Posted in LiteraturNewzs

#yeaward19: Die Nominierten (2): Reiselust trifft Arbeitsfreude

Michael Hammerer schreibt ein Buch über seine Radtour durch Europa, engagiert sich bei der AVA Verlagsauslieferung für seine Kunden und arbeitet bei den Jungen Verlagsmenschen mit. Und das ist noch längst nicht alles. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

National Book Awards: Isabel Allende für Lebenswerk geehrt

Die wichtigsten US-Literaturpreise, die National Book Awards, sind in New York verliehen worden. Der Preis für den besten Roman ging an Sigrid Nunez. Auch eine in Berlin lebende Autorin wurde ausgezeichnet. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Preisträger der National Book Awards – „Mauern halten Worte nicht auf“

Die Schriftstellerin Isabel Allende erhielt den National Book Award für ihre Lebensleistung.  (dpa / picture alliance / AP Images / Brad Barket)Die National Book Awards wurden gestern zum 69. Mal in New York vergeben. Isabel Allende erhielt den Preis für ihre Lebensleistung. Sie zeige, dass in Zeiten von Trump Worte Flügel haben, sagte der Schriftsteller Luis Alberto Urrea als Laudator.

Deutschlandfunk Kultur, Studio 9
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Michaela Kastel erhält Viktor Crime Award : "Eine neue Klangfarbe in der Spannungs- und Genreliteratur"

Im Rahmen des Literaturfestivals „Mord am Hellweg“ wurde am 9. November in Unna zum ersten Mal der mit 6.666 Euro dotierte Viktor Crime Award verliehen: Preisstifter und Juryvorsitzender Sebastian Fitzek überreichte die Auszeichnung an die Wiener Autorin Michaela Kastel für „So dunkel der Wald“ (Emons). (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

#yeaward19: Die Nominierten (1): "Ich bin die Marke Lea"

Ihre Leidenschaft gehört der Fantasyliteratur: Lea Kaib bloggt darüber unter liberiarium.de, produziert Videos und Podcasts. Die 28-Jährige ist aber auch in der analogen Welt unterwegs, etwa als Messereporterin für Carlsen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

LIMA-Award: Toniebox ist Lizenzprodukt des Jahres

Die International Licensing Industry Merchandisers`Association LIMA hat die Toniebox als Lizenzprodukt des Jahres 2018 ausgezeichnet. Bislang wurden 700.000 Tonieboxen verkauft. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

"Raif Badawi Award" geht an arabische Journalisten-Vereinigung ARIJ

Seit mehr als einem Jahrzehnt widmen die „Arab Reporters for Investigative Journalism“ sich der Förderung von investigativem Journalismus in arabischen Redaktionen. Dafür wurde die Medienorganisation nun ausgezeichnet. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Start des 1. Team-Awards «Die Goldene Ameise» für Autoren und Dienstleister

Heidelberg, 08.10.2018: Erfolgreich publizieren ist Teamarbeit! Dieser Vision folgt die Plattform für Autoren und Dienstleister der Buchbranche mein-buchprojekt.de. Zur Frankfurter Buchmesse ist ein kompletter Relaunch mit vielen neuen Funktionen geplant, der am Messefreitag mit dem Startschuss für «Die Goldene Ameise», dem ersten Team-Award für Autoren und ihre Dienstleister, seinen Höhepunkt erfährt.

Es tut sich viel bei der Plattform mein-buchprojekt.de. Das Startup arbeitete in den letzten Monaten an zahlreichen neuen Features, um die Arbeit am Buchprojekt für die Autoren und ihre Dienstleister noch effizienter und einfacher zu gestalten.
Auch intern ergaben sich Änderungen. Susanne Kasper, die als Gesellschafterin von Anfang an die Plattform mitgestaltete, zieht sich aus dem Unternehmen zurück, um sich voll und ganz ihrer eigenen Selbständigkeit als Webdienstleisterin widmen zu können.

Viel Zeit zum Abschied nehmen bleibt nicht. Auf ihrem Kickoff-Event am 12.10.2018 auf der Frankfurter Buchmesse gibt die Plattform den Startschuss für den ersten Team-Award für Autoren und ihre Dienstleister, «DIE GOLDENE AMEISE«. Der Award zeichnet Autoren zusammen mit ihren Dienstleistern für besonders professionell hergestellte Bücher und herausragende Teamleistungen aus. Partner und Sponsoren der «GOLDENEN AMEISE» sind die Frankfurter Buchmesse, die MVB GmbH und das Novitätensystem VLB-tix sowie als Medienpartner das Branchenmagazin Buchreport und das Magazin Indie-Publishing.de.
Auf dem Podium diskutieren die Autorin Bettina Belitz, die Autorin Monika Pfundmeier, die Lektorin Jil Aimée Bayer und Tanja Rörsch, Geschäftsführerin der Buchmarketing-Agentur mainwunder über die voranschreitende Professionalisierung von Autoren am Buchmarkt. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion folgt der Startschuss der „GOLDENEN AMEISE“ mit Ameisentorte und Sekt.
Das Launchevent findet am Freitag, den 12.10.2018, um 17 Uhr, auf der Publishing Services & Retail Stage (Halle 4.0 E 94) statt.

Autoren und Dienstleister können sich unter www.mein-buchprojekt.de registrieren und direkt loslegen. Die Nutzung der Plattform ist und bleibt für Autoren kostenlos – lediglich für Dienstleister wird ab Oktober eine geringe Mitgliedsgebühr erhoben.

Über mein-buchprojekt.de
Mein-buchprojekt.de reagiert auf die Bedürfnisse des Marktes und bietet als führende Plattform für Selfpublisher und Dienstleister der Buchbranche erstmalig digitale Lösungen, an, die es ermöglichen, komplette Buchprojekte zu managen. Mein-buchprojekt.de kombiniert damit Elemente eines Projektmanagementsystems mit der Vermittlung von Dienstleistungen und der Dynamik und Vielfalt einer Community.
Mehr Informationen unter www.mein-buchprojekt.de .

Pressekontakt
mein-buchprojekt.de
Tanja Rörsch
Telefon: +49 6103 509 1606
E-Mail: tanja@mein-buchprojekt.de (Mehr in: TRENDKRAFT)

Posted in LiteraturNewzs

Shortlist des Kindle Storyteller Award 2018: »Sprachlich hilfloses Gerumpel«

Zum vierten Mal vergibt Amazon unter »seinen« Self-Publishern den Kindle Storyteller Award und den Storyteller X Award für »außergewöhnliche Erzählformen«. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von 10.000 und 5.000 Euro.

Unser Textkritiker Malte Bremer hat sich die sechs nominierten Titel angesehen – und findet tatsächlich Preiswürdiges.

Beitrag »Shortlist des Kindle Storyteller Award 2018: »Sprachlich hilfloses Gerumpel«« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Buchblog-Award 2018: #bubla18 in Sicht

NetGalley Deutschland und der Börsenverein suchen die besten deutschsprachigen Buchblogs − für den Buchblog-Award 2018 (#bubla18): Vom 1. bis 31. August können Blogs nominiert werden − in diesem Jahr erstmals in neun Kategorien. Die Preisverleihung findet am 12. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse statt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Die Sonntagsfrage : "Was bringt der Skoutz-Award, Frau Noa?"

Die Plattform Skoutz bietet Autoren Hilfe im Alltag an, zum Beispiel beim Versand ober beim Rezensions-Marketing. Außerdem will Skoutz dafür sorgen, dass Selfpublisher sichtbar werden – mit einer Buchdatenbank, einem Magazin, Buchvorstellungen und mit dem Skoutz-Award. Wie der funktioniert, erklärt Skoutz-Geschäftsführerin und Autorin Kay Noa.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Crime Cologne Award 2018: Die Shortlist steht

Die Jury des Crime Cologne Awards 2018 hat die Shortlist für den diesjährigen Wettbewerb verkündet. Der Sieger des mit 3.000 Euro dotierten Preises wird auf der Preisverleihung am 30. September in Köln verkündet. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

#yeaward18: Die Nominierten (8): Viel zu tun

Rasmus Schöll ist seit Sommer Inhaber der traditionsreichen Aegis Literatur Buchhandlung in Ulm – nebenbei führt er zwei Verlage. Trotzdem findet der 31-Jährige Zeit für seine vierköpfige Familie. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

YEAWARD: Was die Nominierten heute machen: Wie läuft’s?

Seit vier Jahren zeichnet die Börsenvereinsgruppe junge Macher der Buchbranche mit dem Börsenblatt Young Excellence Award aus. Wir haben bei neun Nominierten aller Jahrgänge nachgefragt, wie sich ihre Karriere so entwickelt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Worlddidac Awards 2018: Lehrwerke für den Schweizer Markt ausgezeichnet

Die Worlddidac Stiftung mit Sitz in Bern hat mehrere Lehrwerke mit einem Worlddidac Award 2018 prämiert − darunter Bücher des Westermann Schulverlags Schweiz, Klett und Balmer sowie des Freiburger Studienbüros Jetzt & Morgen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Interim Manager Siegfried Lettmann gewinnt Constantinus-Award

Siegfried Lettmann wurde mit dem Constantinus Award ausgezeichnet. Der Interim Management-Profi wurde in der Kategorie Management und Consulting prämiert, der Grund war sein umfassendes Change- und Personalentwicklungsprojekt für den Offenburger Maschinenbauer MEIKO. Die Preisverleihung fand am 14. Juni 2018 statt.

Erfolgreiches Change-Projekt bei Maschinenbauer
Die besten Beratungs- und IT-Projekte Österreichs gehen jährlich ins Rennen um den prestigeträchtigen „Branchenoskar“, den Constantinus-Award. Lettmanns Auszeichnung geht auf sein Mandat für den Offenburger Maschinenbau-Spezialisten MEIKO zurück. Der Salzburger Geschäftsentwicklungs-Experte hat dort erfolgreich eine ganze Anzahl an Change-Projekten gleichzeitig verantwortet und dazu im Zuge der Veränderungen Personal entwickelt. Der Einsatz hat ihm bereits den Titel des „Interim Manager des Jahres 2018“ (DÖIM) eingebracht und konnte nun auch den Constantinus-Award gewinnen. Siegfried Lettmann bleibt bescheiden: „Als meine größten Erfolge sehe ich die Erfolge meiner Kunden. Mein Ziel ist es immer gewesen, die besten Strategien und Umsetzungskompetenz für KMU verfügbar zu machen. Die Auszeichnung ist für mich vor allem ein Zeichen dafür, dass das gelungen ist.“ Jurysprecherin Barbara Steininger vom Wirtschaftsmagazin Trend erklärte, dass die Nominierung für den Constantinus einer WM-Teilnahme gleichkomme.

Der Manager auf Zeit kümmerte sich für MEIKO um eine komplette Überarbeitung des Vertriebes, ein neues Kundensegment-Management, und bildete im Zuge seiner Arbeiten an diesen Themen künftiges Führungspersonal aus. Schon im Laufe des Mandates erntete Lettmann gutes Feedback im Unternehmen. Sebastian Hainz, der Lettmann in Festanstellung nachfolgende Leiter Vertrieb und Marketing, zeigte sich schon damals überzeugt, dass Lettmann eine äußerst positive Entwicklung angestoßen habe: „Wir wissen jetzt besser als früher, was wir können und wo wir uns wie entwickeln wollen. MEIKO wird zweifellos noch erfolgreicher werden.“ Die Wirklichkeit sollte ihm recht geben.

Siegfried Lettmann: Erfolgreicher Geschäftsentwickler aus Überzeugung
Seit Lettmann sich als Interim Manager selbstständig gemacht hat, pflastern Erfolgsmeldungen seinen Weg. Er wurde von GEWINN 2015 unter die besten Start-ups des Jahres gewählt und erhielt seitdem bereits mehrere Auszeichnungen für seine Tätigkeit. Abgesehen von seinen fachlichen Kenntnissen spielte dabei auch seine professionelle Arbeitsweise stets eine Rolle. So betonte etwa MEIKO-Personalleiterin Beate Friedrich, dass sein umsichtiges Vorgehen sogar den Betriebsrat vollends überzeugen konnte. Keine Kleinigkeit bei Veränderungssituationen, umso mehr, wenn sie durch externe Dienstleister umgesetzt werden. Auch die DÖIM begründete die Ernennung Lettmanns zum Interim Manager des Jahres unter anderem damit, dass Persönlichkeiten wie er die Branche weiterentwickeln würden und er „echtes Interim Management“ repräsentiere.

Der Branchenoskar: Constantinus Award
Der Constantinus Award bietet Österreichs Beratungs- und IT-Unternehmen eine Plattform. 2018 bereits zum 16. Mal gingen die hochwertigsten Projekte ins Rennen. Für die Sieger bedeutet die Auszeichnung nicht nur einen stattlichen Qualitätsnachweis, sondern auch öffentliche Aufmerksamkeit und Ansehen. Im Verleihungsprozess bestimmte eine 83-köpfige Jury die „kreativsten, innovativsten und anspruchsvollsten Projekte“, die Bewertung der Projekte dauerte einen ganzen Monat. 123 Projekte wurden diesmal eingereicht und in zwei Phasen bewertet. Der von der UBIT angestoßene Preis wird jedes Jahr in einem anderen Bundesland verliehen, dieses Jahr war der Austragungsort Salzburg. Die Verleihungs-Gala fand am 14. Juni in der Salzburger Brandboxx statt. Constantinus-Ehrenpräsidentin Susanne Höllinger erklärte, dass die österreichische Beratungsqualität jetzt wichtiger sei, denn je. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Jérémie Vilain ist einer der Shootingstars der Loyalty-Branche

Jerémie Vilain, REWE Director Business Insights and CRM, ist einer der Gewinner in der renommierten “30 unter 40” Kategorie des diesjährigen Loyalty Magazine Awards, der am 19. Juni 2018 in London statt gefunden hat.

Aus einer großen Konkurrenz von über 200 internationalen Bewerbern hat das britische Loyalty Magazine Jérémie Vilain als einen der aktuell 30 fähigsten und potenzialstärksten Customer Loyalty-Experten der Welt ausgezeichnet.

Vilain wurde für seine herausragende Rolle bei der Einführung datengetriebener Kundenzentrierung im deutschen Lebensmitteleinzelhandel ausgezeichnet.

Die Fähigkeit des 39-jährigen Franzosen, das immense Potenzial des REWE Kundenstamms durch zwei Säulen auszubauen und gewinnbringend zu nutzen, beeindruckte die Juroren ganz besonders:

• Umwandlung von PAYBACK bei REWE von einem klassischen, transaktionsgetriebenen Bonusprogramm in eine personalisierte Omnichannel-Plattform entlang der gesamten Customer Journey.
• Aufbau eines hochmodernen Data-Science-Powerhouses bei REWE. Kundenbezogene Daten und Informationen werden in Verknüpfung mit anderen BI-Systemen gesammelt. Durch die Nutzung von Advanced Analytics wird eine ganzheitliche Kundenzentrierung erreicht, die in alle Bereiche des REWE Retail Kerngeschäfts einfließt.

REWE hat mit seinem Kundenbindungsprogramm unter der Regie von Jérémie Vilain, einen beachtlichen Jahresumsatz von 10 Milliarden Euro erreicht. Dies bedeutet für den Einzelhändler eine beeindruckende Wachstumsrate von 3 – 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die DataLab. GmbH arbeitet seit 2008 erfolgreich mit der REWE Business Insights und CRM-Abteilung zusammen. Das DataLab-Team gratuliert Jérémie Vilain ganz herzlich zu seiner Auszeichnung und freut sich auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Comenius-Auszeichnung im mobilen Design

Bereits zum 10. Mal erhält die Medienkombination „planet-beruf.de – Mein Start in die Ausbildung“ der Bundesagentur für Arbeit die begehrte Comenius-Auszeichnung. „planet-beruf.de im mobilen Design“ wurde in der Kategorie „Didaktische Multimediaprodukte“ prämiert. Die Verleihung fand am 21. Juni 2018 in Berlin statt.

Das ideal für Smartphone und Tablet gestaltete Portal planet-beruf.de setzt auf neue spielerische und didaktisch wertvoll aufbereitete Zugänge. In Storytelling-Tagesabläufen erfahren Jugendliche aus erster Hand, welche Aufgaben Auszubildende in einem bestimmten Beruf haben. Drag&Drop-Interactivities bieten einen guten Einstieg in die Berufsorientierung und regen zum Mitmachen und Weiterlernen an. Interaktive Infografiken vermitteln berufsrelevante Themen anschaulich und einprägsam. Zusammen mit spannenden Interviews, Berichten und Reportagen ergibt sich so eine ideale Informationsplattform für Jugendliche in der Berufsorientierungsphase. Nun wurde „planet-beruf.de im mobilen Design“ als pädagogisch und gestalterisch hochwertiges digitales Bildungsmedium mit dem Comenius-EduMedia-Siegel geehrt.

Der Comenius-EduMedia-Wettbewerb

Der Comenius-EduMedia-Award wird von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. (GPI) verliehen. Grundlage sind die Qualitätskriterien des Instituts für Bildung und Medien der GPI (www.comenius-award.de). Die aus sechs europäischen Ländern besetzte Fachjury aus Wissenschaftlern, Fach- und Bildungspraktikern verlieh der Medienkombination planet-beruf.de die begehrte Auszeichnung.

Web: www.planet-beruf.de (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

#yeaward18: Die Nominierten (7): Gut strukturiert

Ausbildung und erster Job bei Hanser, parallel ein Studium im Fach Medienmanagement: Désirée Kelichhaus geht konsequent ihren Weg. Auch komplexe Themen wie Creative-Commons-Lizenzen bekommt die technikaffine Rechtefachfrau locker in den Griff. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

„Kööch uman Asterix“: Asterix-Mundart-Band Wienerisch 4, übersetzt von Liedermacher Ernst Molden

Ab heute gibt es mit „Kööch uman Asterix“ nach fast 20 Jahren den vierten Einzelband der beliebten wienerischen Asterix-Mundart-Reihe im Handel. Zum ersten Mal legt der Wiener Liedermacher und Schriftsteller Ernst Molden den Galliern und Römern seinen Heimatdialekt in die Sprechblasen, hier dem Asterix-Band „Streit um Asterix“. Lokalpatriot Ernst Molden beerbt damit Texter Günter Brödl, der 1998 und 1999 alias Kurt Ostbahn die ersten beiden, längst vergriffenen Asterix-Mundart-Einzelbände ins Wienerische übertrug.

Mia schreim es fuffzga Joa vuan Dschiesas. De Röma hom se gaunz Gallien eignaad. Gaunz Gallien? Schmeggs!
Jedes Wort verstanden? Herzlichen Glückwunsch, dann sind Sie ein echter Wiener und werden viel Freude an der Lektüre dieses Asterix-Abenteuers haben. Auch allen Nicht-Wienern kann die Lektüre wärmstens ans Herz gelegt werden – und sei es nur, um diesem feinen Dialekt und den Bewohnern der wunderbaren Stadt Wien etwas näher zu kommen.

Ernst Molden wird 1967 in eine Wiener Literaten- und Publizistenfamilie hineingeboren. Seit 1993 arbeitet er als Liedermacher und Schriftsteller. Als Musiker veröffentlichte Ernst Molden zuletzt u.a. folgende Platten: „A so a scheena Dog“ (2012), „Ho rugg“ (2014), „Schdrom“ (2016) und „Yeah“ (2017). „Ho rugg“ wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik sowie dem Deutschen Liederpreis (2015) ausgezeichnet und von der deutschen Liederbestenliste zur CD des Jahres 2014 gewählt. Den Amadeus Music Award erhielt Ernst Molden 2017 für seine Platte „Schdrom“.

Zusammen mit dem Musiker Willi Resetarits, der seit August 2011 die Kunstfigur Ostbahn-Kurti wieder aufleben lässt, und dem Wiener Musiker, Kabarettist und Autor Gerald Votava präsentiert Ernst Molden den vierten Asterix-Mundart-Band Wienerisch „Kööch uman Asterix“ am 17.06. musikalisch untermalt in einer Lesung im Wiener Stadtsaal.

Den wienerischen Asterix-Lesespaß „Kööch uman Asterix“ (Egmont Comic Collection, 48 Seiten, € 12,00, ISBN 978-3-7704-4014-6) gibt es ab dem 06. Juni 2018 im Handel und im Egmont Shop https://www.egmont-shop.de/asterix-mundart-wienerisch

Für Rezensionsexemplare und Bildmaterial sowie Interviews mit dem Übersetzer Ernst Molden wenden Sie sich gerne an:

Asterix® - Obelix® - Idefix ® / © 2018 Les Éditions Albert René

Cover „Kööch uman Asterix“ (ECC Asterix-Mundart-Band 4)

 

 

Pressekontakt:
Maria Schreier
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Egmont Comic Collection
Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Fon +49 (0)30/ 24 00 81 34
E-Mail m.schreier@egmont.de

 

 

 

 

 

Download der Presseinformation als PDF:

06.06.2018: Pressemitteilung Asterix Mundart Band Wienerisch 4 Kööch uman Asterix

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Newpipertalent-Award: A.R. Fischer gewinnt mit "Songbird"

Die Autorin A.R. Fischer hat mit „Songbird“ den ersten Preis beim Newpipertalent-Award errungen, den der Piper Verlag zusammen mit der Plattform Sweek ausgelobt hat. Sie gewann unter anderem ein Veröffentlichungsangebot bei Piper Digital inklusive Garantiehonorar in Höhe von 1.000 Euro. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Gourmand World Cookbook Awards: Die Krone für "Schwarzwälder Tapas 2"

„Schwarzwälder Tapas 2“ von Verena Scheidel und Manuel Wassmer, das im Eigenverlag erschienen ist, ist bei den Gourmand World Cookbook Awards in Yantai/China als „Best Food Book of the Year“ in allen Kategorien ausgezeichnet worden. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Deutsche Fachpresse vergibt Awards für Fachmedien und Fachjournalisten: Excellente Informationsvermittlung

In elf Kategorien hat die Deutsche Fachpresse am Mittwochabend im Rahmen ihres Fachkongresses die Fachmedien des Jahres 2018 gekürt. Drei Journalisten erhielten in Berlin die Auszeichnung „Karl Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse – Fachjournalist des Jahres“. Hier sind die Sieger! (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Deutsche Fachpresse vergibt Awards für Fachmedien und Fachjournalisten: Exzellente Informationsvermittlung

In elf Kategorien hat die Deutsche Fachpresse am Mittwochabend im Rahmen ihres Fachkongresses die Fachmedien des Jahres 2018 gekürt. Drei Journalisten erhielten in Berlin die Auszeichnung „Karl Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse – Fachjournalist des Jahres“. Hier sind die Sieger! (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Crime Cologne 2018: Warm-up mit Martin Walker

Vom 1. bis 7. Oktober läuft das Krimifestival Crime Cologne, am 17. Mai startet der Vorverkauf. Zum Warm-up kommt Krimistar Martin Walker am 21. Mai nach Köln. Zudem stehen die zwölf Titel der Longlist des Crime Cologne Award 2018 inzwischen fest. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

#yeaward18: Die Nominierten (6): Sprung ins Glück

Buchhändlerin zu werden – das hatte Nadine Nitsche gar nicht vor. Nach dem Studium machte sie sich dann blitzschnell selbstständig. Ihr geschichten*reich in Seligenstadt wurde 2017 mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Volker Stuhldreher über den AWS Award: Schreibt für uns!

Die wissenschaftlichen Sortiments- und Fachbuchhandlungen loben den AWS Award aus, einen Nachwuchspreis für innovative Ideen. Volker Stuhldreher über das Prozedere – und die Ziele. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Mitarbeiter protestieren gegen Amazon-Chef Bezos: Studie untersucht Amazons Steuerpraktiken

Vor der Preisverleihung des Axel-Springer-Awards an Amazon-Gründer Jeff Bezos gestern Abend in Berlin protestierten rund 450 Amazon-Mitarbeiter und Politiker wie SPD-Parteichefin Andrea Nahles. Nach einer Studie der Otto Brenner Stiftung zahlt Amazon hierzulande weniger als 20 Prozent der eigentlich nach Umsätzen fälligen Steuern. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

#yeaward18: Die Nominierten (5): Die Veränderung leben

Sein Beruf als Fotograf führte ihn schon durch die ganze Republik – und zur Büchergilde. Jetzt wagt Marketingprofi Martin Mascheski einen Neustart in Leipzig: Mit zwei Freunden hat er eine Agentur gegründet. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

eBuch kritisiert Axel Springer Award an Jeff Bezos: "Ein Fauxpas erster Güte"

Die Axel Springer SE verleiht den Axel Springer Award 2018 an den Amazon-Chef Jeff Bezos. Dagegen protestiert die eBuch in einem Offenen Brief an Friede Springer und Mathias Döpfner. Bezos, den „rein profitorientierten Steuervermeider“, mit einem Preis im Namen Axel Springers zu ehren, sei ein „Fauxpas erster Güte“, heißt es darin. (Mehr in: boersenblatt.net News)