Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

20. April 2018

arbeiten

Übernahme in Ulm: Rasmus Schöll wird neuer Aegis-Inhaber

Rasmus Schöll übernimmt von Ernst Joachim Bauer (70) die 130 Quadratmeter große Buchhandlung Aegis in Ulm. Der 31-Jährige, der für einen „weichen Übergang“ seit Anfang des Jahres im Geschäft mitarbeitet, nimmt ab Mitte Mai umfangreiche Renovierungsarbeiten vor − am 2. Juni wird dann die Wiedereröffnung mit einem großen „Abschieds- und Willkommensfest“ gefeiert. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Die Sonntagsfrage: "Spielen Pseudoverlage in Zeiten von Selfpublishing noch eine Rolle, Herr Kiwitt?"

Den Wunsch nach dem eigenen Buch kann sich heute jeder Autor mit ein paar Klicks erfüllen. Die Gefahr an einen unseriös arbeitenden Verlag zu geraten sollte also gebannt sein, oder? Warum der Kampf gegen schwarze Schafe längst nicht beendet ist, erklärt Tobias Kiwitt, Justiziar des Bundesverbands junger Autoren und Autorinnen und Gründer von Fairlag. (Mehr

CONTENTshift geht in die dritte Runde: Das Sprungbrett für Start-ups in die Buchbranche #cosh18

Im dritten Jahr bringt der Accelerator CONTENTshift Gründer, Experten und Investoren aus der Contentbranche zusammenum gemeinsam an innovativen Geschäftsmodellen zu arbeiten. Auf der Frankfurter Buchmesse kürt eine Branchenjury das Content-Startup 2018. Noch bis zum 30. Mai können sich Start-ups auf einen Platz im Programm bewerben. (Quelle: boersenblatt.net Die Marginalglosse-Blog)

Vorwürfe um Korruption: Literaturnobelpreis-Gremium in der Krise

Die Schwedische Akademie, deren Mitglieder über den Literaturnobelpreis entscheiden, steckt in einer tiefen Krise: Drei der 18 Mitglieder haben am Freitag bekanntgegeben, nicht mehr mitarbeiten zu wollen, weitere wollen nachziehen. Hintergrund sind Korruptionsvorwürfe gegen das Akademiemitglied Katarina Frostenson. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Wo ist Norden von Barbara Handke

Der Roman Wo ist Norden von Barbara Handke ist ein kulturgeschichtlicher Rückblick auf den Mecklenburger Landadel. Der praktische Arzt Konrad und seine Ehefrau Marlene, eine Gymnasiallehrerin, renovieren ein altes Gutshaus in dem abgelegenen Dorf Plenskow. Bei den Arbeiten legen sie ein Wandbild frei. Ihr Plan sieht die Unterbringung seiner Praxisräume vor, und Marlene will ein

Lyrikstipendium in Dresden: Ausschreibung für "poet in residence"

Bis 30. Juni können sich Autoren bewerben: Der Verein Literarisches Dresden schreibt für das Jahr 2019 ein dreimonatiges Lyrikstipendium aus. Die in dieser Zeit entstehenden lyrischen Arbeiten sollen einen Bezug zur Stadt Dresden oder der sächsischen Kulturlandschaft erkennen lassen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Gegenwart lesen mit Joseph Vogl – "Die Begierde als revoltierendes Element"

Ein zweiter Blick auf den neuen Foucault: Der Berliner Kulturwissenschaftler Joseph Vogl lässt sich schon lange von den Arbeiten des französischen Philosophen anregen. Nun liest er dessen aus dem Nachlass erschienenes Buch „Die Geständnisse des Fleisches“. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Gegenwart lesen mit Joseph Vogl – "Die Begierde als revoltierendes Element"

Ein zweiter Blick auf den neuen Foucault: Der Berliner Kulturwissenschaftler Joseph Vogl lässt sich schon lange von den Arbeiten des französischen Philosophen anregen. Nun liest er dessen aus dem Nachlass erschienenes Buch „Die Geständnisse des Fleisches“. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Foucault lesen mit Joseph Vogl – "Die Begierde als revoltierendes Element"

Ein zweiter Blick auf den neuen Foucault: Der Berliner Kulturwissenschaftler Joseph Vogl lässt sich schon lange von den Arbeiten des französischen Philosophen anregen. Nun liest er dessen aus dem Nachlass erschienenes Buch „Die Geständnisse des Fleisches“. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Der Informant von Chris Pavone

Der Reisejournalist Will Rhodes lebt mit seiner Frau Chloe in einem halb verfallenen Haus in New York, das Chloe von ihrem Vater geerbt hat. Nach der Entkernung des Gebäudes gerieten die Renovierungsarbeiten ins Stocken, weil dem Paar das Geld ausging. Während Will ständig irgendwo auf der Welt unterwegs ist, um für das renommierte Reisemagazin Travelers

Arbeiten 4.0: Mentoring als Karrierechance

Heute absolvieren Frauen ebenso häufig ein Studium und sind genauso hoch qualifiziert wie Männer. In der mittleren Führungsebene befinden sich noch verhältnismäßig viele Frauen, doch ihre Anzahl nimmt in den oberen Etagen rapide ab. Frauen sind dort deutlich unterrepräsentiert. Yvonne de Andrés fordert »Schluss mit der Monokultur« in unserer Branche. (Quelle: boersenblatt.net Die Marginalglosse-Blog)

Editionsprojekt der Simenon-Werke: Kampa kooperiert mit HoCa

Die Verlage Hoffmann und Campe sowie Kampa arbeiten bei der Herausgabe der Werke von Georges Simenon zusammen. Die Hamburger haben zudem die Taschenbuchrechte gekauft. Daniel Kampa hatte im vergangenen Jahr die Rechte an den deutschen Ausgaben des belgischen Krimiklassikers erworben. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ältere Posts››