Posted in Kultur

Klassikszene 2018: Die Zukunft der Klassik ist weiblich

Salome 2018: Asmik Grigorian (Salome)
Die Debatte über sexuelle Übergriffe in der Film- und Kulturbranche hat 2018 die Klassikszene erreicht, gleichzeitig sind Frauen am Dirigenten- und Regiepult auf dem Vormarsch. Die Festivals in Bayreuth und Salzburg punkten mit interessanten Produktionen und in Wuppertal boomt der digital unterstützte Operngenuss.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in LiteraturNewzs

Literaturagentin Ruge zu Despentes & Co. – "Wir sind heute von starken, schreibenden Frauen umgeben"

(Foto: Stefan Nimmesgern)Gleich drei Kinofilme widmen sich derzeit schreibenden Frauen in der Vergangenheit. Die Berliner Literaturagentin Elisabeth Ruge findet, heute stünden Autorinnen schon viel stärker im Licht als frühere Generationen von Schriftstellerinnen.

Deutschlandfunk Kultur, Studio 9 – Der Tag mit …
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Neue Kinofilme über Schriftstellerinnen – Nüchtern betrachtet, hat sich wenig getan

Mary Shelley (Elle Fanning) sitzt am Grab ihrer Mutter Mary Wollstonecraft. (2018 Prokino Filmverleih GmbH)Mit „Mary Shelley“, „Colette“ und „Die Frau des Nobelpreisträgers“ starten gleich drei Filme in den Kinos, die vom Leben von Schriftstellerinnen erzählen. Sie zeigen, dass sich die Probleme für schreibende Frauen kaum verändert haben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Flotte Verleihung: WELT-Literaturpreis für Virginie Despentes

In Berlin wurde der WELT-Literaturpreis an die französische Schriftstellerin Virginie Despentes für ihr literarisches, filmisches und feministisches Schaffen verliehen. Eine erstaunlich flotte Veranstaltung mit einer unerwarteten Laudatorin.

Beitrag »Flotte Verleihung: WELT-Literaturpreis für Virginie Despentes« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Philip Reeve: "Mortal Engines – Krieg der Städte" – Mad Max trifft Jules Verne

Im Vordergrund: Cover des Buches "Mortal Engines" von Philip Reeve, im Hintergrund: Filmszene aus "Mortal Engines" von Christian Rivers mit Anna Fang als Jihae. (Cover: S.Fischer Hintergrund: Photo Credit: Universal Pictures)Im Genre „Steampunk“ treffen Fantasy und Science Fiction aufeinander. Mit „Mortal Engines“ von Philip Reeve ist nun ein Klassiker des Genres verfilmt worden. Die seltsam rückwärts gewandten Zukunftsvisionen haben einen ganz eigenen Reiz.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Adventsrätsel: Das Heulen wilder Tiere

Heute geht es um den 2007 verstorbenen Filmregisseur und Drehbuchautor Goderdsi Tschocheli, der 1982 beim Internationalen Kurzfilmfestival in Oberhausen für seinen Film „Agdgoma“ („Ostern“) den Großen Preis erhalten hat. Gesucht wird ein Tier … (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Sky du Mont über das Lesen und Schreiben von Büchern

Stuttgarter Buchwochen, kurz nach 18 Uhr. In einer knappen Stunde wird Sky du Mont auf der Bühne sitzen und aus seinem Buch »Jung sterben ist auch keine Lösung« lesen. Sky du Mont, den man natürlich aus Filmen wie »Der Schuh des Manitu«, »Eyes Wide Shut«, aber auch aus vielen TV-Produktionen kennt, benötigt keine lange Konzentrationsphase vor seinen Lesungen mehr. Schließlich habe er den Text selbst geschrieben. Dem Vorurteil, dass Promis ihre Bücher nicht selbst schreiben, begegnet Sky Du Mont immer wieder. Und tatsächlich hat er schon Kollegen erlebt, die kannten nicht mal die Infos aus dem Klappentext ihrer Bücher. Doch für ihn »geht das gar nicht«.

Als Buchautor hat Sky du Mont zunächst Krimis geschrieben, in seinen beiden letzten Bücher ging es ums Älterwerden. In »Jung sterben ist auch keine Lösung« steht ein 77 Jahre alten Mann im Mittelpunkt, dessen weit über 90-jährige Mutter, ihn immer noch dominant wie ein Kind behandelt. Mit seinem Leben oder mit dem Verhältnis zu seiner eigenen Mutter habe das nichts zu tun, betont Sky du Mont (71) im Gespräch. Natürlich glauben viele Leute, wenn ein Schauspieler ein Buch schreibe, dann seien das seine Memoiren. Ist das Buch also auch ein Spiel für die Medien, die über Promis vieles Schreiben, was nicht immer der Wahrheit entspricht?

Doch wie sieht es tatsächlich mit den eigenen Memoiren aus? Sky du Mont winkt ab, dazu sei er nicht wichtig genug und er wolle keine Anekdoten ausbreiten und erzählen.

Im Interview berichtet Sky du Mont auch von seinen Lesungen – als Soloprogramm oder als inszenierte Lesung zusammen mit Musikerin und Kabarettistin Christine Schütze – und er erzählt, warum er mittlerweile lieber auf Lesetour geht, als Theater zu spielen.

Hören Sie den Mitschnitt des vollständigen Interviews im Podcast des literaturcafe.de.

Beitrag »Sky du Mont über das Lesen und Schreiben von Büchern« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Neue Highlights aus Fantasy und Science-Fiction: Magische Momente

Fantasievolle Geschichten von Sternenfahrern und Androiden, aber auch Themen wie Rassismus und Kampf der politischen Systeme: Unsere Novitätenschau zeigt, wie vielfältig Fantasy und Science-Fiction sein können – als Roman und als Film. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Civil-Rights-Kurzgeschichten: "Ich weiß nicht, wie du das aushältst"

Ihr Leben war eine lange Improvisation – als Filmemacherin, Dichterin und Aktivistin. 1988 starb Kathleen Collins, viel zu früh. Nun sind ihre großartigen, lange verschollenen Storys auf Deutsch erschienen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Wiederentdeckung "Midnight Cowboy": Ach, riefe doch einer "Es wird alles gut!"

Er war ein Star der US-Literatur in den Sechzigern. Doch eine Verfilmung von „Midnight Cowboy“ wurde zum Fluch für James Leo Herlihy. Nun erscheint der Roman in einer griffigen Neuübersetzung. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Hakan Nessers Roman "Intrigo" im Kino – Tod und Schuld

Benno Führmann und Veronica Ferres in "Tod eines Autors", dem ersten Teil der Verfilmung von Hakan Nessers Roman "Intrigo". ( 2018 Twentieth Century Fox)In dem dreiteiligen Roman „Intrigo“ des schwedischen Bestseller-Autors Håkan Nesser sterben Menschen oder verschwinden unter geheimnisvollen Umständen. Regisseur Daniel Alfredson hat daraus drei Kino-Filme gemacht.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

"Sommerfrauen, Winterfrauen" von Chris Kraus: Bloß kein Nazischeiß?

Ein verklemmter Regie-Student soll in New York einen Sexfilm drehen – und wird dabei von einem dunklen Familiengeheimnis eingeholt: Chris Kraus hat einen fantasievollen Roman über Schuld und Liebe geschrieben. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Kinderbuch wird verfilmt: "Mein Lotta-Leben" kommt 2019 ins Kino

„Mein Lotta-Leben“ soll 2019 in die deutschen Kinos kommen − die erste Klappe ist bereits gefallen. Der Streifen basiert auf der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl, die im Arena Verlag erschienen ist. Regie führt Neele Leana Vollmar. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Wildwest-Liebesgeschichte: Stuttgart, Texas

Sieben Jahre nach ihrem gefeierten Debüt legt Astrid Rosenfeld mit „Kinder des Zufalls“ einen Liebesroman nach. Das Tempo ist filmreif – die Klischees aber leider auch. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Germanistin über Umgang mit klassischer Literatur – Vereinfachen ist der falsche Weg

Roxy (Luna Wedler) ist neu in der Klasse, auch dem sensiblen Außenseiter Cyril (Aaron Hilmer) ist in sie verliebt. (Tobis Film)Wie kann man Schüler für klassische Literaturstoffe interessieren? Ein Weg könnte radikale Vereinfachung sein – wie in der Filmkomödie „Das schönste Mädchen der Welt“, der aus Cyrano de Bergerac einen Rapper macht. Die Germanistin Beate Kennedy ist skeptisch.

Deutschlandfunk Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Elena Ferrantes Neapel-Saga als TV-Serie – Entzerrt und enttäuschend

Szene aus "Meine geniale Freundin" (imago/Independent Photo Agency)Als Fernsehserie wird die Neapolitanische Saga von Elena Ferrante verfilmt. Die ersten beiden Teile feiern nun Weltpremiere – und ernten böse Verrisse. Diese „lebendige Geschichte sei tot inszeniert worden“, meint unser Kritiker Patrick Wellinski.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

»Kindeswohl«-Verfilmung nach Ian McEwan: Sittenbild einer Akademiker-Ehe

Der britische Regisseur Richard Eyre hat den Roman »Kindeswohl« verfilmt. Autor Ian McEwan hat auch das Drehbuch adaptiert. Im Zentrum des Films steht die hervorragende schauspielerische Leistung von Emma Thompson. Ob das reicht, muss man im Kino selbst entscheiden.

Beitrag »»Kindeswohl«-Verfilmung nach Ian McEwan: Sittenbild einer Akademiker-Ehe« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Michael Sommers "Weltliteratur to go" – Effi Briest und Othello als Playmo-Clip

Effi Briest to go (Fontane in 11 Minuten): Screenshot aus dem Video im YouTube-Kanal Sommers Weltliteratur to go (Sommers Weltliteratur to go / YouTube / Screenshot)„Faust“, „Der Zauberberg“ oder „Macbeth“ – die großen Werke der Weltliteratur im Original sind nicht jedermanns Sache. Deshalb verfilmt Michael Sommer die Klassiker für YouTube – und zwar mit Playmobil-Figuren.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Ian McEwan: Kindeswohl – Gewinnen Sie zum Kinostart Eintrittskarten und Buch

Am 30. August 2018 kommt »Kindeswohl« in die deutschen Kinos. Es ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ian McEwan, der das Drehbuch selbst adaptiert hat. In der Hauptrolle überzeugt Emma Thompson als britische Familienrichterin.

Die Filmkritik lesen Sie demnächst im literaturcafe.de. Zuvor verlosen wir zwei Gewinnpakete, jeweils bestehend aus zwei Freikarten für den Film und der Romanvorlage aus dem Diogenes Verlag.

Beitrag »Ian McEwan: Kindeswohl – Gewinnen Sie zum Kinostart Eintrittskarten und Buch« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Bestseller-Verfilmung: "Die unglaubliche Reise des Fakirs" startet am 29. November im Kino

Die Feellgood-Komödie „Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte“ nach dem Bestseller von Romain Puértolas, kommt am 29. November im Verleih von capelight pictures und SquareOne Entertainment bundesweit ins Kino.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Video über die Buchhandlung Hansen & Kröger: Gesellenstück zum Thema Lesenlernen

Wie sieht es aus, wenn eine angehende Mediengestalterin Bild und Ton ihre Abschlussprüfung zum Thema „Lesen“ ablegt? Buchhändler Mike Altwicker und die Kunden der Buchhandlung Hansen & Kröger in Wiehl haben das Filmprojekt der angehenden Filmemacherin Melina Zahren gern unterstützt.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

»Papillon« im Kino: Bestseller von Henri Charrière neu verfilmt

Der Roman »Papillon« von Henri Charrière ist ein moderner Klassiker, der selbst nach 50 Jahren auch auf Deutsch immer noch als Taschenbuch lieferbar ist. Legendär ist zudem die Verfilmung mit Steve McQueen und Dustin Hoffmann.

In den Kinos ist jetzt eine Neuverfilmung zu sehen. Kann das gutgehen?

Beitrag »»Papillon« im Kino: Bestseller von Henri Charrière neu verfilmt« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Hoffmann und Campe: Filmregisseur Christian Petzold erhält Julius-Campe-Preis 2018

Christian Petzold hat den Roman „Transit“ von Anna Seghers verfilmt – 2018 bekam er dafür bereits einen Goldenen Bären – jetzt folgt der Julius-Campe-Preis 2018. Die Laudatio bei der Verleihung im Oktober hält die Publizistin und Friedenspreisträgerin Carolin Emcke. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Film- und Medienstiftung NRW: Frisches Geld für zwölf Projekte

Die Film- und Medienstiftung NRW vergibt wieder Arbeitsstipendien an Hörspielproduzenten – diesmal stehen für insgesamt zwölf Projekte 52.000 Euro bereit.   (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Schirach-Bestseller "Der Fall Collini" wird verfilmt: Elyas M’Barek übernimmt die Hauptrolle

Der Politthriller „Der Fall Collini“ von Ferdinand von Schirach wird mit Elyas M’Barek in der Hauptrolle verfilmt. 2019 soll der Streifen ins Kino kommen, wie der Verleih Constantin Film ankündigt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Ingmar Bergman: "Laterna Magica. Mein Leben" – Ein Leben wie ein Film

Buchcover Ingmar Bergman: "Laterna Magica. Mein Leben" (Alexander Verlag / imago/ZUMA Press)Liebe, Leid und Obsessionen: Zu seinem 100. Geburtstag erscheinen Ingmar Bergmanns Memoiren in einer Neuauflage. „Laterna Magica. Mein Leben“ ist ein rückhaltloses Bekenntnis zu seinen großen Leidenschaften: Theater und Film.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Ingmar Bergman: "Laterna Magica. Mein Leben" – Ein Leben wie ein Film

Buchcover Ingmar Bergman: "Laterna Magica. Mein Leben" (Alexander Verlag / imago/ZUMA Press)Liebe, Leid und Obsessionen: Zu seinem 100. Geburtstag erscheinen Ingmar Bergmanns Memoiren in einer Neuauflage. „Laterna Magica. Mein Leben“ ist ein rückhaltloses Bekenntnis zu seinen großen Leidenschaften: Theater und Film.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Schriftsteller Jürgen Teipel – Aufs Tier gekommen

Der Schriftsteller Jürgen Teipel (Jakob Feigl)Kühe im Kuhaltersheim, ein Ozelot als Haustier, ein Glattwalbaby, das mit einem Tierfilmer spielt: Jürgen Teipel erzählt in seinem neuen Buch „Unsere unbekannte Familie“ von Liebe zu und unter den Tieren. Bekannt geworden ist er zuvor als Punk-Papst.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Jugend forscht: beklebt, belebt und angekommen

Pünktlich zum Finale des Jugend-forscht-Bundeswettbewerbs in Darmstadt war das Quartett der YOUFOS wieder vereint. Im Auftrag von Gastgeber Merck und der Stiftung Jugend forscht initiiert, von der Agentur Jazzunique ersonnen und von ISINGERMERZ technisch durchgeplant und konstruiert, hatten die 4 Objekte vorher als begehbare dreidimensionale Kommunikationsplattform an verschiedenen Orten in ganz Deutschland Station gemacht.

An mehreren „Neudenker-Projekttagen“ nahmen die Benutzer die Youfos nach Lust und Laune kreativ in Besitz, darunter die Kids vom Schülerforschungszentrum Nordhessen, deren ganz eigenes Kunstobjekt besonders bunt ausfiel. Highlights und visionäre Kommentare und Ideen gab’s zum finalen Höhepunkt als Filmzusammenschnitt.

Die Reise der vier Packstücke mit je 11 Kubikmetern Volumen und einem Gewicht von 320 Kilo zu den Veranstaltungen und dann weiter ins Darmstädter Wissenschafts- und Kongresszentrum war eine logistische Herausforderung und nur dadurch möglich, dass die filigrane Optik des Gerippes gleichzeitig mit einer durchdachten statischen Berechnung unterlegt war. Obwohl langfristig in Planung, Bau und Durchführung solcher temporären Aktionen erfahren, liegt für ISINGERMERZ der Reiz in der immer wieder einzigartig individuellen Qualität der Aufgabe. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Antiquariat: Eckhard Hartwig mit neuem Laden in Lauenburg

Eckhard Hartwig eröffnet morgen (2. Juli) in der Berliner Straße 2 in Lauenburg/Elbe in den früheren Räumen der Buchhandlung Rusch ein Antiquariat, in dem unter anderem auch Musik, Filme und Spiele angeboten werden. (Mehr in: boersenblatt.net News)