Posted in LiteraturNewzs

Bestatter und Autor Christoph Kuckelkorn im Gespräch: „Trauerfeiern finden jetzt unter freiem Himmel statt“

Vormittags Beerdigung, abends Prunksitzung: Christoph Kuckelkorn ist Bestattungsmeister und Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. Und erzählt in einem Buch berührend und lebensklug von diesen beiden Welten, die nur die zwei Seiten derselben Medaille sind.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Autor Christoph Kuckelkorn im Interview: „Trauerfeiern finden jetzt unter freiem Himmel statt“

Vormittags Beerdigung, abends Prunksitzung: Christoph Kuckelkorn ist Bestattungsmeister und Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. Und erzählt in einem Buch berührend und lebensklug von diesen beiden Welten, die nur die zwei Seiten derselben Medaille sind.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Enno Münster: „Mama mäht sich unter den Armen!“ – Kindersprüche unzensiert

Enno Münster war immer wieder aufs Neue entzückt über die originellen Sätze seiner Tochter Mia und ihrer kleinen Freunde. Also begann er, deren Wahr- und Weisheiten zu sammeln – zunächst nur fürs eigene Album, bald aber ganz öffentlich auf der Website kinderspruch.de und der dazugehörigen Facebook-Seite. Die Resonanz war gewaltig: Aus allen Ecken der Republik tragen ihm seither viele Menschen die gesammelten Sprüche ihrer Kleinen zu. Das Buch zeigt, wie viel Witz, Fantasie und ungewollte Poesie in den Sätzen unserer Kinder steckt. Sie eröffnen uns einen neuen, oftmals viel genaueren (und lustigeren) Blick auf die Welt.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Zen-Abt Muho über Selbsthilfe in der Coronakrise – „Lebe, als wenn du längst tot wärst“

Eine Hand hält einen Kreis gen Abendhimmel, in deren Mitte der Mond leuchtet. (EyeEm / Srdjan Rakicevic)Wer sein Buch „Der Mond leuchtet in jeder Pfütze“ nennt, hat offenbar zu innerem Frieden gefunden. Autor und Zen-Praktiker Muho möchte Menschen in der Coronakrise dazu bringen, „sich selbst loszulassen“ – um die Welt wieder bewusst wahrzunehmen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Lesetipp: Beckmann im Buchmarkt

In einem Meinungsbeitrag für die April-Ausgabe der Fachzeitschrift BuchMarkt schlägt der Autor Gerhard Beckmann Alarm: Das Buch verliere in der Politik an Aufmerksamkeit und Wertschätzung.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit Herder-Cheflektor: „Das ist schon alles extrem schnell“

Schreiben, lektorieren, drucken: Innerhalb von zwölf Tagen hat der Herder Verlag ein Buch mit Bestsellerautor Anselm Grün zum Thema Quarantäne produziert. Börsenblatt Online hat mit Herder-Cheflektor Simon Biallowons über den Schnellschuss gesprochen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Mein Lockdown-Tagebuch (8): Michael Schikowski über die soziale Durststrecke: „Die Krise ändert den Blick“

„Da Bücher in Zeiten der Krise immer große Bedeutung haben, bin ich um das Buch, im Gegensatz zur Buchhandlung, wenig besorgt“, meint der freie Verlagsvertreter Michael Schikowski. „Planen wir also unverdrossen Vertreterreise, Leseexemplare und Veranstaltungen – für die Zeit danach.“
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten: Paluten zündet Rakete

Mit „Schlamassel im Weltall“ (Community Editions) springt YouTube-Star Paluten sofort an die Spitze der Belletristik-Charts (Hardcover). Um die bundesligalose Zeit zu überstehen, kann „Das große 11 Freunde Buch“ (Heyne) helfen − neu auf Position Fünf bei den Ratgebern. Was auffällt: Etliche Titel in den aktuellen Wochencharts haben einen (indrekten) Bezug zur Corona-Krise.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Autor Tom Kummer über Trauerarbeit – „Ich muss eigentlich sterben, damit ich zurück zu Nina kann“

Der Journalist und Autor Tom Kummer, 3. März 2020 in Bern.  (picture Alliance / KEYSTONE / Alessandro della Valle)Bekannt wurde der Journalist Tom Kummer durch Fake-Interviews mit Prominenten. Später trat er erfolgreich als Romanautor in Erscheinung. Sein neues Buch „Von schlechten Eltern“ kreist wieder um den Verlust seiner geliebten Frau Nina.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Lesekreis im Deutschlandfunk Kultur – Wir lesen „1000 Serpentinen Angst“

Der Gewinner steht fest: "1000 Serpentinen Angst" von Olivia Wenzel. S. Fischer Verlag, 2020, 352 Seiten, 21 Euro. (S.Fischer Verlag / unsplash / Jarred Craig)Unsere Hörer und User haben entschieden. Wir lesen in den nächsten Wochen gemeinsam das Buch „1000 Serpentinen Angst“ von Olivia Wenzel. Wer mitmachen will, kann sich ab sofort beteiligen. Auf Sendung geht der Lesekreis erstmals am Freitag.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Katja Riemann und Sibylle Berg bei SPIEGEL liest

Katja Riemann erzählt in ihrem neuen Buch von ihren Erlebnissen als Menschenrechtsaktivistin. Sibylle Berg hat Wissenschaftler zur Rettung der Welt befragt. Zwei Autorinnen – eine Live-Lesung.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Umsatzeinbruch um bis zu 80 Prozent: Titelverschiebungen, Kurzarbeit und eine Portion Optimismus

Weil in diesen Wochen nicht jedes Buch seinen Interessenten erreicht und manche Lieferkette reißt, fahren viele Verlagshäuser nur noch auf Sicht. Titel werden verschoben, Kurzarbeit angeordnet, Druckaufträge zurückgezogen. Doch nicht überall. Bei manchen Playern überwiegt der Optimismus. Einschätzungen aus großen Verlagshäusern.      
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Auktionen: Verschieben oder nicht?

Die Coronakrise bringt den (mehr oder minder) fein austarierten Kalender der deutschen Buch- und Kunstauktionen ziemlich durcheinander. Wer hält an geplanten Terminen fest und wer verschiebt? Eine Übersicht.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Benjamin Maack: Mit Depressionen im Lockdown

Benjamin Maack litt mehrfach unter schweren Depressionen – und hat ein Buch darüber geschrieben. Daraus liest der Autor und SPIEGEL-Redakteur und spricht mit Volker Weidermann darüber, was der Corona-Lockdown für ihn bedeutet.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Lesekreis in der Lesart – Stimmen Sie ab! – Über welches Buch möchten Sie mit uns diskutieren?

Ein schwebendes Buch inmitten einer Bibliothek.  (unsplash / Jaredd Craig )Lesen, die Gedanken auf Schönes und Geistvolles lenken – das ist gerade für viele ein Bedürfnis. Rufen Sie uns an, sprechen Sie mit uns über ein Buch. Welches am kommenden Freitag diskutiert werden soll, können Sie bestimmen! Drei stehen zur Wahl.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Katja Riemann über „Jeder hat. Niemand darf“ – Ein Buch, das Hoffnung machen soll

Porträt von der Autorin und Schauspielerin Katja Riemann, 28.02.2020. (picture alliance / Geisler-Fotopress / Sven Ganz)Seit Jahren engagiert sich die Schauspielerin Katja Riemann in verschiedenen Organisationen für Menschenrechte und gegen Gewalt und Armut. Was sie bei der Projektarbeit erlebte, beschreibt sie in ihrem Buch „Jeder hat. Niemand darf“.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Verlag Das Beste: Almuth Stiefvater folgt auf Renate Mangold

Almuth Stiefvater (48) übernimmt am 1. April die Position als Redaktionsleiterin Buch bei Reader’s Digest Deutschland. Ihre Vorgängerin Renate Mangold verabschiedet sich in den Ruhestand.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Kathrin Burri: Langes Stillen – Natürlich, gesund, bedürfnisorientiert Neue Erkenntnisse aus der großen Umfrage zum Thema

Eine Stillempfehlung der WHO lautet: mindestens 6 Monate ausschließlich stillen. Verstanden wird dabei aber häufig: spätestens nach 6 Monaten abstillen. Frauen, die ihrem Kind über diesen Zeitraum hinaus die Brust geben, sind konfrontiert mit Unwissen („Ihr Kind wird nicht richtig versorgt.“), Verdächtigungen („Du kannst nicht loslassen.“) und Bewertungen („Das ist doch nicht normal!“). Viele Mütter stillen ihre Kinder nach dem ersten Lebensjahr daher nur noch heimlich und sprechen kaum darüber – obwohl sehr viele Kinder auch im zweiten oder dritten Lebensjahr den Trost und die Nähe an der Mutterbrust suchen und von den Inhaltsstoffen der Muttermilch profitieren. Dieses Buch soll über wesentliche Fakten des langen Stillens aufklären, das Tabu brechen, Familien entlasten und mit Klischees aufräumen.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

iF Design Awards für Delius Klasing: Kunst mit Porsche

Delius Klasing hat den internationalen Designpreis 2020 für zwei Produktionen erhalten: Für das Buch „The Porsche Art Book“ und die Videoserie „Fahrstunde mit Walter Röhrl“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Lisz Hirn: „In Krisenzeiten steigt die Sehnsucht nach Superhelden“

Die Philosophin Lisz Hirn widmet sich in ihrem neuen Buch der dunklen Seite von Superhelden – und zieht Parallelen zu einer Realität, in der sich verängstigte Gesellschaften nach starken Männern sehnen.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Mein Lockdown-Tagebuch (5): Buchhändlerin Gabriele Maier über ein Berufstalent: „Wir können Stille“

Die Decke fällt ihr nicht so schnell auf den Kopf – höchstens ein Buch aus dem Regal: Gabriele Maier von der Grimmelshausen Buchhandlung in Oberkirch über das Leben mit verordneter Stille. Teil fünf unserer „Lockdown-Tagebücher“, die als ganz persönliche Krisenbegleiter gedacht sind – geschrieben von Büchermenschen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Stefan Schweizer: „Die Hängenden Gärten von Babylon“ – Grünes Weltwunder

Collage des Buchcovers der Neuerscheinung auf orangenem Hintergund. (Wagenbach Verlag)Die Geschichte der Hängenden Gärten von Babylon präsentiert der Kunsthistoriker Stefan Schweizer in seinem neuen Buch. Darin wird auch deutlich, wie sehr das antike Weltwunder noch heute die „grüne Architektur“ beeinflusst.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Foto zum Abend: Buchhändlerberatung aus dem Homeoffice

Not macht erfinderisch: Katrin Rüger hat sich zuhause Fotos der Regale ihres Buchpalasts in München an die Wand gehängt, als Ideenstütze. „Ist sehr hilfreich“, meint Rüger, „so wird Beratung aus dem Home Office jetzt zum Kinderspiel … und kein Buch geht vergessen.“
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Vorgezogener Erscheinungstermin: Woody Allens Autobiographie kommt früher

Die deutsche Ausgabe von Woody Allens Autobiographie „Ganz nebenbei“ kommt bereits in dieser Woche in den Handel, teilt Rowohlt mit. Auch in den USA gibt es einen neuen Verlag für das Buch.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Woody Allen: Seine Autobiografie erscheint heute in den USA bei Arcade Publishing

Nun also doch: Woody Allens Autobiografie wird in den USA veröffentlicht. Der ursprüngliche Verlag war wegen der Missbrauchsvorwürfe gegen den Regisseur abgesprungen. Auch in Deutschland erscheint das Buch schon dieser Woche.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

„Jetzt ein Buch!“-Motive für den Webshop: Mit #Lesefutter gegen die Krise

In vielen Buchhandlungen steht derzeit das Telefon nicht still – weil Kund*innen Lesestoff für den Ausnahmezustand bestellen. Sortimente, die Webshop und Lieferservice im Schaufenster und in ihren Online-Kanälen intensiv bewerben wollen, können das professionelle Werbematerial von „Jetzt ein Buch!“ nutzen – an das hier noch mal erinnert werden soll.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Claudia Mönius: „Religion ohne Kirche“ – „Es geht darum, das Göttliche in uns selbst zu finden“

Ein Mann sitzt an einem Seeufer und meditiert auf einer Yogamatte  (picture alliance / dpa / Christin Klose)Kirche wegen Corona geschlossen? Die Autorin Claudia Mönius sieht darin kein Drama. In ihrem neuen Buch plädiert sie dafür, eigene Wege zum Glauben zu finden. Wie das gelinge, könne einem ohnehin keine Amtskirche vorschreiben.

Deutschlandfunk Kultur, Religionen
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Juri Buida: „Nulluhrzug“ – Menschen als stalinistisches Strandgut

Cover des Buchs "Nulluhrzug" von Juri Buida vor einem orangfarbenen Aquarellhintergrund (Aufbau Verlag / Deutschlandradio)Durch eine Siedlung am Rand eines sowjetischen Gulags fährt jede Nacht ein Zug. Die Bewohner, Juden und Kinder von „Volksfeinden“, müssen ihn melden. Juri Buidas Kurzroman “Nulluhrzug” ist ein Buch ohne Hoffnung. Aber von großer Intensität.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

LG Buch: Interview mit Peter Stephanus: „Die Kapitaldecke im Buchhandel ist dünn“

In diesen Tagen sind die Verbünde in noch engerem Kontakt mit ihren Mitgliedern und Partnerverlagen als sonst. Über die Stimmung bei der LG Buch, die Zusammenarbeit mit den Partnerverlagen und die dringend notwendige finanzielle Unterstützung berichtet Peter Stephanus, Geschäftsführender Vorstand der LG Buch, im Interview.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Uta Pohl-Patalong, Eberhard Hauschildt: Kirche verstehen

Ehrenamtliche in der Kirchenleitung

Was wird aus der Kirche?
Gerade vor Ort in Dörfern und Städten ist dies heute eine häufig debattierte Frage: Wenn Gemeinden zusammengelegt, Gotteshäuser verkauft, gewohnte Dinge in Frage gestellt werden. Mehr als 130.000 Menschen, die im Ehrenamt kirchenleitend tätig sind, sollen dann Antworten geben.
Für diese Menschen ist dieses Buch geschrieben. Es erschließt kompakt und verständlich, woher Kirche kommt, worin sie gründet, wie sie funktioniert, wie verschieden Kirche in ihrer Geschichte schon war und was darum alles noch möglich ist.
Ein Buch voller Ermutigungen, die Handlungsspielräume der Gegenwart zu erkennen und zu nutzen.

Quelle: Random House