Posted in LiteraturNewzs

Österreichischer Buchpreis und Debütpreis: 117 Titel im Rennen

Für den Österreichischen Buchpreis 2020 wurden 98 Titel und für den Debütpreis 19 eingereicht, macht zusammen 117 Titel. Der Preis ist mit insgesamt 45.000 Euro dotiert.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Maxim Biller im Gespräch – „Mich interessiert die Lüge einfach“

Porträt von Maxim Biller. (Getty Images / Thomas Lohnes)Der Schriftsteller Maxim Biller hat sich wieder dem Thema gewidmet, mit dem er für den deutschen Buchpreis nominiert wurde, der Familie. „Sieben Versuche zu lieben“ klingt zart, kann aber auch hart zuschlagen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Die Sonntagsfrage: Ein Preis, viele Sieger – warum ändert der Internationale Buchpreis sein Vergabeverfahren, Herr Zeiske?

Als Zeichen der Solidarität prämiert der Internationale Literaturpreis  nicht wie bisher ein einzelnes Werk, sondern gleich alle sechs Titel der Shortlist. Das Preisgeld von 36.000 Euro wird unter den 12 Autor*innen und Übersetzer*innen zu gleichen Teilen aufgeteilt. Mathias Zeiske, Leiter der Literatur und Verantwortlich für den Preis im Berliner Haus der Kulturen der Welt, über die Hintergründe.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Deutscher Buchpreis 2020: Mehr Einreichungen als jemals zuvor

Mit 187 Einsendungen und 120 Verlagen aus Deutschland, Österreich und Schweiz haben sich für dieses Jahr mehr Verlage am Deutschen Buchpreis beteiligt als jemals zuvor. Sprecherin der Jury ist Hanna Engelmaier vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Österreichischer Buchpreis 2020: Anmeldefrist gestartet

Der Österreichische Buchpreis hat seine Anmeldung eröffnet: Bis zum 1. Mai 2020 können Verlage ihre aktuellen Titel für den Wettbewerb einreichen. Der Hauptpreis und der Debütpreis sind mit insgesamt 45.000 Euro dotiert.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Leif Randts Internet-Verlag Tegel Media – Das seltsame Pop-Universum eines Buchpreis-Nominierten

Screenshot der Webseite tegelmedia.net mit zwei Bildern nebeneinander: links ist eine Meereslandschaft zu sehen mit der Überschrift "Mein Baby hat einen Plattenvertrag", rechts ein Mann auf der Karl-Marx-Allee in Berlin, auf dessen T-Shirt sich das Foto einer Frau ständig im Kreis dreht. Darüber steht "Der Tick". (Screenshot tegelmedia.net)Leif Randt gehörte mit „Allegro Pastell“ zu den Favoriten für den Leipziger Buchpreis. Doch der Autor ist auch selbst Verleger. Auf Tegel Media veröffentlicht er PDFs, Videos und Snapchat-Nachrichten. Einzige Regel: Es soll unberechenbar sein.

Deutschlandfunk Kultur, Kompressor
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020: Földényi erhält seinen Preis im nächsten Jahr

Aufgrund der Absage der Leipziger Buchmesse musste auch die Preisverleihung an den ungarischen Essayisten, Kunsttheoretiker, Literaturkritiker und Übersetzer László F. Földényi abgesagt werden. Diese wird nun zum Auftakt der Leipziger Buchmesse 2021 nachgeholt.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Lutz Seiler zum Leipziger Buchpreis für „Stern 111“ – Eine Geschichte über die Reifung zum Dichter

Der Schriftsteller Lutz Seiler: Für seinen DDR-Roman "Kruso" wurde er von der Kritik gefeiert. (dpa / picture alliance / Arne Dedert)Mit dem Preis der Leipziger Buchmesse für „Stern 111“ kann Lutz Seiler seinen Erfolg fortsetzen: Bereits mit seinem Romandebüt „Kruso“ gewann er den Deutschen Buchpreis. Beim Entwickeln eines Schreibstils sei auch das Hören wichtig, sagt Seiler.

Deutschlandfunk Kultur, Fazit
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Leipziger Buchpreis vergeben – Sind das die besten Bücher? Ja!

Die Cover der Gewinner des Lepiziger Buchpreises 2020. (Klett-Cotta/ Suhrkamp/ dtv)Preis der Leipziger Buchmesse für Pieke Biermann, Lutz Seiler und Bettina Hitzer: Die Literaturkritikerin Maike Albath ist mit der Entscheidung der Jury sehr einverstanden. Die Buchauswahl sei originell. Drei Begründungen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Auszeichnung für Stefan Slupetzky: „Mehr Wien geht nicht“

Der Buchpreis der Wiener Wirtschaft geht an den Wiener Schriftsteller Stefan Slupetzky.  Der Krimiautor ist mit „Lemming“-Serie einer der erfolgreichsten Autoren Wiens. Vergeben wird der Preis von Fachgruppe der Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Deutscher Buchpreis 2020: Auf ein Blind-Date!

Literatur mit Überraschungseffekt: Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels verlost acht Blind-Date-Lesungen mit einer oder einem Kandidat*in für den Deutschen Buchpreis 2020. Bewerben können sich für die tradtionsreiche Aktion Mitgliedsbuchhandlungen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Nominierungen für den Leipziger Buchpreis – Spiegelbild der gegenwärtigen Literatur

Das Foto zeigt die Glashalle der Leipziger Buchmesse. (picture alliance / Jan Woitas / dpa-Zentralbild / dpa)Der Preis der Leipziger Buchmesse zeichnet herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen aus. Nun wurden die Nominierungen bekannt gegeben. Unsere beiden Kritiker Maike Albath und René Aguigah sind mit der Liste rundum zufrieden.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Deutscher Buchpreis 2020: Die Jury steht

Die Akademie Deutscher Buchpreis hat sieben Literaturexpertinnen und -experten in die Jury des Deutschen Buchpreises 2020 berufen. Verlage können ab sofort bis zum 23. März Titel einreichen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Auszeichnung: Sibylle Berg erhält den Schweizer Grand Prix Literatur 2020

Die deutsch-schweizerische Autorin Sibylle Berg erhält den Grand Prix der Literatur 2020. Die Auszeichnung zeichnet das Gesamtwerk einer Autorin oder eines Autors aus. Für ihren Roman „GRM Brainfuck“ wurde Berg bereits mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet.  
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Neuer Buchpreis in den USA: Selfies Book Award belohnt Selfpublisher

Das Fachmagazin Publishers Weekly (PW) und der britische Online-Nachrichtendienst BookBrunch haben die Selfies Book Awards für Selfpublishing-Autoren in den USA ins Leben gerufen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020: Auszeichnung für László Földényi

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020 wird dem ungarischen Essayisten, Kunsttheoretiker, Literaturkritiker und Übersetzer László Földényi für sein Buch „Lob der Melancholie. Rätselhafte Botschaften“ verliehen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Schweizer Buchpreis 2019 verliehen: Sibylle Berg für „GRM. Brainfuck“ prämiert

Der mit 30.000 Euro dotierte Schweizer Buchpreis wurde am Sonntagabend in Basel an die Autorin Sibylle Berg für ihre Dystopie „GRM. Brainfuck“ (Kiepenheuer & Witsch) verliehen. „Eine kompromisslose Gesellschaftskritik in hochexplosiver Sprache“, begründet die Jury.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Plagiatsvorwürfe gegen Finalistin Cornelia Koppetsch überschatten Münchner Jurysitzung: Bayerischer Buchpreis für David Wagner und Jan-Werner Müller

Der Bayerische Buchpreis 2019 geht an David Wagner für seinen Roman „Der vergessliche Riese“ (Rowohlt) und an Jan-Werner Müller für sein Sachbuch „Furcht und Freiheit“ (Suhrkamp). Bei ihrer öffentlichen Sitzung musste die Jury diesmal eine schwierige Entscheidung treffen – denn gegen eines der drei nominierten Sachbücher waren im Vorfeld Plagiatsvorwürfe laut geworden.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Bayerischer Buchpreis 2019 : Siegerkür im Livestream

Am 7. November wird der Bayerische Buchpreis 2019 verliehen: Die Preisverleihung wird erstmals live und in voller Länge im Radio und per Livestream übertragen. In der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz diskutiert die Jury heute Abend vor geladenem Publikum über die nominierten Bücher und entscheidet live über die diesjährigen PreisträgerInnen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Lesetipp: Interview mit Angela Lehner und Raphaela Edelbauer : Literaturpreise verpflichten

Angela Lehner stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis, Raphaela Edelbauer hat es bis auf dessen Shortlist geschafft. Im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ sagen beide Autorinnen, dass sie froh sind, den Preis nicht bekommen zu haben.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Nominierungsrunde läuft: LovelyBooks Leserpreis 2019

LovelyBooks ruft gemeinsam mit dem Buchjournal zur Wahl der besten Bücher des Jahres auf: Der LovelyBooks Leserpreis ist der größte von Leserinnen und Lesern vergebene Buchpreis im deutschsprachigen Raum.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Autor von „Robinsons blaues Haus“: Ernst Augustin gestorben

Am 3. November, wenige Tage nach seinem 92. Geburtstag, ist der Schriftsteller Ernst Augustin in München verstorben. Mit „Robinsons blaues Haus“ (C.H. Beck) stand er 2012 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Österreichischer Buchpreis 2019: Norbert Gstrein für „Als ich jung war“ prämiert

Zum Auftakt der BUCH WIEN-Woche wurde der mit 20.000 Euro dotierte Buchpreis an Norbert Gstrein für „Als ich jung war“ (Hanser) gestern Abend in Wien verliehen. Den Debütpreis erhielt Angela Lehner mit 10.000 Euro Preisgeld für ihren Roman „Vater unser“ (Hanser Berlin).
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Podcast: Stephen King, Delphine de Vigan, Ally Klein und Lucy Fricke im Interview

Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt stellen sich und den Hörerinnen und Hörern des literaturcafe.de-Podcasts wieder aktuelle Bücher vor.

Den Anfang macht das mit rund 180 Seiten eher schmale Buch »Loyalitäten« von Delphin de Vigan, ins Deutsche übertragen von Doris Heinemann und erschienen bei Dumont. Ein Buch, von dem Wolfgang Tischer sehr begeistert ist, dass jedoch nicht unbedingt ein Titel ist, den man zu Weihnachten verschenken sollte, denn das Setting ist reichlich trostlos. Alle Personen sind gebrochen und probelmbeladen. Wie rasant und meisterlich konstruiert die französische Autorin (»Das Lächeln meiner Mutter«) die Geschichte aus vier Perspektiven erzählt, ist absolut lesenswert. Bemerkenswert ist auch das Cover.

Für überaus lesenswert hält Fabian Neidhardt auch den dicken Essay-Band »Der Spaß an der Sache« von David Foster Wallace, ins Deutsche übertragen von Ulrich Blumenbach und Marcus Ingendaay, erschienen bei Kiepenheuer & Witsch. Obwohl einige Texte schon etwas älter seien, besitzen sie doch eine hohe Aktualität. Bemerkenswert sind auch Texte, die wie Hypertext in Papierform mit Anmerkungen und Verweisen versehen sind. Der an Depressionen leidende Foster Wallace erhängte sich vor 10 Jahren im Alter von nur 46 Jahren.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Bei der Telefonseelsorge finden Sie – auch anonyme – Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Per Telefon, Chat, E-Mail oder im persönlichen Gespräch. Telefonnummer 0800-111 0 111 (kostefrei) oder im Web unter telefonseelsorge.de.

Wolfgang Tischer war bei der öffentlichen Jurysitzung und bei der Verleihung des Bayerischen Buchpreises 2008. Im Podcast berichtet er von der Veranstaltung und der Jury-Dynamik. Allgemein lesenswert zum Thema Literaturjurys ist auch der schon etwas ältere Beitrag von taz-Literaturredaktuer Dirk Knipphals im Merkur.

Nach der Preisverleihung hat sich Wolfgang Tischer mit Lucy Fricke unterhalten, der Gewinnerin des Bayerischen Buchpreises 2018 in der Kategorie »Belletristik«. Sie freue sich besonders über den Preis für ihren Roman »Töchter«, da sie nach eigenen Angaben in all den Jahren noch nie einen Literaturpreis gewonnen habe. Ja, auch solche Autorinnen und Autoren gibt es.

»Carter« heißt der Roman von Ally Klein, den Fabian Neidhardt als Nächstes vorstellt. Ally Klein las in diesem Jahr beim Bachmannpreis, gewann jedoch keinen der dort vergebenen Preise. Ihr sehr emotional angelegter Text wurde jedoch viel diksutiert, da er nicht genau einzuordnen war, aber schon klar war, dass er ein Ausschnitt aus einem Roman ist. Nun ist dieser im Droschl Verlag erschienen.

Am Ende dieser Podcast-Folge steht wieder ein Buch von Stephen King und wieder einmal ist es ein kurzer Roman, in dem für Wolfgang Tischer jedoch unglaublich viel drinsteckt. »Erhebung« (übersetzt von Bernhard Kleinschmidt) ist kein Grusel- oder Horrorroman. Trotz einer übersinnlichen Komponente ist es ein irdischer Roman, der im Trump-Land spielt. Für Stephen King ist es ein überaus politischer Roman. Eine ausführliche Besprechung wird demnächst im literaturcafe.de folgen. Und dieses klein Buch ist definitv ein Geschenktipp für alle Läufer und Jogger.

Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt freuen sich über Rückmeldungen, Meinungen, Tipps und Kommentare und über Bewertungen des Podcasts.

Neben iTunes und anderen Podcast-Verzeichnissen ist der Podcast des literaturcafe.de nun auch bei Spotify zu finden.

Alle weiteren Infos unter
https://www.literaturcafe.de/podcast-stephen-king-delphine-de-vigan-ally-klein-und-lucy-fricke-im-interview/

Beitrag »Podcast: Stephen King, Delphine de Vigan, Ally Klein und Lucy Fricke im Interview« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Buchtrends 2018: Landidylle schlägt düstere Dystopie

Der Buchmarkt und die Leservorlieben sind lange nicht mehr so überschaubar wie einst.
Die Trends in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur sind schwer auszumachen. Auch der Deutsche Buchpreis ändert daran nichts, immerhin kann er aber ein paar Romanen zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. (Mehr in: Magazin „Literatur“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in LiteraturNewzs

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung: Masha Gessen für Russland-Buch geehrt

Mit ihrem Buch „Die Zukunft ist Geschichte“ versucht Masha Gessen, Russland zu verstehen. Dafür wird die russisch-amerikanische Journalistin und Autorin bei der Leipziger Buchmesse 2019 ausgezeichnet. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Verleihung des Kinderhörbuchpreises 2018: Der BEO lebt

Geldscheine regneten vom Himmel und jede Menge schwarze Federn: Bei der diesjährigen Gala zur Preisverleihung des BEO für das beste Kinderhörbuch im vollbesetzten Hamburger Thalia Theater Gaußstraße wurde gestern Abend der Vogel abgeschossen.
  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

NDR Kultur Sachbuchpreis 2018: "Wie Demokratien sterben" ausgezeichnet

Die US-amerikanischen Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt gewinnen mit „Wie Demokratien sterben. Und was wir dagegen tun können“ (DVA) den mit 15.000 Euro dotierten NDR Kultur Sachbuchpreis 2018. Die Preisverleihung findet am 21. November in Hannover statt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Schweizer Buchpreis 2018 : Peter Stamm gewinnt mit Doppelgänger-Roman

Peter Stamm hat für seinen Roman „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“ (S. Fischer) den Schweizer Buchpreis 2018 erhalten. Die Preisverleihung fand am 11. November im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel im Theater Basel statt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Berthold Leibinger Stiftung: Anke Kuhl gewinnt Comicbuchpreis

Anke Kuhl erhält für „Manno!“ den mit 20.000 Euro dotierten Comicbuchpreis 2019 der Berthold Leibinger Stiftung. Die Jury lobte unter anderem den Witz und die lebhafte Bildsprache des eingereichten Manuskripts. Die Auszeichnung wird im April 2019 im Literaturhaus Stuttgart überreicht. (Mehr in: boersenblatt.net News)