Posted in LiteraturNewzs

Romanbiografien – Die Ware Leben

Annette Droste-Hülshoff, geboren am 10.1.1797 und gestorben am 24.5.1848 in Meersburg 24.5.1848; Holzstichfaksimile von 1897 nach einer Miniatur von ca, 1820 ihrer Schwester Jenny (picture alliance / akg-images)Romanbiografien nähern sich realen, meist historischen Persönlichkeiten mit einer Mischung aus Fakten und Fiktion. Dieses Genre kommt in letzter Zeit wieder stark in Mode – worin liegt der Reiz, aber auch das Risiko von Romanbiografien?

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Die Lyrik-Bände des Jahres – Was uns irritiert, verblüfft und überrascht hat

Ausschnitt von "Lyrisches (Reiter zu Pferd)", ein Gemälde von Wassily Kandinsky von 1911, zu sehen im Rotterdamer Museum Boymans-van Beuningen. (akg-images)Was waren die besten Lyrik-Bände des vergangenen Jahres? André Hatting empfiehlt „Halbzeug. Textverarbeitung“ von Hannes Bajohr, das „Geheimnisgeschichtenlexikon“ von David Sylvester Marek und einen sensationellen Wissenschafts-Fake von Mara Genschel.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Hanns-Josef Ortheil über seine "Mittelmeerreise" – "Die ganze Moderne sprang mich an"

Hanns-Josef Ortheil , aufgenommen im Oktober 2016, auf der 68. Frankfurter Buchmesse, in Frankfurt/Main (Hessen).Fotograf:Uwe Zucchi (dpa/Uwe Zucchi)Als 15-Jähriger machte Hanns-Josef Ortheil eine lange Schiffsreise nach Griechenland – eine Erfahrung, die ihn stark veränderte. Wie dies eine Reise in die Fremde und ins Erwachsenensein war, erzählt der Schriftsteller in einem ungewöhnlichen Buch.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Ulrich Schnabel: "Zuversicht" – Das richtige Maß der Hoffnung

Das Cover des Buches "Zuversicht" von Ulrich Schnabel (Cover: Blessing Verlag/dpa, Hintergrund: Kees Streefkerk/Unsplash)Zuversicht unterscheidet sich von plattem Optimismus, wie Ulrich Schnabel in seinem neuen Buch herausarbeitet. Die Lektüre ist griffig, wenn auch stellenweise etwas seicht- Dafür finden sich einige nützliche Ratschläge.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Mechthild Borrmann: "Grenzgänger" – Erkundung im Zeitalter der Not

Cover von Mechthild Borrmanns Roman "Grenzgänger". Im Hibntergrund ist ein Mädchen zu sehen, das in einem Wald auf herabfallende Herbstblätter schaut. (Droemer / Unsplash / Annie Spratt)Zwischen den Trümmern: Die Schriftstellerin Mechthild Borrmann erzählt in ihrem atemberaubenden Kriminalroman „Grenzgänger“ von kriegstraumatisierten Vätern und abgeschobenen Heimkindern.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Verena Mermer: "Autobus ultima speranza" – Streitlust und Missgunst fahren mit

Das Buchcover von "Autobus Ultima Speranza" (Residenz Verlag/dpa )In ihrem Sozialroman befasst sich die österreichische Schriftstellerin Verena Mermer mit Hilfsarbeitern und Nannys aus den Dörfern Rumäniens. Der Roman folgt ihnen auf ihrer Busreise in die wohlhabenden Gesellschaften, die ihre Dienste nutzen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Die besten Comics des Jahres 2018 – "Es war ein großartiges Jahr"

Szene aus einem Comic: In der linken Bildhälfte ist eine Krankenbare zu sehen, die von drei Sanitätern geschoben wird. In der rechten Bildhälfte sieht man Noel, den Protagonisten des Comics in den Krankenwagen klettern. (Mikael Ross/avant-verlag 2018)2018 war ein hervorragender Jahrgang für die „neunte Kunst“, sagt Comic-Kenner Stefan Mesch. Das ganze Jahr über hat er fleißig gelesen – hier präsentiert er seine 20 Favoriten.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Chinelo Okparanta: "Unter den Udala Bäumen" – Verbotene Liebe in Nigeria

Mit ihrer wenigen Habe kehren nach der Kapitulation Biafras und dem Ende des Krieges die Flüchtlinge zurück in ihre Dörfer in der ehemals abtrünnigen Republik Biafra, aufgenommen am 20.01.1970. Am 30.05.1967 feierten die rund 14 Millionen Einwohner des erdölreichen Biafra die Unabhängigkeit von Nigeria und die Gründung der Republik. Schon ein Jahr später tobte der erste Krieg seit der Entkolonialisierung auf dem schwarzen Kontinent. Der Name Biafra wurde zum Synonym für Elend, Hunger, Verzweiflung und Massensterben. (Wunderhorn Verlag / picture alliance / dpa / UPI)Chinelo Okparantas Debüt-Roman erzählt von einer Liebesbeziehung Ende der 1960er, die in dreifacher Hinsicht nicht sein durfte: Ijeoma ist Christin und eine Ibo, Amina eine Muslimin und eine Haussa. Und beide sind Frauen.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Hörspiel nach Thomas Bernhard – Das Kalkwerk

Thomas Bernhard (pa / dpa / Votava)Kalkwerksbesitzer Konrad spricht seiner Frau den immer gleichen Satz vor, aus verschiedenen Richtungen, mit verschiedener Intonation. Dann wieder bekommt sie von ihm tagelang nur Worte mit o, mit u oder mit ö zu hören.

Deutschlandfunk Kultur, Hörspiel
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Dichter Jan Wagner – "Poesie ist ein Grundbedürfnis"

Der Lyriker Jan Wagner sitzt an einem Tisch mit Büchern und blickt freundlich in die Kamera. (imago stock&people)Jan Wagners Gedichte handeln von Konkretem: vom Giersch, von Servietten, Eseln und ab und zu von Menschen. Wagner wurde nicht nur mit den höchsten Literaturpreisen geehrt, seine Poesie voller Sprachkunst und Humor steht sogar auf den Bestseller-Listen.

Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (24) – Zsuzsa Bánk: "Weihnachtshaus"

"Weihnachtshaus" von Zsuzsa Bánk. (Evangelische Verlagsanstalt / Montage: DLF Kultur)Wie weiter, wenn der Partner stirbt? Davon erzählt Zsuzsa Bánk in ihrem neuen Roman. Ein Ausweg: mit einer guten Freundin ein marodes Haus sanieren. Das wird dann schnell zum „Weihnachtshaus“ – dank der Hilfe eines mysteriösen Mannes.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (23) – Eckart Conze: "Die große Illusion“

Menschen stehen auf Stühlen um einen Blick in einen Raum zu bekommen, der auf dem Buchcover nicht gezeigt wird. (Siedler / Montage: DLF Kultur)In „Die große Illusion“ sitzt der Leser mit am Versailler Verhandlungstisch. Er liest, wie die Siegermächte des Ersten Weltkriegs die Welt unter sich aufteilten. Und er muss zwangsläufig denken, dass die Weltgeschichte hier eine andere Wende hätte nehmen können.

Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Andreas Speit: "Das Netzwerk der Identitären" – "Ausländer raus" mit anderen Worten

Mehrere Menschen stehen zusammen, viele von ihnen halten Fahnen hoch, auf denen das Logo der rechtsextremen "Identitären Bewegung" zu sehen ist (Paul Zinken/dpa)Die „Identitäre Bewegung“ will angeblich einen moderaten, nachdenklichen Konservatismus. Doch hinter den Sprüchen verberge sich radikaler Rassismus, sagt der Journalist Andreas Speit. Jahrelang hat er zu den Rechtsextremen recherchiert.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (22) – Mihkel Mutt: "Das Höhlenvolk"

Mihkel Mutt: "Das Höhlenvolk - Lebensbilder aus der estnischen Gesellschaftschronik". (Kommode Verlag / Montage: DLF Kultur)Mihkel Mutt beschreibt in „Das Höhlenvolk“ das Leben von estnischen Kulturschaffenden und Widerstandskämpfern zu Sowjetzeiten. Dabei wird sichtbar, welche hohe Relevanz die Literatur damals hatte. Sie kam gleich nach dem Kampf für die Freiheit.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Deborah Lipstadt: "Der neue Antisemitismus" – Was tun gegen den alten neuen Judenhass?

Ein Mann hat eine Israelfahne über seine Schultern gelegt und trägt eine Kippa (Berlin Verlag/Federico Gambarini,dpa)Einst musste die Holocaust-Forscherin Deborah Lipstadt einem Gericht beweisen, dass der Holocaust stattfand. Denn ein Holocaust-Leugner hatte sie verklagt. Nun schreibt Lipstadt ein überraschendes Buch darüber, wie man mit Antisemiten umgehen kann.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Christopher Clark: "Von Zeit und Macht" – Mit Leidenschaft in die Zukunft denken

Buchcover "Von Zeit und Macht" vor Hintergrund. (DVA / picture alliance / akg images)Wie sahen historische Führungsfiguren sich in ihrer eigenen Zeit? Aus dieser Frage entwickelt Christopher Clark eine faszinierende Vergleichsstudie, die uns aus der Gefangenschaft der Gegenwart befreien will.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Wolfgang Kaschuba und Norbert Gstrein über Migration – Wie wir die "Fremden" sehen

Fotomontage: Migrationsforscher Wolfgang Kaschuba (l) und der Autor Norbert Gstrein (imago/Emmanuele Contini/picture alliance/dpa/Foto: Neumayr/Leo)Der Autor Norbert Gstrein verbindet in seinem Roman „Die kommenden Jahre“ zwei hochaktuelle Themen: den Klimawandel und die Migration. Mit Migrationsforscher Wolfgang Kaschuba spricht er über Bilder des Fremden.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Nora Krug: Polka tanzen in Milwaukee

Die in Deutschland aufgewachsene Autorin Nora Krug lebt seit über 20 Jahren im englischsprachigen Ausland. In ihrem Graphic Memoir „Heimat“ beschäftigt sie sich mit der deutschen NS-Geschichte.
Die Illustratorin Nora Krug im Gespräch über ihr neues Buch „Heimat“, das Leben als Deutsche in den USA und das Potenzial von Graphic Memoirs für die Geschichtsaufarbeitung. (Mehr in: Magazin „Literatur“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in LiteraturNewzs

Dmitry Glukhovsky: „Text" – WhatsApp-Roman über das Putin-System

Buchcover Dmitry Glukhovsky: „Text“. Im Hintergrund der Moskau bei Nacht. (Europa Verlag / dpa / picture-alliance)Ilija schlüpft in die Identität eines Polizisten und gerät in einen Strudel von Korruption, Gewalt und Drogen. Der russische Autor Dmitry Glukhovsky legt mit „Text“ seinen ersten realistischen Roman vor. Und der hat es politisch in sich.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Anne Goldmann: „Das größere Verbrechen“ – Im Gefängnis der Normalität

Cover von Anne Goldmanns Buch "Das größere Verbrechen". Im Hintergrund ist das SW-Foto einer Frau zu sehen, die auf einer Strßae läuft und sich gerade umdreht.  (ariadne / Unsplash / Yoann Boyer )Der stille Bürgerkrieg im Einfamilienhaus: Die österreichische Krimiautorin Anne Goldmann erzählt in ihrem beklemmenden Kriminalroman „Das größere Verbrechen“ von einer Familie, die von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (21) – Ali Benjamin: "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren"

Buchcover Ali Benjamin: "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren" (Deutschlandradio / Hanser Verlag)Susy sucht nach Antworten auf die Frage, warum ihre beste Freundin tödlich verunglückt ist. Viele Antworten! „Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren“ von Ali Benjamin ist ein grandioses Buch über den Tod und das Leben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Michel Houellebecqs "Serotonin" – Die Rückkehr des "Vorausdenkers"

Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq im April 2017 bei einer Veranstaltung in der spanischen Stadt Malaga (dpa / picture alliance / Guillaume Pinon/NurPhoto)Er schrieb über Sextourismus, den Kunsthype, Genmanipulation und den Islam – seine Fans halten ihn für einen Seher. Michel Houellebecqs neuer Roman „Serotonin“ erscheint am 7. Januar. Unser Literaturredakteur Dirk Fuhrig verrät erste Details.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (20) – Katherin Dunn: "Binewskis – Verfall einer radioaktiven Familie"

Katherine Dunn "Binewskis: Verfall einer radioaktiven Familie". (Piper / Montage: DLF Kultur)Bloß nicht normal sein! Die Zirkusfamilie in „Binewskis – Verfall einer radioaktiven Familie“ von Katherin Dunn züchtet immer wieder Kinder mit verrückten Eigenschaften heran. Im Rampenlicht der Manege bricht unter ihnen der Konkurrenzkampf aus.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Bettina Stangneth: "Hässliches Sehen" – Über die Vernunft als machtvolles Instrument

Buchcover Bettina Stangneth, "Hässliches Sehen" (Rowohlt/dpa/Deutschlandradio)Moral ist kaum sinnlich repräsentierbar, also muss sie den Umweg über Verkörperungen nehmen – zum Beispiel über Helden oder Symbole. Das ist nur eine der Thesen, die Bettina Stangneth in ihrem Essay „Hässliches Sehen“ entwickelt.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Krise um Literaturnobelpreis – Zweifel an Neuanfang bei Schwedischer Akademie

Sitzung der Schwedischen Akademie im Jahr 2011. Dabei wurde das neue Mitglied Professor Tomas Riad vom damaligen ständigen Sekretär Peter Eglund eingeführt. (picture alliance / dpa / Henrik Montgomery)Die Schwedische Akademie beruft drei neue Mitglieder. Gelingt ihr damit auf ihrer Hauptversammlung nach dem Vergewaltigungsskandal und der Absage des Literaturnobelpreises ein Neuanfang? ARD-Korrespondent Björn Dake bezweifelt das stark.

Deutschlandfunk Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Kolumne: "Haben wir da etwas übersehen?" – Pubertät als einzigartiges Weltereignis

Collage eines Teenagers, der in einem Buch liest. (imago / Stuart Kinlou)Während uns Frauen derzeit literarisch die Welt erklären, beschäftigen sich die schreibenden Männer nur noch mit sich selbst. Besonders beliebt: die Verklärung der eigenen Jugend zum Drama. Egal, wie mickrig und banal sie in Wahrheit gewesen sein mag.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Tomas Tranströmer: "Randgebiete der Arbeit" – Herausragende Zeugnisse eines erfüllten Lebens

Stockholm: Hier dichtete Tomas Tranströmer. (dpa / picture alliance / Peter Zimmermann / Carl Hanser Verlag)Tagebücher, Briefe und Notizen bewahrte Tomas Tranströmer nicht im Arbeitszimmer auf, sondern in der Speisekammer. Aus diesem Teil seines Nachlasses ist jetzt ein Buch entstanden – für alle, die mehr über Leben und Werk des großen Lyrikers erfahren wollen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (19) – Petra Köpping: "Integriert doch erst mal uns!"

"Integriert doch erst mal uns!" von Petra Köpping. (CH. Links Verlag / Montage: DLF Kultur)Abgehängt, enttäuscht, wütend, so fühlen sich viele Menschen in Ostdeutschland. „Integriert doch erstmal uns!“, bekam die sächsische Politikerin Petra Köpping deshalb oft zu hören. Ihr Buch handelt von den Wunden der Nachwendezeit.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Steinunn Sigurdardóttir: "Heidas Traum" – Ein Buch nach den Jahreszeiten

Porträtfoto der isländischen Bestseller-Autorin Steinunn Sigurdardottir, aufgenommen am 15.10.2011 auf der Frankfurter Buchmesse (dpa / picture alliance / Erwin Elsner)Nach Minuten der Begegnung mit der Schäferin Heida wusste die isländische Schriftstellerin Steinunn Sigurdardóttir, dass sie der Umweltaktivistin ein Buch widmen wollte. Darin erklingt vor allem diese einzige Stimme.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Historiker Christopher Clark – "Wir haben den Glauben an die Zukunft verloren"

Der Historiker und Autor Christopher Clark, aufgenommen 2014 in Berlin (imago)Uns fehle Zukunftsvertrauen. „Stattdessen bieten Populisten eine erfundene Vergangenheit an“, sagt Bestsellerautor Christopher Clark. Im Buch „Von Zeit und Macht“ beleuchtet er, wie sich Regierende historisch positionierten und zieht Parallelen zum Jetzt.

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)