Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

29. Mai 2017

Forschung

Atlantis: Die Rückkehr der Götter

Atlantis ist ein mythisches Inselreich, das der antike griechische Philosoph Platon als Erster erwähnte und beschrieb. Das Atlantis dieser Erzählung lehnt sich an die Überlieferung an, spielt jedoch in neuerer Zeit. Die Geschichte beginnt im Mai 1870, als die Regierung eine kleine Expedition zur Erforschung der Insel Anthusa im Ägäischen Meer entsendete. Der Held der

Ulrich Bahnsen: Das Leben lesen – Das Blut beantwortet alle Fragen

Ein einziger kleiner Tropfen Blut: Der Wissenschaftsjournalist Ulrich Bahnsen zeigt uns in seinem neuen Buch, welche Informationen wir schon jetzt daraus gewinnen können. Der Forschung, so scheint es, sind keine Grenzen gesetzt. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Martin Suter auf der Leipziger Buchmesse – Der rosa Elefant und die Obdachlosen

Ein rosa Elefant, Zürcher Obdachlose und ganz viel Genforschung: Auch mit seinem neuen Roman „Elefant“ hat Bestseller-Autor Martin Suter wieder einen Hit gelandet. Warum er sich trotz seiner kontroversen Themen nicht als Gesellschaftskritiker versteht, verrät er im Interview. Deutschlandradio Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

#1: Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?: Die Hirnforschung entdeckt die großen Fragen des Zusammenlebens

Allgemein

Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?: Die Hirnforschung entdeckt die großen Fragen des Zusammenlebens Franca Parianen (Autor) Erscheinungstermin: 24. März 2017Neu kaufen: EUR 14,99 (In der Populärwissenschaft-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

Datenbank hilft bei der Provenienzforschung von NS-Raubgut

Vor einem Jahr wurde der Öffentlichkeit die zentrale Datenbank für Raubgut „Looted Cultural Assets“ vorgestellt, die von Nazis entwendete Bücher auflistet. Mehr als 31.000 Hinweisen sind die Forscher schon nachgegangen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Open Access: „Ziel ist die komplette Transformation“

Die Publikationsgebühren steigen und die Umstellung wissenschaftlicher Beiträge auf Open Access kommt nur langsam voran. Warum sich Open Access dennoch lohnt, erläutert Angela Holzer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).   (Mehr in: Magazin „Bibliotheken“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

KIM-Studie 2016: Daddeln, surfen, lesen

Auf der Bildungsmesse didacta hat der medienpädagogische Forschungsverband Südwest erste Ergebnisse der KIM-Studie vorgestellt: Immer mehr 6-13-Jährige besitzen demnach ein eigenes Smartphone und Dreiviertel sehen täglich fern, bei den meisten 12-Jährigen rangiert das Bücherlesen hinter anderen Medien und Konsolenspielen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Passantenumfrage: Bücher werden meist im Heimatort gekauft

Das Kölner Institut für Handelsforschung hat Passanten ihre Stadt mit Schulnoten bewerten lassen − und sie nach ihrem Einkaufsverhalten befragt. 64,6 Prozent gaben an, ihre Bücher vorwiegend in Geschäften vor Ort zu kaufen. 14,6 Prozent dagegen besorgen sich ihren Lesestoff hauptsächlich im Online-Handel. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ältere Posts››