Posted in LiteraturNewzs

Comic „Bei mir zuhause“ – Selbstbeobachtungen im Dachgeschoss

Comicausschnitt aus "Bei mir zuhause" von Paulina Stulin. (Paulina Stulin, JaJa-Verlag 2020)Was ist Zuhause? Die Wohnung, in der man lebt – oder doch eher der eigene Körper? In der Graphic Novel „Bei mir zuhause“ erkundet Paulina Stulin diese Facetten. Und erzählt mit an den Impressionismus erinnernden Zeichnungen aus ihrem Leben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Comic „Bei mir zuhause“ – Leben im Leib, Leben im Dachgeschoss

Comicausschnitt aus "Bei mir zuhause" von Paulina Stulin. (Paulina Stulin, JaJa-Verlag 2020)Was ist Zuhause? Die Wohnung, in der man lebt – oder doch eher der eigene Körper? In der Graphic Novel „Bei mir zuhause“ erkundet Paulina Stulin diese Facetten. Und erzählt mit an den Impressionismus erinnernden Zeichnungen aus ihrem Leben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Comic-Sachbuch „Vergebung ist ziemlich strange“ – Die Seele nicht dem Groll überlassen

Buchcover „Vergebung ist ziemlich strange“ (Deutschlandradio / Carl-Auer Verlag)Journalistin Masi Noor und Psychologe Marina Cantacuzino haben ein informatives Buch zum Thema Vergeben geschrieben. „Vergebung ist ziemlich strange“ ist Teil einer Comic-Sachbuchreihe, die sich mit der menschlichen Psyche beschäftigt.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Dystopischer Comic „Yellowstone“ – Zeichnungen auf Weltniveau, Texte aus der Klischeekiste

Können deutsche Comics mit den Stars der US-Szene mithalten? „Yellowstone“ von Philipp Spreckels und Dave Scheffel sei zeichnerisch brillant, sagt unser Kritiker Stefan Mesch, der Plot dagegen schwach und unglaubwürdig.

Deutschlandfunk Kultur, Kompressor
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Dennis O’Neil ist tot: Comic-Helden ohne Happy End

Er rettete Batman, gab den Superhelden ein soziales Bewusstsein und Bestseller-Autoren wie Frank Miller ihre ersten Chancen. Nun ist Comicautor Dennis O’Neil verstorben.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

„Star Trek“-Star George Takei über seinen Comic „They Called Us Enemy“

Als Kind erlebte „Star Trek“-Star George Takei Rassismus in den US-Internierungslagern für Japaner. Seine Erinnerungen sind Thema einer berührend hoffnungsvollen Graphic Novel. Ein Anruf in Los Angeles.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Comic-Biografien über David Bowie, Rembrandt, Beethoven: Das Risiko der Nummer sicher

Star-Biografien sind auch in Corona-Zeiten zukunftssicher:
Zu Beethoven, Rembrandt und David Bowie sind gerade drei erschienen – aber nur zwei haben auch was zu sagen.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Erfolgscomic „IdentiKid“ – Mit Humor durch die Lebenskrise

Ausschnitt aus dem Comic "IdentiKid". Drei verschiedene Versionen derselben Comicfigur stehen nebeneinander. (Avant Verlag / Moa Romanova)Die schwedische Zeichnerin Moa Romanova legt ihren ersten Comic vor. „IdentiKid“ erzählt von Depression und Panikattacken, lässt aber auch den Humor nicht zu kurz kommen. Die Geschichte ist autobiographisch, sensibel erzählt und grandios gezeichnet.

Deutschlandfunk Kultur, Kompressor

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Anke Kuhl über ihren Comic „Manno!“ – Klobürstenkampf um eine gepunktete Unterhose

Das Foto zeigt die Jugendbuchautorin Anke Kuhl auf dem Literaturfestival Lit.Kid.Cologne. (picture alliance / Henning Kaiser / dpa)Anke Kuhl erzählt im Comic „Manno!“ Geschichten aus ihrer Kindheit. Sie nimmt uns mit in eine Welt, die bei aller familiären Intimität nicht ohne Brüche ist. Idyllisch, lustig, traurig – und immer ein großes Lesevergnügen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

„Sarah.“, der Roman Scott McClanahan: So ein Leben ist sinnlos, mit oder ohne Mops

Scott taumelt durch seine Ehe wie ein Comic-Held, der staunt, was ihn nach dem Umblättern erwartet. Zärtlich und spöttisch nimmt Scott McClanahan seine Romanfigur an die Hand.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Absage wegen Corona-Krise: Kein Comic-Salon Erlangen

Die Stadt Erlangen sagt den Internationalen Comic-Salon, geplant vom 11. bis 14. Juni, wegen der Corona-Krise ab. Der Max und Moritz-Preis 2020 soll jedoch vergeben werden − wie, das steht noch nicht fest.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Comicübersetzungen : Von Sprachspielen in Sprechblasen

Comicübersetzungen bringen ganz eigene Herausforderungen mit sich.
Was ist besonders beim Übersetzen eines Comics? Wo kommen Übersetzungen an ihre Grenzen? Fünf Übersetzer*innen berichten aus ihrem Arbeitsalltag.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in LiteraturNewzs

Corona-Pandemie: Gratis Comic Tag wird verschoben

Der Gratis Comic Tag, in diesem Jahr am 9. Mai geplant, wird aufgrund der Corona-Krise verschoben. Den neuen Termin wollen die Veranstalter später nennen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Mawil : Lucky Luke auf dem Drahtesel

Buchcover: Lucky Luke sattelt um
Was wäre Lucky Luke ohne sein Pferd Jolly Jumper? Der Berliner Comic-Zeichner Mawil hat sich ein Abenteuer ausgedacht, das die Freundschaft zwischen Pferd und Cowboy auf eine harte Probe stellt.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in LiteraturNewzs

Museum für Comic und Sprachkunst : Entenhausen liegt an der Saale

„Willkommen in Entenhausen“: Das Museum für Comic und Sprachkunst in Schwarzenbach an der Saale ist Erika Fuchs gewidmet, der langjährigen Übersetzerin der Micky-Maus-Geschichten.
Seit 2015 bietet das Museum für Comic und Sprachkunst in Schwarzenbach Informationen und Ausstellungen rund um die Comickunst. Vor allem aber würdigt es die langjährige deutsche Übersetzerin der Micky-Maus-Hefte: Erika Fuchs.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in LiteraturNewzs

Comic-Zeichnerin Isabel Kreitz – Die Königin der Graphic Novel

Ein gezeichnetes Selbstporträt der Comicautorin Isabel Kreitz - während Kreitz zeichnet, fällt ihr das rechte Auge aus der Augenhöhle. (Copyright: Isabel Kreitz)Mit Sprechblasen und Pinselstrichen Geschichten erzählen: Das ist die große Leidenschaft von Isabel Kreitz. Den internationalen Durchbruch schaffte die Comic-Zeichnerin 2008 mit einer Graphic Novel über den Spion Richard Sorge.

Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Comiczeichnerin starb mit 79: Abschied von Claire Bretécher

Ohne sie wäre die Comicwelt ärmer: Mit ihren Mädchen- und Frauencomics hat Claire Bretécher den „Bandes dessinées“, wie Comic Strips auf Französisch heißen, bedeutende Impulse gegeben. Nun ist die französische Zeichenkünstlerin im Alter von 79 Jahren gestorben.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Zum Tod der Comic-Zeichnerin Claire Bretécher – Pionierin des Alltäglichen

Die französische Cartoonistin Claire Bretecher in ihrem Atelier am 1.1.1979 (Getty Images / Sygma / Li Erben)Die Französin Claire Bretécher widmete sich in ihren Comics als eine der ersten überhaupt der schnöden Normalität. Nun ist Bretécher mit 79 Jahren gestorben. Ihr Einfluss auf andere Comic-Zeichner ist kaum zu unterschätzen.

Deutschlandfunk Kultur, Fazit
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Büke Schwarz über ihre Graphic Novel – Die Frage nach der Pflicht zur Gegenwehr

Im Panel aus "Jein" läuft die Protagonisten weg von einem Pulk aus Kameraleuten und Journalisten. (Jaja Verlag / Büke Schwarz)Das Türkei-Referendum, das Präsident Erdoğan weitreichende Machtbefugnisse bescherte, hat die Comic-Autorin und Deutsch-Türkin Büke Schwarz zu einer Graphic Novel inspiriert. Mit „Jein“ positioniert sich die Künstlerin persönlich und politisch.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Comic-Bestenliste 2019: „Weites Land“ holt ersten Platz

Die autobiografische Graphic Novel „Weites Land“ (Carlsen) von Catherine Meurisse ist der beste Comic 2019. Darin verarbeitet sie den Anschlag auf „Charlie Hebdo“, für das sie damals tätig war. Die Comic-Bestenliste wird von einer Fachjury bestimmt.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Außergewöhnliche Comic-Netzwerkerin: Jutta Harms ist gestorben

Jutta Harms, die über viele Jahre für Reprodukt tätig war und sich darüber hinaus übergreifend für den Comic-Bereich engagiert hat, ist am 12. Dezember im Alter von 57 Jahren nach langer, schwerer Krankheit gestorben, wie der Berliner Verlag mitteilt.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Außergwöhnliche Comic-Netzwerkerin: Jutta Harms ist gestorben

Jutta Harms, die über viele Jahre für Reprodukt tätig war und sich darüber hinaus übergreifend für den Comic-Bereich engagiert hat, ist am 12. Dezember im Alter von 57 Jahren nach langer, schwerer Krankheit gestorben, wie der Berliner Verlag mitteilt.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Von Radau bis Romantik: Zwölf Comics zum Verschenken

Eine Serienromanze mit Thrillerwürze, gruselige Perserkrieger, die Saga eines schwulen Boxers – der Comic-Kosmos dehnt sich immer weiter aus. Hier sind unsere Geschenktipps.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (2) – Kinderbuch „Hund im Glück“

Das Buchcover des Kinderbuchs "Hund im Glück" von Oliver Tallec zeigt eine Zeichnung von einem kleinen Jungen und einem Hund auf einer Wiese. (Gerstenberg / Deutschlandradio)Eine schrägverdrehte Geschichte von Olivier Tallec über die Liebe zwischen einem kleinen Jungen und einem Hund. Frech erzählt in Comic-artigen Bildern. Unsere Redakteurin Kim Kindermann schenkt es ihrer fast elfjährigen Tochter.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Comic über den Boxer Emile Griffith – Eingesperrt im eigenen Leben

Filmszene aus dem Dokumentarfilm "Ring of Fire: Die Emile Griffith Story". Griffith steht vor einem Spint in einem Boxstall. (imago / Entertainment Pictures)Er war schwul, schwarz und ein erfolgreicher Boxer: Emile Griffith war nicht nur im Ring ein Paradiesvogel. Doch bei einem Kampf verletzte er seinen Kontrahenten tödlich. Der Zeichner Reinhard Kleist hat Griffiths Leben in einem Comic verarbeitet.

Deutschlandfunk Kultur, Nachspiel
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

60 Jahre Asterix: Hommage an René Goscinny und Albert Uderzo

Der Gallier Asterix feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Ihre eigenen Interpretationen des Comic-Helden Asterix haben nun etwa 60 Künstler in einem Band festgehalten. Darunter auch die deutschen Comic-Autoren Flix, Mawil und Sascha Wüstefeld.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Die besten Comics des Jahres 2018 – "Es war ein großartiges Jahr"

Szene aus einem Comic: In der linken Bildhälfte ist eine Krankenbare zu sehen, die von drei Sanitätern geschoben wird. In der rechten Bildhälfte sieht man Noel, den Protagonisten des Comics in den Krankenwagen klettern. (Mikael Ross/avant-verlag 2018)2018 war ein hervorragender Jahrgang für die „neunte Kunst“, sagt Comic-Kenner Stefan Mesch. Das ganze Jahr über hat er fleißig gelesen – hier präsentiert er seine 20 Favoriten.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Asterix feiert runden Geburtstag – Potztausend! 50 Jahre Rebellion gegen die Römer

Ausschnitt des Covers von Asterix Bd. 36: "Der Papyrus des Cäsar" (picture alliance / dpa /Editions Albert Rene / Ho)Gepflegte Keilereien, Wildschweinbraten und dazu viele subtile Zitate aus Literatur und bildender Kunst – das macht bis heute den Reiz des „Asterix und Obelix“-Comics aus. Vor 50 Jahren wurde die Reihe das erste Mal in Deutschland veröffentlicht.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Olivia Vieweg: Aus Versehen Literatur

In Olivia Viewegs apokalyptischer Saga „Endzeit“ kämpfen zwei Frauen gegen mordende Zombie-Horden.
Die Comiczeichnerin Olivia Vieweg will unterhalten, und lässt ihre Figuren dafür auch mal gegen Zombies kämpfen. Sie setzt auf starke Frauen, ostdeutsche Kulissen und auf den hohen Wert der Freundschaft. Und sie zeigt: Unterhaltung muss nicht unpolitisch sein. (Mehr in: Magazin „Literatur“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in LiteraturNewzs

"Peanuts"-Werkausgabe: Wann wurde Snoopy denn so brav?

Der letzte Band der „Peanuts“-Werkausgabe ist erschienen. Am Ende steht das Fazit: Charles M. Schulz‘ meisterhafte Comicserie war nur ein paar Jahre lang wirklich stark. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)