Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

24. Juni 2018

Frau

#yeaward18: Die Nominierten (7): Gut strukturiert

Ausbildung und erster Job bei Hanser, parallel ein Studium im Fach Medienmanagement: Désirée Kelichhaus geht konsequent ihren Weg. Auch komplexe Themen wie Creative-Commons-Lizenzen bekommt die technikaffine Rechtefachfrau locker in den Griff. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Carl Tohrberg von Ferdinand von Schirach

Die erste Kurzgeschichte in dem Büchlein Carl Tohrberg von Ferdinand von Schirach erzählt von einem Bäcker, der sogar Konditormeister ist. Seine Spezialität ist die Kreation einer Schwarzwälder Kirschtorte. Als er eines Tages früher als geplant nach Hause kommt, fühlt er sich von seiner Frau hintergangen und das Unglück nimmt seinen Lauf. Amtsrichter Seybold steht im

Die Sonntagsfrage: "Wird der Nachwuchs der Buchbranche nicht ernst genug genommen, Frau Wagner?"

Auf den Buchtagen in Berlin ist es seit einigen Jahren gute Tradition, dass die Jungen der Branche den alten Hasen Handlungsempfehlungen mit auf den Weg geben, die nicht nur die Ausbildung, sondern auch die Zukunft des Buchhandels generell betreffen. Aber wird ihnen auch ausreichend zugehört? Die Nachwuchsparlamentarierin Jacqueline Wagner, Volontärin im Fischer Kinder- und Jugendbuch

Margriet de Moor über ihren neuen Roman – Die Abgründe des Lebens

Margriet de Moors Roman „Von Vögeln und Menschen“ handelt von drei Frauen: Zwei haben jemanden umgebracht, die dritte sitzt unschuldig im Gefängnis. Wir haben mit der niederländische Autorin über ihr Buch gesprochen. Deutschlandfunk Kultur, ZeitfragenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Das Ende des digitalen Overloads – Hamburger Kommunikationsexpertin gründet internationales Power-Netzwerk

Hamburg. In dieser Woche findet der weltweite Launch von CAMOONI.com statt: ein Best-Of-Netzwerk der Social Media-Welt. Visionärin, Gründerin, Geschäftsführerin und kreativer Kopf stecken in einer einzelnen Person: Nina Hartmann (37), eine Frau mit der richtigen Energie für ein Power-Netzwerk. Wie wichtig effektives Networking im beruflichen und privaten Alltag ist, weiß Nina Hartmann aus ihrer langjährigen

Im Licht der Erinnerung von Silke Ziegler

Am Strand von Espiguette werden zwei angeschossene und blutüberströmte Jugendliche, sowie eine Frau mit einer Kopfverletzung aufgefunden. Außer einer Waffe finden Officier Bernadette Lascallet und ihr Kollege Thibaut Daubry einen Ehering mit einer Gravur. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei den Jugendlichen um Sophie und ihren Freund Yann, den Capitaine Émile Foncelle von der

Booktuber – Digitale Mundpropaganda

Mit der etablierten Literaturszene haben Booktuber nicht viel zu tun. Was für sie zählt, ist die Authentizität ihres literarischen Geschmacks und ihres medialen Auftritts. Hunderte Booktube-Kanäle gibt es bislang im Netz. Sie werden vornehmlich von Frauen bestimmt. Deutschlandfunk Kultur, ZeitfragenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Erfolgsgenre "Hausfrauen-Krimi" – Angriff mitten in der Schutzzone

Nach außen ist die bürgerliche Fassade makellos, doch in den eigenen vier Wänden herrschen Misstrauen und Gewalt: Die als „Domestic Noir“ oder auch „Hausfrauen-Krimi“ bezeichneten Thriller werfen einen Blick in die Abgründe familiärer Beziehungen. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Lesetipp: Filmporträt einer mutigen Frau

Der Dokumentarfilm „The Poetess“ läuft seit 31. Mai in deutschen Kinos. Er porträtiert die saudi-arabische Dichterin Hissa Hilal, die in einer TV-Show ein Gedicht gegen religösen Fanatismus vortrug. Die „Deutsche Welle“ hat mit den Filmemachern Andreas Wolff und Stefanie Brockhaus über Herausforderungen bei den die Dreharbeiten gesprochen.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Als Luca verschwand von Petra Hammesfahr

Jutta Meuser ist Kassiererin in einem Drogeriemarkt in Bedburg und beobachtet, wie ein Kunde mit einer Mitarbeiterin flirtet. Sie sieht vor dem Laden eine alte Frau mit einem Poncho, die sie vom Sehen her kennt und die an Kinder Traubenzuckerlollys verteilt. Eine gut gekleidete, junge Frau hat sie ebenfalls im Blick, die sich bei der

Starke Frauen in der Fantasy: Rebellinnen

Seit 30 Jahren sammelt die Phantastische Bibliothek Wetzlar entsprechende Literatur. Maren Bonacker, Leiterin der Abteilung Jugendliteratur, schreibt hier über einen Trend: Starke Frauen setzen sich auch im Fantasygenre durch. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Sexismus im Literaturbetrieb – Die subtile Machtausübung der Männer

In der #MeToo-Debatte haben sich vor allem Schauspielerinnen zu Wort gemeldet. Von Künstlerinnen anderer Disziplinen war wenig zu hören. Dabei sind auch im Literaturbetrieb Männer mit deutlich mehr Macht ausgestattet als Frauen, sagt Tanja Dückers. Deutschlandfunk Kultur, Politisches FeuilletonDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Zum Tode von Philip Roth: Die Potenz war enorm

Er war ein genialer Chronist der USA am Abgrund. Aber es war eben auch ein Amerika, das stets über alternde, weiße Männer erzählt wurde. Frauen spielten bei Philip Roth vor allem eine Rolle: das Objekt der Begierde. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Janet Lewis: "Die Frau, die liebte" – Ein dramatischer Schicksalsroman

Der 1941 erschienene Roman der amerikanischen Schriftstellerin Janet Lewis „Die Frau, die liebte“ ist ein literarisches Juwel. Im Zentrum steht die Beziehung von Bertrande und Martin, die mit elf Jahren zwangsverheirartet werden. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Neu-Übersetzung von Homers "Odyssee" – Aus Schlampen werden Frauen

Die Professorin für Alte Geschichte Emily Wilson hat Homers „Odyssee“ ganz neu übersetzt. Sie entlarvt, wie die früher meist männlichen Übersetzer sexistische Sprache in die Schrift mogelten. In welcher Tradition Wilson damit steht, ordnet die Journalistin Mirjam Kid ein. Deutschlandfunk Kultur, KompressorDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Die Sonntagsfrage: "Warum die Konzentration auf kurze literarische Texte, Frau Crespo?"

Am vergangenen Sonntag wurde im Schauspiel Frankfurt die Auszeichnung Wortmeldung der Crespo Foundation an Petra Piuk verliehen. Der mit 35.000 Euro dotierte Preis zeichnet dezidiert kurze literarische Texte aus, die sich mit gesellschaftspolitischen Herausforderungen befassen. Warum die Preisstifter auf knappe Formen setzen, erklärt Ulrike Crespo. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ältere Posts››