Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

12. Dezember 2017

Deutsch

J.K. Rowling: "Phantastische Tierwesen" – Harry Potters Wissen über magische Tierwesen

Hippogreif, Basilisk und ungarischer Hornschwanz gehören zu den magischen Tierwesen aus der Harry-Potter-Welt. Das Buch „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ist Pflichtlektüre an der Zauberschule. Das Werk aus J.K. Rowlings Feder gibt es nun auch zum Hören. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Kent Haruf: "Unsere Seelen bei Nacht" – Der Zauber des späten Glücks

Der Roman „Unsere Seelen bei Nacht“ von Kent Haruf ist ein zauberhafter, einfach erzählter Roman. Mit zwei Menschen, die keine Lust haben, sich ihrem Schicksal zu fügen und einsam zu bleiben: ein Melodrama mit einem genauen Blick für den Alltag. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Marjo T. Nurminen: "Die Welt in Karten" – Eine aufregende Weltreise

Die Dokumentation „Die Welt in Karten“ über die Vermessung der Welt erzählt mehr, als rein Geografisches. In den Weltbildern gibt Marjo T. Nurminen auch Auskunft über Wissenschaft, Kunst und Politik – sie sind mit Leidenschaft zusammengestellt. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Neuausgabe: "Über den Kolonialismus" – Fanfare der Unabhängigkeitskämpfe

Aimé Césaire aus Martinique kämpfte als Schriftsteller und Politiker gegen koloniale Machtverhältnisse. Seine „Rede über den Kolonialismus“ von 1950 wurde zur zentralen Kampfschrift. Die kommentierte Neuausgabe hat auch Bezüge zur Gegenwart – etwa die Folgen des Kolonialismus. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Petri Tamminen: "Meeresroman" – Glückliches Kentern

Selten wurde so schön vom Meer und vom Scheitern erzählt wie in Petri Tamminens „Meeresroman“. Eine Geschichte über die Gelassenheit eines Pechvogels: ein charmanten Buch über den tragisch-komischen Kapitän Vilhelm Huurna. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Bücher zur Urangst des Menschen – Wie wir verschwinden

In neueren Romanen der deutschsprachigen Literatur verschwinden die Protagonisten auffällig oft – um sich selbst zu finden oder um wiedergefunden zu werden. Es ist die Verarbeitung einer Urangst vor dem Vergessenwerden. Deutschlandfunk Kultur, ZeitfragenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

"Der Mantel der Erde ist heiß und teilweise geschmolzen" – Auf der Suche nach der verlorenen Freundin

Die junge Seismologin Nelly ist während ihrer Feldforschungen in Nicaragua verschwunden. Die Ich-Erzählerin, eine Freundin von Nelly, macht sich auf die Suche nach ihr. Mit einer ganz eigenen Poesie erzählt Nina Bußmann eine Geschichte des Verschwindens und der Freundschaft. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Trauer um bedeutenden US-Romancier – Zum Tod von William H. Gass

US-Schriftsteller William H. Gass starb am Mittwoch im Alter von 93 Jahren. Mit seinem Schaffen öffnete er das traditionelle Erzählen hin zum experimentellen Schreiben. Literaturkritiker Joachim Scholl ordnet das Werk des Avantgardisten ein. Deutschlandfunk Kultur, FazitDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Alain Claude Sulzer: "Die Jugend ist ein fremdes Land" – Erinnerungsblitze aus der Vergangenheit

Eine Mutter, die kein Deutsch lernen will, ein Vater mit künstlerischen Ambitionen, ein älterer Bruder, der sich das Leben nimmt. Alain Claude Sulzer wirft in „Die Jugend ist ein fremdes Land“ einen Blick zurück und zeichnet in autobiografischen Miniaturen seinen Werdegang nach. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Marie NDiaye: "Die Chefin. Roman einer Köchin" – Kulinarischer Lesegenuss

Eine Frau aus bescheidenen Verhältnissen wird in „Die Chefin. Roman einer Köchin“ zu einer berühmten Chefköchin. Sie verschließt sich jeglichen Attitüden und legt den Fokus ganz auf ihre Kochkunst. Eine meisterhafte Erzählung der überragenden Stilistin Marie NDiaye. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Leipziger Buchpreis für die Norwegerin Åsne Seierstad

77 meist junge Menschen kamen 2011 bei einem Terroranschlag auf der Norwegischen Insel Utøya ums Leben. Åsne Seierstad hat dieses Ereignis dokumentarisch aufgearbeitet und bekommt dafür den Leipziger Buchpreis . (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Ältere Posts››