Posted in LiteraturNewzs

Entscheidung im „Fern-Duell“

Wegen der Corona-Pandemie fand der tradtionelle Bücherlauf der Buchbranche in diesem Jahr als „Fern-Duell“ statt. Inzwischen stehen die Siegerinnen und Sieger fest.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Im Netz und in der Stadt

Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, spricht im Interview mit dem Börsenblatt über die Absage der Hallenbelegung in diesem Jahr und über die Möglichkeiten der Buchbranche, sich trotzdem in Frankfurt zu präsentieren und zu treffen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Kim-Marie Philipp: Flexibel auch in der steilsten Route

Auch ohne Volontariat ins Zentrum der Buchbranche: Kim-Marie Philipp hat als Berufseinsteigerin viel ausprobiert, wovon sie als Digitalexpertin bei HarperColins profitiert. Für ihre Vielseitigkeit und Flexibilität ist sie für den Young Excellence Award 2020 nominiert.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Grütters‘ Millionen machen mobil

20 Millionen Euro gibt der Bund für die Entwicklung vor allem digitalen Geschäfts in der Buchbranche. Klug konzipiert: Das Unter-die-Arme-Greifen läuft auf eine Selbstmobilisierung der Geförderten hinaus. Ein Kommentar von Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Corona-Hilfe: 20 Millionen Euro für Verlage und Buchhandlungen

Die Buchbranche wird vom Bund in der Corona-Krise unterstützt: Buchhandlungen und Verlage können ab dem 1. September Fördergelder aus dem Programm „Neustart Kultur“ beantragen – für Neuerscheinungen, die sonst nicht realisiert werden könnten, und für die Digitalisierung der Vertriebswege im kleineren Sortiment. Hier finden Sie alles, was Sie darüber wissen müssen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Corona-Krise: 20 Millionen Euro für Verlage und Buchhandlungen

Die Buchbranche wird vom Bund in der Corona-Krise unterstützt: Buchhandlungen und Verlage können ab dem 1. September Fördergelder aus dem Programm „Neustart Kultur“ beantragen – für Neuerscheinungen, die sonst nicht realisiert werden könnten, und für die Digitalisierung der Vertriebswege im kleineren Sortiment. Hier finden Sie alles, was Sie darüber wissen müssen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Heiner Kroke verteidigt Momox-Geschäftsmodell

Momox-CEO Heiner Kroke meldet sich zu Wort. Der Verleger Urs Erdle hatte dem Gebrauchtbuchhändler vorgeworfen, der Buchbranche erheblich zu schaden.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Verluste kontinuierlich reduziert

Die Buchbranche verringerte ihr Umsatzminus von 14,9 Prozent bei Wiedereröffnung der Läden Mitte April auf 8,3 Prozent bis Ende Juni.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Das Buchjahr 2019 und die neuesten Branchenzahlen zu Corona-Zeiten

Die Corona-Krise hat die Buchbranche wirtschaftlich schwer getroffen, aber auch große Energie freigesetzt. Der Börsenverein gab heute aktuelle Zahlen bekannt und bilanzierte das vergangene Jahr.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

„Die Buchbranche wird sich wieder erholen“

Die Genossenschaft Schweizer Buchzentrum (SBZ) hat auf der jüngst abgehaltenen Generalversammlung eine erste Bilanz über die Auswirkungen der Corona-Krise gezogen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Börsenverein nimmt Stellung zur Mehrwertsteuersenkung: „Unverhältnismäßig hohen Aufwand vermeiden“

Die geplante Mehrwertsteuersenkung stellt die Buchbranche vor ganz besondere Probleme – etwa bei Zeitschriftenabonnements und Remissionen. In einer Stellungnahme zum Gesetzentwurf plädiert der Börsenverein deshalb in beiden Fällen für eine „Nichtbeanstandungs-Regelung“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

CONTENTshift: Diese zehn Start-ups sind im Rennen: Innovation ist ihr Business

Zehn starke Start-ups haben gute Chancen, am diesjährigen CONTENTshift-Accelerator der Börsenvereinsgruppe teilzunehmen. Unter den Kandidaten sind Gründer aus den USA und Rumänien. Ein Schnelldurchlauf durch die Geschäftsideen, von denen die Buchbranche profitieren kann. Fünf davon kommen ins Finale.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Buchhandel in der Corona-Krise unterstützen: PEN für Verdoppelung des Ankaufsetats öffentlicher Bibliotheken

Das deutsche PEN-Zentrum fordert Bundesregierung, Länder und Kommunen dazu auf, ihr Ankaufsbudget für Bücher in allen öffentlichen Bibliotheken in diesem Jahr zu verdoppeln. PEN sieht so die Möglichkeit, die Buchbranche zu unterstützen und den Bibliotheksbestand zu erweitern.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Bücherlauf 2020 findet statt: Branchenmeisterschaft im Guerillamodus

Vom Zeitraum vom 1. Juni bis 12. September 2020 trägt die Buchbranche erneut den Bücherlauf aus – auf zwei Distanzen. Statt eines Großevents werden im Jubiläusjahr (15 Jahre Bücherlauf) viele Läufe an vielen Orten stattfinden. Um genau zu sein: So viele Bücherlaufe, wie es Läufer*innen gibt.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Gastspiel von Patrick Hutsch: Das Ergebnis zählt

Hybride Arbeit in der Buchbranche? Da winken viele ab. Doch Homeoffice und digitale Kommunikation können selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Arbeiten fördern.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Krise der Buchbranche – Mit Lesungen im Freien wieder sichtbar werden

Karin Graf, künstlerische Leiterin der LIT:potsdam auf der Bühne. (imago images / Martin Müller)Kein Treffen, keine Lesungen, geschlossene Läden: Die Buchbranche hat wegen des Lockdowns unter starken Umsatzeinbußen zu leiden. Im Onlinehandel habe zudem Amazon die Branche „schmählich im Stich gelassen“, sagt Literaturagentin Karin Graf.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Lesetipp: Karin Schmidt-Friderichs im Interview mit der FR: „Wahnsinniger Durst nach der Buchmesse“

Die Vorsteherin des Börsenvereins, Karin Schmidt-Friderichs, war zum Interview bei der Frankfurter Rundschau. Sie spricht über den aktuellen Stand der Buchmesse, berichtet von der Situation der Verlage und Buchhändler während Corona und über ihren eigenen Weg in die Buchbranche.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

future!publish 2021: Call for Papers

Die Veranstalter der sechsten future!publish − der Kongress für die Buchbranche am 14. und 15. Januar 2021 starten jetzt den „Call for Papers“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB): Plattform buchhandel.at für Buchbranche gestartet

Mit der neuen Plattform buchhandel.at, die zum Welttag des Buches gelauncht wurde, bekomme „die österreichische Buchwirtschaft erstmals eine gemeinsame Präsentationsfläche“, sagt HVB-Geschäftsführer Gustav Soucek. Eingebunden sind etwa Video-Interviews mit Autor*innen, um ihnen in Corona-Zeiten mehr Sichtbarkeit zu verschaffen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Digitaler Diskussionsraum für Ideen rund um die Zukunft des Buchs: #bookafuture ist geöffnet!

Die Marketingexpertinnen Estelle Traxel und Franziska Hansel haben zusammen mit Partnern den digitalen Diskussionsraum #bookafuture ins Leben gerufen. Ab heute und noch bis zum 1. Mai sollen dort innovative Ideen für die Buchbranche gesammelt und diskutiert werden.  
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit Börsenverein-Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis: „Eine hohe Wertschätzung für die Branche“

In den vergangenen Wochen hat der Börsenverein viele Gespräche mit Politikern geführt und auf die wichtige Rolle der Buchbranche für die Gesellschaft hingewiesen: Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, über die Abstimmungen zwischen Bund und Ländern und Staatsministerin Monika Grütters als starke Anwältin der Kultur.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Freiberufler in der Buchbranche : Existenzgründer*innen: Sag nicht das A-Wort!

Freiberufler*innen haben drei Endgegner: Existenzangst, Versagensangst und Zukunftsangst. Mit der richtigen Vorbereitung kann man diesen Ängsten effektiv auf den Pelz rücken. Hier gibt Lektorin Britta Fietzke werdenden Freiberuflern Tipps und Tricks, um ihre drei Endgegner zu besiegen.  
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Dussmanns KulturKurier: „Klares Zeichen der Solidarität mit der Buchbranche“

Auch Dussmann das KulturKaufhaus fährt für seine Kunden mit einem Fahrradkurier im Innenstadtbereich von Berlin kostenlos Bestellungen aus. Andrea Ludorf, Geschäftsführerin des KulturKaufhauses, kann sich auch vorstellen, diesen Service nach der Öffnung beizubehalten.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Buchbranche und Corona: Auf einmal kommt es nur auf Solidarität und gute Bücher an


Als die Buchhandlungen schließen mussten, bestellte auch Amazon plötzlich keine Bücher mehr. Die Einbußen sind groß, aber die Krise beschert dem Literaturbetrieb auch ein Erweckungserlebnis.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Sehtipp: „Wir haben ein Problem der Verteilung“

Per Videoschalte war Jo Lendle, Hanser-Verleger, zu Gast beim ZDF-Morgenmagazin und berichtete von der Situation der Buchbranche inklusive Aufforderung an die Kunden.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Hörtipp: Stimmen aus dem Literaturbetrieb: „Bücher sind eine Art heiße Ware geworden“

Wie geht es Ihnen? Was ist nun wichtig? Wie wird sich die Corona-Krise auf die Literatur auswirken? Für die Audio-Collage „Die Kraft der Bücher“ haben sich die rbb-Journalistinnen Nadine Kreuzahler und Anne-Dore Krohn in der Buchbranche in Berlin und Brandenburg umgehört.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Börsenverein fordert Ausweitung der staatlichen Hilfen für die Buchbranche: „Jetzt wird jeder Cent gebraucht!“

Gewerbemieten, Zuschüsse für mittelgroße Unternehmen und Wiedereinführung der Verlegerbeteiligung: Der Börsenverein des deutschen Buchhandels sieht weiterhin dringenden Handlungsbedarf bei staatlichen Soforthilfen und fordert Nachjustierungen durch die Bundesregierung. Dies teilte der Verband heute in einer Mitteilung an die Presse mit. Den gesamten Forderungskatalog finden Sie hier.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Nina George über Wertschätzung und Wertschöpfung in der Buchbranche : Die Chance auf ein System-Update

Digitale Verwertung, Abhängigkeiten von Vertriebs- und Format-Monopolen, Untervergütung der Autor*innen – die Corona-Krise mache die Sollbruchstellen der Buchbranche deutlich, meint die Schriftstellerin Nina George. Nach der Corona-Ruptur müsse die Branche vor allem eins angehen: Ein grundlegendes Update des bisherigen Systems.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Corona-Auswirkungen auf die italienische Buchbranche: 18.600 Titel weniger

Der italienische Verlegerverband schätzt, dass durch die Corona-Krise knapp 40 Millionen Bücher nicht gedruckt werden, der Buchhändlerverband, dass im ersten Monat nach Schließung der Buchläden 47 Millionen Euro an Einnahmen fehlen werden.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Unternehmensnachfolge in der Buchbranche: Drei Tipps an Verleger*innen

Wer über Jahrzehnte einen Verlag verantwortungsvoll geführt hat und ihn bald in gute Hände übergeben möchte, hat noch ein entscheidendes Stück des Weges vor sich, um sein Lebenswerk zu vollenden. Hier gibt Dieter Durchdewald Unternehmerinnen und Unternehmern drei Tipps, wie der Übergang ein Erfolg wird.
Mehr im Börsenblatt