Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

22. Februar 2018

Digitalisierung

Zur Zukunft der Bibliotheken – Eine Datei ersetzt kein Buch

Eine Bibliothek ohne Bücher? Für Michael Knoche ist das undenkbar. Die Digitalisierung von Beständen sei wichtig, sie dürfe aber nicht dazu führen, dass Originale leichtfertig „entsorgt“ würden. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Welche Herausforderungen sehen Verlage für das Jahr 2018?: Die größte Herausforderung für Verlage 2018: Der Kunde!

Wie läuft das Geschäft in der Verlagsbranche? Was die größten Herausforderungen? Wo soll investiert werden? Diese Fragen hat der digital publishing report Verlegern und Verlegerinnen gestellt und die Antworten im »dpr-Medienmonitor: Geschäftsklima« gesammelt. Sowohl der Rückblick auf 2017 als auch die Prognosen 2018 fiel weitgehend positiv aus. Neben der Digitalisierung sehen die Verlage vor allem

Medienwissenschaftler Stephan Russ-Mohl – "Die Pest der digitalisierten Gesellschaft"

Warum fallen wir ausgerechnet im Informationszeitalter auf derart viel Desinformation herein? Der Medienwissenschaftler Stephan Russ-Mohl untersucht die Verbreitung von Halbwahrheiten, Fake News und Verschwörungstheorien und warnt: Die Digitalisierung gefährdet unsere Demokratie. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

90 Jahre Sack Düsseldorf: Der digitale Rechtsweg

Der Geburtstag der RWS-Buchhandlung Sack in Düsseldorf wurde festlich gefeiert, mit viel Optimismus und einer Rede des nordrhein-westfälischen Justizministers Peter Biesenbach. Die rechtspolitischen Ziele der neuen Landesregierung und die Digitalisierung waren seine Themen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

#yeaward17: Die Nominierten (8): Cigdem Aker: Digital-Expertin und Netzwerkerin

Cigdem Aker hat schon während ihres Studiums bei der Holtzbrinck Publishing Group angedockt − kümmert sich dort um die Digitalisierung der Backlist. Parallel dazu hat sie an den Wochenenden ihre Masterarbeit fertig geschrieben. Zudem ist die begeisterte Netzwerkerin seit Juli 1. Vorsitzende der Jungen Verlagsmenschen. Mit ihrer Nominierung startet zugleich die Publikumswahl auf boersenblatt.net. (Mehr

Marlene Streeruwitz: "Das Wundersame in der Unwirtlichkeit" – Irgendwann werden Roboter Bücher schreiben

In ihren Vorlesungen analysiert Marlene Streeruwitz die komplexe Wirklichkeit, in der die Grenzen zwischen analog und digital immer diffuser werden. Die Autorin bleibt auch angesichts der Digitalisierung eine engagierte Verfechterin analoger Literatur. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Elsevier Pflege App: Mit Design Sprint und User Stories zum zielgruppenorientierten Produkt

Der Pflegemarkt boomt. 30.000 Menschen beginnen jedes Jahr ihre Ausbildung, 2 Mio. Menschen arbeiten deutschlandweit in 29.000 Einrichtungen in der Pflege. Angesichts der großen Zielgruppe und einer zunehmenden Digitalisierung der Pflege und des gesamten Gesundheitsbereichs stehen Fachbuchverlage vor großen Herausforderungen: Welche Bedeutung haben Lehrbücher in Zukunft, wie wird zukünftig gelernt? Wie geht man im Bildungsbereich

Ältere Posts››