät Börsenblatt-Lesern und Vertretern der Verlags- und Meidenbranche, wie man die Arbeitsfähigkeit eines Teams aufrecht erhalten kann, wenn man außerhalb des Büros arbeiten muss. 

Dies ist ein „Sponsored Post“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Tipps von knk: Best Practices beim Arbeiten mit Microsoft Teams

Auch wenn der Umstieg ein gewisses Umdenken und einer Eingewöhnung bedarf: Teams bietet einen großen Mehrwert durch interaktives und strukturiertes Arbeiten. Profitieren Sie von den Tipps derjenigen, die schon länger mit dem Tool arbeiten.

Dies ist ein „Sponsored Post“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Tipps von knk: Up to date bleiben trotz Remote-Arbeit

An unterschiedlichen Orten zu arbeiten ist für die ca. 200 Mitarbeiter der knk Gruppe Alltag. Denn der Hauptsitz des Software- und Beratungsunternehmens ist Kiel, es gibt jedoch in Deutschland 6 weitere Standorte. Darüber hinaus hat die knk Gruppe eigene Büros in Frankreich, Großbritannien und in den USA.

Dies ist ein „Sponsored Post“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Karin Schmidt-Friderichs zur Corona-Krise: „Ihre Sorgen sind unser Taktgeber“

Mit sehr persönlichen Worten richtet sich Karin Schmidt-Friderichs, die Vorsteherin des Börsenvereins, an ihre Kollegen und Kolleginnen in Buchhandlungen, Verlagen und im Zwischenbuchhandel. Ihre Botschaft: Alle arbeiten auf Hochtouren an Hilfsangeboten in der Corona-Krise. Aber dramatische Situationen wie diese kennen nun einmal keinen Masterplan.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Homeoffice: Mobil außerhalb des Büros arbeiten – Best practices und Tipps von knk

Die  aktuelle Situation stellt viele Verlage und Medienunternehmen vor eine große Herausforderung: Sie müssen es ihren Mitarbeitern ermöglichen, für eine Weile remote zu arbeiten. Die knk Gruppe gibt hier wertvolle Tipps.

Dies ist ein „Sponsored Post“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Neuerscheinungen

Pressemitteilung: Heute ist Aslı Erdoğan freigesprochen worden!

Wir können alle dafür sorgen, dass die Stimmen von Aslı Erdoğan und den vielen anderen Schriftstellern und Journalisten, die für ihre freie Meinungsäußerung angeklagt und aufgrund ihrer künstlerischen und publizistischen Arbeiten verfolgt werden, gehört werden: indem wir sie lesen! Und uns weiterhin mit ihnen dagegen wehren, dass ihre Texte auf absurde Weise politisch instrumentalisiert werden“, so Britta Egetemeier, Verlagsleiterin Penguin Verlag/Knaus Verlag, „aber zuallererst freuen wir uns nun über den Freispruch unserer Autorin.“
Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Alfred Döblin-Medaille 2020 : „Cemile Sahin erzählt forciert, visuell und metavisuell“

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz zeichnen die Autpron und Künstlerin Cemile Sahin für ihren Roman „Taxi“ und ihre visuellen Arbeiten mit der Alfred Döblin-Medaille 2020 aus. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Timo Leibig über Vorschüsse unter Mindestlohn: „Autoren arbeiten für lau“

Was ist das Schreiben überhaupt wert? Diese Frage stellt sich der freiberufliche Autor Timo Leibig auf seinem Blog. Er kritisiert: Mit den üblichen Verlags-Vorschüssen kommen hauptberuflich tätige Autoren nicht einmal mehr auf den gesetzlichen Mindestlohn.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Martina Bergmann über Care-Arbeit: Wer schmiert die Schulbrote und schneidet Opa die Fußnägel?

Wer macht die unbezahlte Arbeit wenn Einzelhändlerinnen im Laden arbeiten? Und warum ist das unbezahlt? Wer unter weltanschaulichen Motiven über das Kochen und Putzen verhandeln möchte, sollte seine Haushaltshilfen zuallererst mal bei den Sozialversicherungsträgern anmelden und ihnen den Mindestlohn zahlen, meint Martina Bergmann, Buchhhändlerin aus Borgholzhausen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Zusammenarbeit bei E-Book- und Hörbuch-Vertrieb: Nextory und readbox kooperieren

Der digitale Buchdienst Nextory und der Dortmunder Vertriebsdienstleister readbox arbeiten bei der Belieferung von digitalen Büchern zusammen.
Mehr im Börsenblatt