Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

20. Juli 2017

arbeiten

VLB-TIX im Vertretergespräch: Vom Vorschauen wälzen und Prozesse umwälzen

Unter dem Motto »Wie tixt der Vertreter mit dem Buchhändler?« berichteten Ute Koenig, Vertreterin für die Bonnier-Verlage Ullstein und Piper und Christiane Schulz-Rother, Inhaberin der Tegeler Bücherstube und drei weiterer Buchhandlungen auf einer Veranstaltung in Berlin davon, wie sie mit VLB-TIX (zusammen) arbeiten. (Quelle: boersenblatt.net Die Marginalglosse-Blog)

KiWi strukturiert Lektorat um: Valk und Neidhart neu im Team

Jan Valk (Foto) wechselt zum 1. Juli von DuMont zu Kiepenheuer & Witsch. Dort soll er als Lektor und stellvertretender Programmleiter für deutschsprachige Literatur arbeiten. Außerdem tritt Christian Neidhart zum selben Stichtag seine Stelle als Lektoratsassistent im deutschsprachigen Lektorat bei den Kölnern an. (Mehr in: boersenblatt.net News)

EU-Finanzministerrat: Keine Einigung über E-Book-Steuer

Der EU-Finanzministerrat konnte sich am vergangenen Freitag nicht über einen ermäßigten Mehrwertsteuersatz für Veröffentlichungen in elektronischer Form einigen: Tschechien will E-Books nicht separat behandelt wissen, sondern bevorzugt einen flächendeckenden Ansatz im gesamten Mehrwertsteuerbereich, den die EU-Kommission erarbeiten solle. (Mehr in: boersenblatt.net News)

VLB-TIX ab August mit neuer Vertriebsleitung: Sonja Oberndorfer übernimmt für Tom Erben

Sonja Oberndorfer (46), die bereits seit April diesen Jahres als Key Account Managerin im Dienst der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels steht, übernimmt ab Mitte August die Leitung des Vertriebs von VLB-TIX. Sie tritt die Nachfolge von Tom Erben an, der ab September als Leiter Community bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (WBG) in Darmstadt arbeiten

Stephan Lohse: "Ein fauler Gott" – Keinen Trost im Glauben

„Kackgott“ denkt sich der 11-jährige Benjamin, als sein Bruder stirbt. „Ein fauler Gott“ von Stephan Lohse spielt in den 70er-Jahren und erzählt, wie Benjamin und seine Mutter versuchen, den plötzlichen Tod von Jonas zu verarbeiten. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Und jetzt lass uns tanzen von Karine Lambert

Fünfundfünfzig Jahre und siebzehn Tage war Marguerite mit dem Notar Henri Delorme verheiratet. Er war der einzige Mann in ihrem Leben. Am ersten Tag ihrer Ehe legte er die Regeln fest, und sie passte sich ihm an. Eine ehrenamtliche Tätigkeit, zweimal die Woche in der Stadtbibliothek, war ein Zugeständnis, denn sie sollte nicht arbeiten. Ihr

Persönlichkeit und Unsterblichkeit

‚In welcher Form existiert ein Weiterleben nach dem zeitlichen Ende?‘. Es geht um den Standpunkt des Nobelpreisträgers und Naturwissenschaftlers Wilhelm Ostwald zum Thema Unsterblichkeit des Menschen. Das neu veröffentlichte Buch ist die deutsche Übersetzung eines Vortrages, den der Nobelpreisträger Wilhelm Ostwald an der Harvard-Universität in den Vereinigten Staaten gehalten hat. Der Vortrag folgte der Bestimmung,

Initiative "Weiter Schreiben" – Tandems mit geflüchteten Autoren

Weiter veröffentlichen können, das ist wichtig für geflüchtete Autoren. Genau das bietet das Portal „weiterschreiben.jetzt“. Das Besondere: Sie bilden Tandems mit deutschsprachigen Schriftstellern und arbeiten gemeinsam an den Übersetzungen ihrer Texte. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

"Rundfunkarbeiten" von Walter Benjamin – Der Wunsch nach kritischen Hörern

Wie soll das Radio der Zukunft aussehen? Darüber machte sich Walter Benjamin schon in den 20er- und 30er-Jahren Gedanken. Reine Unterhaltung lehnte er ab. Einen wichtigen Auftrag sah Benjamin darin, die „Konsumentenmentalität“ des Publikums zu verändern, zeigen seine Rundfunktexte. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Ältere Posts››